Weltmeister



Alles zum Schlagwort "Weltmeister"


  • Neue Führungsriege

    Mi., 10.01.2018

    Schwarzer kritisiert DHB-Bosse: Meinung «nicht gewollt»

    Weltmeister Christian Schwarzer kritisiert die DHB-Bosse.

    Zagreb (dpa) - Weltmeister Christian Schwarzer hat die aktuelle Führung des Deutschen Handballbundes (DHB) kritisiert.

  • Ehemaliger Bundestrainer

    Mo., 18.12.2017

    Arno Ehret wieder Trainer in der Schweiz

    Arno Ehret war von 1993 bis 1997 deutscher Handball-Bundestrainer und DHB-Sportdirektor bis 1999. Foto (1999): Roland Scheidemann

    Schaffhausen (dpa) - Weltmeister Arno Ehret kehrt auf die Handball-Bühne zurück. Eine Woche nach seinem 64. Geburtstag wurde der frühere Bundesliga-Torschützenkönig vom Schweizer Spitzenclub Kadetten Schaffhausen als Interimstrainer verpflichtet.

  • Motorsport

    Sa., 25.11.2017

    Letzte Formel-1-Quali des Jahres: Hamilton wieder Favorit

    Abu Dhabi (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton startet heute als Favorit in die letzte Qualifikation dieser Formel-1-Saison. In Abu Dhabi dürfte erneut Ferrari-Star Sebastian Vettel der schärfste Gegner des britischen Mercedes-Piloten sein. Im Training unter Rennbedingungen war Hamilton gestern knapp schneller als Vettel. Beide haben in Abu Dhabi bislang je dreimal gewonnen. Hamilton steht vor dem 20. und letzten Saisonlauf schon als Titelgewinner fest.

  • Motorsport

    Fr., 24.11.2017

    Hamilton lässt nicht locker: Tagesbester vor Vettel

    Abu Dhabi (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton gönnt seinem Widersacher Sebastian Vettel auch im Formel-1-Saisonfinale keinen Millimeter. Mit einem Streckenrekord verwies der Mercedes-Star im Training zum Großen Preis von Abu Dhabi den deutschen Ferrari-Piloten auf Platz zwei und unterstrich seinen Willen, trotz des längst sicheren vierten Titels mit seinem zehnten Sieg die Saison zu beenden. Dritter bei den Übungsrunden in der Dunkelheit unter Rennbedingungen wurde Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo.

  • Treuebekenntnis

    Fr., 17.11.2017

    Weltmeister Kramer bis zum Karriereende in Gladbach?

    Kann sich sein Karriereende in Mönchengladbach vorstellen: Weltmeister Christoph Kramer.

    Mönchengladbach (dpa) - Weltmeister Christoph Kramer hat für Borussia Mönchengladbach ein im Profi-Fußball ungewöhnliches Treuebekenntnis abgegeben und will den Verein bis zu seinem Karriere-Ende nicht mehr verlassen.

  • Fußball

    Fr., 17.11.2017

    Kramer: Ungewöhnliches Treuebekenntnis für Gladbach

    Spieler Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach.

    Mönchengladbach (dpa) - Weltmeister Christoph Kramer hat für Borussia Mönchengladbach ein im Profi-Fußball ungewöhnliches Treuebekenntnis abgegeben und will den Verein bis zu seinem Karriere-Ende nicht mehr verlassen. «Ich liebe den Verein und ich denke nicht, dass ich noch einmal wechseln werde», sagte der 26-Jährige in einem Interview der Deutschen Welle. Einen Wechsel ins Ausland schloss Kramer zwar nicht grundsätzlich aus, er sagte aber: «Ich finde die Bundesliga geil, das Ausland reizt mich nicht so wie andere Kollegen. Zudem passt der Weg, den Borussia geht, einfach auch zu mir.»

  • Fußball

    Sa., 28.10.2017

    Weltmeister Ginter: «Fußball nicht immer ganz ehrlich»

    Matthias Ginter.

    Mönchengladbach (dpa) - Weltmeister Matthias Ginter hat sich kritisch zum Umgang mit der Wahrheit im Profifußball geäußert. Auch nach einigen Jahren in der Bundesliga gebe es für den 23-Jährigen «Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann». Innenverteidiger Ginter sagte der «Rheinischen Post» (Samstagausgabe): «Wenn man zum Beispiel in einem Gespräch mit einem Sportdirektor zu hören bekommt, man sei DER Kandidat und eine Woche später wird ein anderer Spieler für die Position verpflichtet, ist das schon merkwürdig. Der Fußball ist nicht immer ganz ehrlich.»

  • Mit Khedira

    Mi., 25.10.2017

    Juventus Turin siegt locker gegen Aufsteiger Ferrara

    Feierte mit Juve einen lockeren Sieg gegen Aufsteiger Ferrara: Weltmeister Sami Khedira.

    Turin (dpa) - Weltmeister Sami Khedira hat mit Juventus Turin klar gegen Aufsteiger SPAL Ferrara gewonnen und den Kontakt zur Spitzengruppe in der Serie A gehalten.

  • Bei Nicht-Einigung

    Do., 12.10.2017

    Wenger hält Özil-Verkauf im Januar für «möglich»

    Sind noch beim Arsenal vereint: Trainer Arsène Wenger (l) und Mesut Özil.

    London (dpa) - Weltmeister Mesut Özil könnte den FC Arsenal laut Trainer Arsène Wenger schon im Januar verlassen. «Ja, das ist möglich», erklärte Wenger in einer Pressekonferenz auf die Frage, ob Arsenal den 28-Jährigen vorzeitig verkaufen könnte, sofern keine Einigung über einen neuen Vertrag erzielt wird.

  • Konzentration auf den VfB

    Do., 12.10.2017

    Weltmeister Zieler: «Fühle mich überhaupt nicht vergessen»

    Wartet seit 28 Monaten auf eine Einladung vom DFB: Weltmeister Ron-Robert Zieler.

    Stuttgart (dpa) - Weltmeister Ron-Robert Zieler hat seine Laufbahn in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch nach 28 Monaten ohne Nominierung nicht abgehakt.