Weltsicht



Alles zum Schlagwort "Weltsicht"


  • Multivisionsvortrag

    Mi., 30.09.2020

    „Weltsichten“ vor 30 Jahren und heute

    30 Jahre nach der ersten Weltumradlung sind Axel Brümmer und Peter Glöckner wieder zusammen auf Tour gewesen und haben Erinnerungen aufleben lassen.

    30 Jahre nach der ersten Weltumradlung haben Axel Brümmer und Peter Glöckner erneut die Reise angetreten. Und präsentieren ihren Kultvortrag in einer Neuauflage.

  • Kommentar zum Fall Özil

    Mi., 25.07.2018

    Kirche im Dorf lassen

    Auf diesem Bolzplatz in Gelsenkirchen hat Mesut Özil als Junge gespielt.

    Muss sich Deutschland wegen der Weltsicht eines Profifußballers in eine Rassismusdebatte stürzen? Nein, meint WN-Chefredakteur Norbert Tiemann. Wer etwas über Integration in unserem Land erfahren will, muss woanders hinschauen.

  • Wütende Weltsicht

    Mo., 19.03.2018

    Thomas Bernhard beeinflusste Dirk von Lowtzow

    Der Sänger Dirk von Lowtzow von der Band Tocotronic.

    Der Frontman der Hamburger Band Tocotronic hat sich in seiner Jugend viel mit dem österreichischen Schriftsteller Thomas Bernhard auseinandergesetzt. Er glorifiziert den Literaten allerdings nicht.

  • Sarah Bosetti begeisterte mit scharfzüngiger Poesie:

    So., 23.04.2017

    Sprühendes Wort-Feuerwerk

    Sprachgewandte Comedy-Poetin: Sarah Bosetti begeisterte bei ihrer Lesung am Freitag im Bürgerforum.

    Auf Einladung des Ascheberger Kunst- und Kulturvereins „Kukaduh“ präsentierte die Autorin Sarah Bosetti im Bürgerforum mit scharfem Blick und noch schärferer Zunge ihre Weltsicht.

  • Unesco: Kriegsverbrechen

    Fr., 20.01.2017

    IS sprengt historische Bauten in Palmyra

    Unesco: Kriegsverbrechen : IS sprengt historische Bauten in Palmyra

    In der kruden Weltsicht der Terrormiliz IS stammt das Weltkulturerbe in Palmyra aus einer «Zeit des Unglaubens». Deshalb richtet sich die Zerstörungswut der militanten Islamisten immer wieder gegen die historische Oasenstadt.

  • Kriminalität

    Mi., 27.07.2016

    Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

    Ein Beamter zeigt eine Pistole vom Typ «Glock 17». Mit einer Waffe gleichen Typs hatte der Amokläufer in München geschossen.

    Der Amokläufer war nicht nur süchtig nach dem Spiel Counterstrike. Er verehrte auch den norwegischen Rechtsextremen und Attentäter Breivik. Medien berichten, der 18-Jährige könnte selbst rechtsextreme Gedanken gehegt haben.

  • Kriminalität

    Mi., 27.07.2016

    «FAZ»: Münchner Amokläufer hatte rechtsextremistische Weltsicht

    München (dpa) - Der Münchner Amokläufer hatte laut einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» eine rechtsextremistische Weltsicht. Türken und Araber habe er gehasst und ihnen gegenüber ein Höherwertigkeitsgefühl gehegt, zitiert das Blatt Sicherheitskreise. Das Bayerische Landeskriminalamt wollte dies nicht bestätigen, das Innenministerium äußerte sich zunächst nicht. Der 18-Jährige hatte am vergangenen Freitag neun Menschen erschossen und dann sich selbst getötet. Unter den Opfern sind vor allem Menschen muslimischen Glaubens mit Wurzeln in der Türkei oder im Kosovo.

  • Museen

    Do., 17.03.2016

    Dresden - Zeitreise in die Renaissance

    Blick in die Ausstellung «Weltsicht und Wissen um 1600» im Residenzschloss der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. «

    Dresden (dpa) - Raritäten, Kurioses, Unikate: Im Residenzschloss der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden öffnet sich Freitagabend eine weitere Schatzkammer. Die Präsentation «Weltsicht und Wissen um 1600» gibt Einblick in die Kunstkammer, die vor mehr als 450 Jahren den Grundstock der heutigen Museen legte.

  • „Wirkt wie ein chemischer Pflug“

    Mo., 02.02.2015

    Kammer-Experte verteidigt Glyphosat

    Für Dr. Anton Dissemond, stellvertretender Leiter der Abteilung Pflanzenschutzdienst bei der NRW-Landwirtschaftskammer, prallen beim Thema Glyphosat „Weltsichten“ aufeinander. Einen Grund, den Stoff, der wie ein „chemischer Pflug wirkt“ und Unkrautwachstum hemmt, zu verbannen, sieht er nicht. Die Eigenschaften seien „hervorragend“ – auch unter wichtigen Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten.

  • Lengerich

    Di., 22.09.2009

    Ein Programm für jeden Geschmack