Welttag



Alles zum Schlagwort "Welttag"


  • Heute ist Welttag des Sehens

    Do., 10.10.2019

    Maren Hesse schätzt Normalität im Miteinander

    Freundliche Stimme in der LWL-Telefonzentrale: Maren Hesse.

    Ihr „Hauptarbeitsgerät“ ist zwar ihre Stimme. Doch natürlich braucht Maren Hesse, Mitarbeiterin in der Telefonzentrale des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, auch ihre Augen. Und die arbeiten nur mit zwei bis drei Prozent der normalen Sehkraft. Dank ihres Arbeitgebers kein Problem.

  • Welttag der Suizidprävention

    Mo., 09.09.2019

    WHO: Alle 40 Sekunden stirbt ein Mensch durch Suizid

    Suizid gehört laut WHO zu den häufigsten Todesarten.

    Die Vorbeugung von Suizid ist eines der wichtigen Ziele der Weltgesundheitsorganisation. Vor dem Welttag der Suizidprävention präsentierte die WHO eine besorgniserregende Statistik.

  • Zum Weltkatzentag

    Do., 08.08.2019

    Interview mit einer Katze: Endlich kommen wir mal zu Wort

    Zum Weltkatzentag: Interview mit einer Katze: Endlich kommen wir mal zu Wort

    Am Donnerstag ist Welttag der Katze. Grund genug, um an dieser Stelle mal einen Stubentiger zu Wort kommen zu lassen. Einfach war es nicht, Emma zu einem Interview zu überreden. Nach ein paar Schnurrern und Fauchern klappte der Dialog dann aber doch.  

  • Partnerstädte setzen zunehmend auf multinationale Projekte

    So., 28.04.2019

    Münsters Freunde in der Welt

    Partnerstädte setzen zunehmend auf multinationale Projekte: Münsters Freunde in der Welt

    Am Sonntag (28. April) ist der Welttag der Partnerstädte. 1963 wurde er vom Weltbund der Partnerstädte ins Leben gerufen. Die Stadt Münster wird aus diesem Anlass am Samstag und Sonntag am Stadtweinhaus die Städtepartnerschafts-Fahne hissen und am Samstag in der Innenstadt Pflanz-Sets und Lesezeichen verteilen. Auf dieser Sonderseite stellen wir Münsters Partnerstädte vor und wagen einen Blick in die Zukunft.

  • Leidenschaft zum Beruf gemacht

    Mo., 22.04.2019

    Freiheit, Zuflucht und Identität“

    Buchhändlerin Andrea Brümmer

    Die Buchhändlerin Andrea Brümmer und die Auszubildende der Stadtbücherei, Nicole Hafner, haben ihre Leidenschaft, das Lesen, zum Beruf gemacht. Anlässlich des 24. Welttages des Buches, der am Dienstag (24. April) begangen wird, haben die beiden Frauen in einem Gespräch mit dieser Zeitung erklärt, was sie am Schmökern so reizt und welche Lektüre sie besonders mögen.

  • Weltttag der Frühgeborenen

    Mo., 19.11.2018

    Gefahr für Mutter und Kind

    Auf dem Spiel-Teppich trafen sich Susanne Berenbrinker (v.l.) mit Ehemann und ihrem „Frühchen“ Christina sowie Chefarzt Dr. Florian Urlichs mit Ehefrau Julia Schierhold-Urlichs und Tochter Henriette.

    Wenn eine Frühgeburt droht, geht es um jede Woche. Bei Susanne Berenbrinker ging es dagegen um Stunden - und optimale medizinische Versorgung. Am Welttag der Frühgeborenen am Samstag war Familie Berenbrinker wieder im Marienhaus des St.-Franziskus-Hospitals - diesmal aber als Gast.

  • Welttag der Philosophie am Joseph-Haydn-Gymnasium zum Thema Solidarität

    Fr., 16.11.2018

    Demokratie als Chance nutzen

    Kontrovers diskutierten die Jugendlichen darüber, wie die Schere zwischen Arm und Reich geschlossen werden kann.

    Beim Welttag der Philosophie beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler in Diskussionen und mit Präsentationen intensiv mit dem Thema Solidarität auf europäischer Ebene.

  • Lambertusmarkt am „Welttag des Putzschwamms“

    Mo., 27.08.2018

    Zwischen Socken und Silberreiniger

    Neben allerlei Massenware war auch echte Handarbeit im Angebot. Das Kaufen stand bei vielen Besuchern aber gar nicht im Vordergrund, sondern eher das Bummeln. Der Markt ist traditioneller Treffpunkt am Kirmesmontagmorgen.

    Allerlei Nützliches hatten die Händler im Angebot, die am Montagmorgen ihre Stände für den Lambertusmarkt öffneten. Zunächst aber mussten sie eine regenbedingt schleppende Startphase überstehen. Dann kamen die Massen, um Putzmittel, Töpfe, Lederpflege und Co. zu kaufen.

  • Welttag des Flüchtlings

    Mi., 20.06.2018

    Nicht nur in Watte packen

    Sabine Winter hat sich in die Thematik eingefuchst. Heute weiß sie, wo sie Hilfe bekommt.

    Viele haben als Sprachpaten angefangen, bei einigen liegt der Fokus heute woanders. Doch sie alle sind dabeigeblieben: Lucia Bruning, Sabine Winter, Manfred Schründer, Annette Farahi und Julia Geringer sollen an dieser Stelle stellvertretend für die zahlreichen Menschen stehen, die sich in Ochtrup in der Flüchtlingshilfe engagieren. Mit WN-Redakteurin Anne Steven haben sie über ihre Arbeit und das Ehrenamt gesprochen.

  • Welttag der Pressefreiheit

    Do., 03.05.2018

    Deutschland hat noch Luft nach oben

    Welttag der Pressefreiheit: Deutschland hat noch Luft nach oben

    (Mit Video) Die neue Rangliste der Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" zeigt: Deutschland ist zwar einen Rang nach oben gerückt in Sachen Pressefreiheit, Kritik gibt es aber dennoch. Die kommt auch von Münsteranern, wie eine Straßenumfrage zeigt.