Weltverband



Alles zum Schlagwort "Weltverband"


  • Biathlon-Bundestrainer

    Di., 26.11.2019

    Kirchner kritisiert Weltverband für Auftakt-Programm

    Kritisiert das ausgedehnte Programm zum Weltcup-Start: Bundestrainer Mark Kirchner.

    Östersund (dpa) - Chef-Bundestrainer Mark Kirchner hält wenig vom erstmals auf neun Tage ausgedehnten Weltcupstart der Biathleten vom 30. November an im schwedischen Östersund.

  • Reiten: Vielseitigkeit

    Mi., 20.11.2019

    Höchste Auszeichnung für Ingrid Klimke aus Münster

    Reiten: Vielseitigkeit: Höchste Auszeichnung für Ingrid Klimke aus Münster

    Ingrid Klimke vom RV St. Georg Münster hat ein besonders starkes Jahr hinter sich. Nun erhielt sie die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres vom Weltverband FEI. Bei der EM hatte sie in Luhmühlen in der Vielseitigkeit triumphiert.

  • Zusammenarbeit

    Do., 07.11.2019

    Kooperationsvertrag zwischen FIFA und World Leagues Forum

    Christian Seifert, Präsident des World Leagues Forums.

    Zürich (dpa) - Der Weltverband FIFA hat mit dem Dachverband der Profi-Ligen einen Kooperationsvertrag abgeschlossen.

  • Tiere

    Mo., 28.10.2019

    Kölner Zoodirektor leitet Weltzooverband

    Prof. Theo Pagel, Kölner Zoodirektor, führt düe die nächsten zwei Jahre den Weltverband für Zoos ud Aquarien.

    Köln (dpa) - Der Kölner Zoodirektor Theo Pagel führt für die nächsten zwei Jahre den Weltverband für Zoos und Aquarien (WAZA). Er werde sein Amt kommende Woche auf der WAZA-Tagung in Buenos Aires antreten, teilte der Kölner Zoo am Montag mit. Pagel vertritt damit die Interessen von rund 400 angeschlossenen Institutionen.

  • Weltverband FIG

    So., 13.10.2019

    Turnerin Chusovitina zum achten Mal bei Olympischen Spielen

    Wird zum achten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen: Die usbekische Turnerin Oksana Chusovitina.

    Stuttgart (dpa) - Turn-Olympiasiegerin Oksana Chusovitina wird im kommenden Jahr mit dann 45 Jahren ihre achten Olympischen Spiele erleben, gab der Turn-Weltverband FIG nach Abschluss der Weltmeisterschaften in Stuttgart bekannt.

  • Rücknahme

    Sa., 12.10.2019

    Judo-Weltverband entzieht Österreich WM-Austragung 2021

    Österreich darf die Judo-WM im Jahr 2021 doch nicht austragen.

    Wien (dpa) - Der Judo-Weltverband IJF hat Österreich die Austragung der Weltmeisterschaft 2021 wieder entzogen. Der Weltverband begründete in einem Anwaltsschreiben die WM-Rücknahme mit der nicht fristgerechten Bezahlung einer zweiten Rate, gab der Österreichische Judo-Verband bekannt.

  • Schwimmen

    Fr., 04.10.2019

    Millionen-Preisgeld und hohe Ziele - Neue Liga startet

    Lagen-Spezialist Heintz freut sich auf die an diesem Wochenende beginnende neue International Swimming League (ISL).

    In einem neuen Wettkampfformat kämpfen internationale Top-Schwimmer von diesem Samstag an um hohe Preisgelder. Auch deutsche Becken-Asse sind in Indianapolis dabei. Vor dem Start der neuen Serie gab es Stress mit dem Weltverband.

  • Rad-Weltverband

    Mo., 30.09.2019

    UCI nach Pannen bei der WM in der Kritik

    Rad-Weltverband: UCI nach Pannen bei der WM in der Kritik

    Harrogate (dpa) - Nach einer alles andere als reibungslosen Straßenrad-WM in Yorkshire steht der Weltverband UCI in der Kritik. Klassikerspezialist John Degenkolb monierte nach der WM-Entscheidung den Verbot des Funkverkehrs während des Rennens.

  • Leichtathletik

    Mo., 23.09.2019

    Russischer Leichtathletik-Verband bleibt suspendiert

    Doha (dpa) - Der russische Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt. Das entschied das Council des Weltverbandes IAAF auf seiner Sitzung in der WM-Stadt Doha. «Es kann ganz klar gesagt werden, dass Russland die Bedingungen für eine Wiederzulassung nicht erfüllt hat», sagte Rune Andersen, Chef des IAAF-Inspektionsteams. Auch bei der am Freitag in der Hauptstadt Katars beginnenden WM müssen die 29 nominierten Russen unter neutraler Flagge starten. Russland steht im Verdacht, Dopingproben manipuliert zu haben.

  • Weltverband IAAF

    Mo., 23.09.2019

    Russlands Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt

    Rune Andersen ist Chef des IAAF-Inspektionsteams.

    Die russische Nationalflagge wird auch bei der Leichtathletik-WM im Khalifa-Stadion von Doha nicht wehen. Der Weltverband hebt den Bann nicht auf. Die WADA gibt Russland nun drei Wochen für die Aufklärung von Manipulationsvorwürfen.