Weltwirtschaftsforum



Alles zum Schlagwort "Weltwirtschaftsforum"


  • Studie

    Mi., 04.09.2019

    In welchem Land der Tourismus am besten funktioniert

    Deutschlands Reise- und Tourismuswirtschaft gehört zu den wettbewerbsfähigsten weltweit.

    Im Auftrag des Weltwirtschaftsforums haben sich die Autoren einer Studie die Infrastruktur von 140 Reiseländern genauer angeschaut. Welches sind die Top-Destinationen? Und wie schneidet Deutschland dabei ab?

  • Standortwechsel?

    Sa., 06.07.2019

    WEF-Gründer kritisiert hohe Preise: Wegzug aus Davos möglich

    Das Weltwirtschaftsforum tagt jährlich in Davos. Nur 2002 fand das Treffen in New York statt.

    Seit 1971 treffen sich Spitzenmanager und Politiker aus aller Welt zum Weltwirtschaftsforum in Davos. Nur 2002 gab es eine Ausnahme. Nun bringt WEF-Gründer Klaus Schwab einen Standortwechsel ins Gespräch.

  • Weltwirtschaftsforum

    Mo., 01.07.2019

    Umfrage zeigt weltweite Skepsis vor künstlicher Intelligenz

    48 Prozent der Befragten einer internationalen Studie wünschen sich mehr Regulierung für künstliche Intelligenz.

    Eine Umfrage in 27 Ländern verdeutlicht weit verbreitete Vorbehalte von Menschen gegenüber künstlicher Intelligenz. Viele der Befragten wünschen siche eine stärkere Regulierung.

  • Weltwirtschaftsforum

    Fr., 25.01.2019

    Matt Damon in geliehenen Klamotten in Davos

    Matt Damon hat sein Kofferproblem nicht aus der Bahn geworfen.

    Matt Damon ist zum Weltwirtschaftsforum nach Davos gereist. Der Schauspieler ist wohlbehalten eingetroffen, sein Koffer aber nicht. Aber wozu hat man Freunde?!

  • Weltwirtschaft

    Mi., 23.01.2019

    Merkel spricht bei Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums

    Davos (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält heute die zentrale Rede am zweiten Tag des Jahrestreffens des Weltwirtschaftsforums in Davos. Geplant sind auch Gespräche mit internationalen Unternehmern über Künstliche Intelligenz sowie ein Abendessen mit einer Ansprache Merkels zum Thema Europa. Aus Deutschland werden in Davos auch mehrere Bundesminister sowie CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet. So nimmt Wirtschaftsminister Peter Altmaier an einer Diskussion zur wirtschaftlichen Zukunft Europas teil.

  • Kritik gleich zu Beginn

    Di., 22.01.2019

    WEF-Treffen: Bolsonaro strebt Nutzung des Regenwaldes an

    3000 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nehmen an dem Treffen in Davos teil.

    Über «Globalisierung 4.0» soll in Davos geredet werden. Doch manche Teilnehmer rücken beim Treffen des Weltwirtschaftsforums andere Themen in den Mittelpunkt.

  • Weltwirtschaft

    Di., 22.01.2019

    Tagung des Weltwirtschaftsforums eröffnet

    Davos (dpa) - Mit einem Aufruf zur Zusammenarbeit ist die 49. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos eröffnet worden. «Das Treffen wird den Zustand der Welt betrachten und zusammenarbeiten, um den Zustand der Welt zu verbessern», kündigte WEF-Gründer Klaus Schwab in dem Alpenort an. Im Mittelpunkt des viertägigen Treffens stehen in diesem Jahr die «Globalisierung 4.0» und die Herausforderungen, die sich durch diese neue Phase der Globalisierung ergeben. Morgen wird Kanzlerin Angela Merkel in Davos erwartet. US-Präsident Donald Trump hatte seinen Besuch abgesagt.

  • Weltwirtschaft

    Di., 22.01.2019

    Weltwirtschaftsforum eröffnet Tagung in Davos

    Davos (dpa) - Das Weltwirtschaftsforum eröffnet heute in Davos offiziell seine 49. Jahrestagung. Bei dem viertägigen Treffen in den Schweizer Alpen diskutieren mehr als 3000 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über Lösungen für internationale Probleme wie Klimawandel, Cyberattacken und Handelskriege. Aus Deutschland werden Kanzlerin Angela Merkel und mehrere Minister sowie CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet. US-Präsident Donald Trump, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und die britische Premierministerin Theresa May haben abgesagt.

  • Weltwirtschaftsforum

    So., 20.01.2019

    Wer schließt die Trump-Lücke? WEF-Treffen ohne US-Präsident

    Teilnehmer verfolgen die Übertragung der Rede von US-Präsident Donald Trump auf einem großen Bildschirm in Davos 2018.

    Donald Trump hat abgesagt. Emmanuel Macron auch. Das Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos muss auf zwei potenzielle Stars verzichten. Wer springt in die Bresche? Und: Braucht Davos so einen Über-Gast überhaupt?

  • Weltwirtschaftsforum

    Sa., 19.01.2019

    Experte: Davos-Treffen ohne Trump muss auf Dialog setzen

    Wirtschaftsexperte Hans-Paul Bürkner setzt in Davos auf Dialog ohne Trump.

    Davos (dpa) - Nach der Absage von US-Präsident Donald Trump für das Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos setzt ein langjähriger Beobachter darauf, dass den Inhalten der Tagung mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird.