Werbebranche



Alles zum Schlagwort "Werbebranche"


  • Internationales Begegnungsfest

    Fr., 23.06.2017

    Kunst mit Botschaft ziert das Plakat

    Die abstrakte Acryl-Arbeit von Maia Degener gefällt Dr. Hans Meckling (v.l.) und Lothar Kern von der Flüchtlingshilfe Senden, Mediengestalter Olaf Pelikan und Volker Sowade vom Kulturamt der Gemeinde Senden.

    Auf das Internationale Begegnungsfest, das am 9. Juli Premiere feiert, weist ein Plakat hin, das ein Werk einer 13-jährigen Künstlerin ziert.

  • Telekommunikation

    Mi., 29.03.2017

    US-Abgeordnete kippen Datenschutz bei Browser-Verlauf

    Washington (dpa) - US-Anbieter von Internet-Zugängen sollen das Recht bekommen, ohne Zustimmung der Nutzer Informationen über besuchte Websites zu nutzen oder an die Werbebranche zu verkaufen. Nach dem Senat kippte auch das Abgeordnetenhaus ein entsprechendes Verbot der Telekom-Aufsicht FCC. Die Entscheidung tritt in Kraft, wenn Präsident Donald Trump sie unterzeichnet. Die FCC hatte Internet-Anbieter im vergangenen Herbst dazu verpflichtet, die Zustimmung der Nutzer für die Verwendung der Browser-Daten einzuholen.

  • Aliens und Roboter

    Sa., 17.09.2016

    Promi-Geburtstag vom 17. September 2016: Neill Blomkamp

    Neill Blomkamp wird 37 Jahre alt.

    Kann man sich Neill Blomkamp als einen Komödien-Regisseur vorstellen? Nicht wirklich. Der Südafrikaner ist ein ausgeprägter Spezialist für Science-Fiction-Filme, die durch einen besonderen visuellen Look bestechen.

  • Film

    Fr., 27.05.2016

    Duncan Jones wollte nicht nur «Sohn von» Bowie sein

    Film : Duncan Jones wollte nicht nur «Sohn von» Bowie sein

    Berlin (dpa) - Der Filmemacher Duncan Jones (44) wollte seinen Weg unabhängig von seinem Vater David Bowie gehen. Er habe eine ganze Zeit lang versucht, bloß nichts Kreatives zu machen, sagte Jones der «Berliner Zeitung». Das habe unbewusst sicher auch daran gelegen, dass er nicht ständig als «Sohn von» gesehen werden wollte.

  • Medien

    Do., 05.03.2015

    Kritik an frauenfeindlicher Werbung nimmt zu

    Der Werberat führt die Zunahme der Vorwürfe auf die wachsende Sensibilisierung in der Bevölkerung zurück.

    Immer noch gibt es beleidigende, sexistische oder gewaltverherrlichende Werbung. Der Deutsche Werberat versucht, Auswüchse zu stoppen.

  • Rabatte auf „Juleicas“ sind kaum bekannt

    Do., 11.12.2014

    . . . und sprich nicht drüber

    Den Jugendleitern, die eine Jugendleitercard besitzen – im Bild die ehemaligen Leiter der Ferienfreizeit „Heinz-Live-Tours“ – wird eine Vergünstigung gewährt. Das ist aber vielen Jugendleitern nicht bekannt.

    „Tue Gutes und sprich darüber.“ So lautet eine Weisheit aus der Werbebranche. Bei den heimischen Kommunen scheint dieser Slogan zumindest im Zusammenhang mit der Jugendleiterkarte („Juleica“) nicht angekommen zu sein. Eine Nachfrage der WN in den Kommunalverwaltungen von Lüdinghausen, Ascheberg und Senden ergab, dass selbst dort kaum bekannt war, dass den Jugendleitern Vergünstigungen eingeräumt werden.

  • Schauspieler Dennis Schigiol aus Havixbeck

    Fr., 18.04.2014

    „Wow, ist der stark!“

    Im Hamburger Schanzenviertel wohnt Dennis Schigiol ganz in der Nähe der Roten Flora. Er liebt dieses Quartier.

    Er hat den Sprung geschafft: Dennis Schigiol ist aus Havixbeck nach Hamburg gegangen, um seiner großen Leidenschaft nachzugehen: der Schauspielerei.

  • Ausbildung

    Mo., 07.04.2014

    Kreative Köpfe gesucht: In der Werbung braucht es Talent

    Ungewöhnliche Ideen ausprobieren und visuell arbeiten können: Das ist für junge Leute in der Werbebranche wichtig. Hier arbeiten Studenten der Hochschule Pforzheim während eines Workshops. Foto: Hochschule Pforzheim

    München (dpa/tmn) - Die Arbeit in der Werbebranche ist nichts für Theoretiker. Wer dort einen Job haben will, sollte früh Praxiserfahrung sammeln. Ganz ohne Studium geht es aber kaum noch. Der Quereinsteiger ist in der Branche ein Auslaufmodell.

  • Marketing

    Mo., 24.03.2014

    Die Kunst der Verführung - Die Verpackung entscheidet über den Kauf

    Ein Blick in die Welt der Agenturen zeigt, dass auch die Werbebranche in Krisenzeiten nicht verschont wird. Allerdings entwickeln sich durchaus erfolgreiche Strategien, die insbesondere in den Krisen- und Schwellenländern gut funktionieren. Sie sprechen die Konsumenten in erster Linie über ein spezielles Verpackungsdesign an.

  • Computer

    Mi., 11.12.2013

    Google verknüpft sein Online-Netzwerk mit Werbung

    Paris (dpa) - Google öffnet sein Online-Netzwerk Google Plus stärker für die Werbebranche. Anzeigen können künftig überall im Netz auf technischer Basis von Google-Plus-Einträgen platziert werden.