Werbungskosten



Alles zum Schlagwort "Werbungskosten"


  • Werbungskosten

    Mi., 25.03.2020

    Meisterpflicht: Kosten für den Kurs bei der Steuer absetzen

    Kosten für den Meisterkurs und das Meisterstück können als Werbungskosten bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden.

    Seit Februar 2020 gilt für viele Berufe wieder die Meisterpflicht. Viele Handwerker werden jetzt also auf die Meisterausbildung setzen. Die Kosten können dafür bei der Steuer abgesetzt werden.

  • Berufliche Ausgaben

    Mo., 07.10.2019

    Gewerkschaftsbeitrag von der Steuer absetzen

    Der Mitgliedsbeitrag für eine Gewerkschaft kann als Werbungskosten geltend gemacht werden.

    Gewerkschaftbeiträge oder Beitragszahlungen für Berufsverbände können bei der Steuererklärung in der Anlage N als Werbungskosten eingetragen werden.

  • Werbungskosten

    Mi., 07.08.2019

    Was Vermieter bei der Steuererklärung alles absetzen können

    Vermieter können viele Ausgaben, die mit ihrer Immobilie zu tun haben, als Werbungskosten steuerlich geltend machen.

    Maklerhonorare, Müllabfuhr, Fahrten zur Wohnung: Wer vermietet, hat Ausgaben. Doch welche Posten können von der Steuer abgesetzt werden?

  • Jeder Euro zählt

    Di., 02.04.2019

    Werbungskosten senken die Steuerlast

    Arbeitnehmer können Ausgaben für den Job in ihrer Einkommensteuererklärung einzeln als Werbungskosten angeben, wenn diese die Pauschale von 1000 Euro übersteigen.

    Weiterbildung, Dienstreise, Fachbücher: Alle Ausgaben für den Job können Arbeitnehmer beim Finanzamt angeben. Die sogenannten Werbungskosten senken die Steuerlast. Aber auch Rentner können davon profitieren.

  • Freibeträge beantragen

    Mo., 12.11.2018

    So bleibt Steuerzahlern 2019 mehr Netto

    Ein erfolgreicher Antrag auf Freibeträge reduziert die Steuerlast. Dafür ist in jedem Fall eine Steuererklärung erforderlich.

    Mehr Netto vom Brutto: Sonderausgaben, Werbungskosten, Krankheitskosten. Um seine Steuerlast zu senken, lohnt es sich Freibeträge zu beantragen. Was es zu beachten gibt:

  • Werbungskosten

    Mi., 25.07.2018

    Bei verbilligter Wohnraumvermietung Prozent-Grenze beachten

    Bei einer verbilligten Wohnraumvermietung erhält der Immobilieneigentümer Steuervorteile. Allerdings nur, wenn mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miete gezahlt werden.

    Wer eine Wohnung günstig vermietet, darf die Miete nicht zu gering ansetzen - andernfalls kann der Vermieter seine Ausgaben nicht voll als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Gut rechnen müssen vor allem diejenigen, die ihre Immobilie möbliert vermieten.

  • Werbungskosten nachweisen

    Mi., 04.04.2018

    Viele Arbeitnehmer dürfen sich auf Steuererstattung freuen

    Die Steuererklärung lohnt sich für die meisten Arbeitnehmer. Denn in der Regel können sie mit einer Erstattung rechnen.

    Für Arbeitnehmer lohnt es sich in vielen Fällen, eine Steuererklärung abzugeben. Doch beim Ausfüllen ist einiges zu beachten.

  • Werbungskosten

    Mi., 24.01.2018

    Vermieter können Winterdienst steuerlich geltend machen

    Vermieter können Ausgaben für den Winterdienst als Werbungskosten steuerlich absetzen.

    Vermieter können ausgaben Ausgaben als Werbungskosten steuerlich absetzen. Dazu zählen auch die Aufwendungen für den Winterdienst. Wer sie geltend machen möchte, muss auf die richtige Anlage der Einkommenssteuererklärung achten.

  • Werbungskosten

    Mi., 27.12.2017

    Weiterbildungsausgaben können bei Steuer abgesetzt werden

    Arbeitnehmer können die Kosten für Weiterbildungen steuerlich absetzen.

    Für die berufliche Karriere sind Weiterbildungen wichtig. Das weiß auch das Finanzamt, weshalb Arbeitnehmer die Fortbildungskosten steuerlich absetzen können. Kompliziert wird es jedoch, wenn der Arbeitgeber sich an ihnen beteiligt.

  • Arbeiten im Wohnzimmer

    Mi., 06.12.2017

    Arbeitsecke: Büromöbel als Werbungskosten absetzen

    Arbeiten im Wohnzimmer: Arbeitsecke: Büromöbel als Werbungskosten absetzen

    Viele Freiberufliche arbeiten von zu Hause aus. Wer das Arbeitszimmer von der Steuer absetzen möchte, darf es nur beruflich nutzen. Doch auch Arbeitsmittel, die sich nicht in einem separaten Raum befinden, können in jedem Fall als Werbungskosten geltend gemacht werden.