Werse



Alles zum Schlagwort "Werse"


  • Adventskalender „Hilfe von rechts und links der Werse“

    So., 08.11.2020

    Gewinne versüßen die Vorweihnachtszeit

    Christian Stroick, Ilse Rottmann, Lambert Quante, Olaf Rittmeier, Maria Lueg und Norbert Steinhoff präsentieren den neuen Adventskalender „Hilfe von rechts und links der Werse“.

    Kein Advent ohne die Aktion „Hilfe von rechts und links der Werse“. Der Adventskalender mit der Chance auf tolle Gewinne ist jetzt wieder auf dem Markt.

  • Renaturierung im Stadtpark

    Di., 27.10.2020

    Lebendige Werse: Raus aus dem Kanal-Korsett

    2000 Kubikmeter Boden weichen zwischen Spielplatz und Brunnenruine, um das Werseufer abzuflachen.

    Im Ahlener Stadtpark sind die Renaturierungsarbeiten angelaufen, die dem Werselauf Platz für naturnahe Entwicklung schenkt. Im Park geht‘s im nächsten Jahr weiter. Er soll attraktiver werden und Ahlens größten Spielplatz bekommen.

  • Bernd Laukötter (34) aus Nordwalde ist selbstständiger Outdoor-Spezialist

    Sa., 24.10.2020

    Perfekt mit Paddel und Pedale

    Bevor Bernd Laukötter das traditionelle Unternehmen Canu Camp aus Münster vor sechs Jahren übernommen hat, saß er erst ein Mal in einem Kanu.

    Bernd Laukötter ist jetzt 34 Jahre alt und ist seit seinem 20. Lebensjahr selbstständig. Der gelernte Veranstaltungskaufmann hat 2014 das Outdoor-Unternehmen „Canu Camp“ aus Münster übernommen und das Angebot weiterentwickelt.

  • Maria Walkowski für Lebenswerk geehrt

    Mo., 19.10.2020

    Die „Mutter“ der Albersloher Kanuten

    Maria Walkowski für Lebenswerk geehrt: Die „Mutter“ der Albersloher Kanuten

    Maria Walkowski – Gründerin und Ehrenmitglied des Albersloher Kanu-Clubs (AKC) – wurde im Rahmen der Aktion „NRW-Preis für Mädchen und Frauen im Sport“ vom Landessportbund NRW und von der Staatskanzlei des Landes NRW mit der Sonderauszeichnung „Lebenswerk Sport“ gewürdigt.

  • Chronik 25 in zweiter Auflage erschienen / Dornhege-Ausstellung erst zu Ostern 2021

    Fr., 16.10.2020

    Von der Magie des Künstlerdorfes

    Die Mitglieder der Heimatfreunde Angelmodde Ludwig Mädel (l.), Engelbert Honkomp (Mitte), Prof. Dr. Karl-Josef Plaßmann (2.v.r.) und Hein Götting (r.) freuen sich über die zweite Auflage der Chronikbandes 25 und über die Ausstellung des Künstlers Hans-Georg Dornhege (2.v.l.).

    Das Gallitzin-Haus kann wegen Corona derzeit keine Ausstellungen zeigen. Die Heimatfreunde Angelmodde nutzen jedoch die Zeit. So veröffentlichten sie jetzt die zweite Auflage der (Erfolgs-)“Chronik 25“ und erste Details zum Ausstellungs-Comeback. Dieses ist zu Ostern 2021 geplant.

  • Rathausneubau: Verwaltung stellt Fahrplan vor

    Fr., 09.10.2020

    Bürger setzen auf Nachhaltigkeit

    Der Beginn der Bauausführung könnte Ende 2022 starten: ZGM-Leiter Florian Schmeing und Bürgermeister Dr. Alexander Berger (v.l.) stellten den Fahrplan der weiteren Rathausplanungen vor. Fotos: Christian Wolff

    Der Fahrplan für das weitere Verfahren zur Neuplanung des Rathauses steht. In einem Pressegespräch stellten Bürgermeister Dr, Alexander Berger und ZGM-Leiter Florian Schmeing den Stand der Dinge vor.

  • Die Werse trat oft über ihre Ufer und zeigt sich bis heute wandelbar

    Mi., 07.10.2020

    „Smiet men inne Wärs!“

    Als Kind spielten Willi Berheide und seine „Seeräuberbande“ an der Werse – heute blickt er auf die abwechslungsreiche Geschichte des Flusses zurück.

    Er hat viele Gesichter der Werse gesehen. Als Kind ist Willi Berheide in ihr geschwommen, auf ihr Schlittschuh gelaufen und Bötchen gefahren. Später musste er die Begradigung nebst Vertiefung des Flussbettes mit ansehen und freut sich heute darüber, dass die Werse zumindest in Teilen renaturiert wird.

  • Behelfsbauwerk übernimmt ab 1. Oktober den Verkehr der B 51 zwischen Münster und Handorf

    Mo., 28.09.2020

    Alte Wersebrücke vor dem Abbruch

    Bauleiter Jörg Dehmer an der Behelfsbrücke der B 51 über die Werse in Handorf, rechts die alte Brücke. Sie wird nun abgebrochen.

    Ab dem 1. Oktober beginnt der Abbruch eines historischen Bauwerks: Die über 100 Jahre alte Wersebrücke der B 51 in Handorf muss weichen. Wie aber geht es dort weiter?

  • Die Werse hat jetzt einen zweiten Arm und eine Insel

    Mi., 23.09.2020

    Natur erholt sich ohne Menschen

    In den neuen Arm der Werse sind Riegel aus Holzstämmen mit Durchlässen eingebaut worden.

    In der Nähe des „Hauses Dechering“ hat die Werse im Zuge der Renaturierung jetzt zwei Arme. Damit die Fische besser wandern können, wurden alte Betonabstürze entfern und neue Riegel aus Eichenpfählen eingebaut. Eine Insel wird auch angelegt, aber nicht für Menschen, sondern nur für Pflanzen und Tiere.

  • Kanu-AG der Anne-Frank-Gesamtschule unternahm Abschlussfahrt

    Sa., 19.09.2020

    Mit „Anti-Panik-Bonbons“ über die Werse

    Eine starke Sache war die Abschlussfahrt der Kanu-AG der Anne-Frank-Gesamtschule.

    Die Kanu-AG der Anne-Frank-Gesamtschule beendete die Saison mit einer Abschlussfahrt auf der Werse. Im nächsten Jahr geht es weiter.