Wespe



Alles zum Schlagwort "Wespe"


  • 10.000 Euro Schaden

    Mo., 25.05.2020

    «Flammenwerfer» gegen Wespen eingesetzt

    Eine Wespe fliegt vor einer Fensterscheibe.

    Bei dem Versuch, mit einem selbstgebastelten «Flammenwerfer» Wespen zu vertreiben, hat ein Mann (32) in Engelskirchen den Wintergarten der Nachbarn in Brand gesteckt. 

  • Insektenhotels

    Do., 17.10.2019

    Unterschlupf für Biene, Wespe und Co.

    Marc Schrameyer (Umweltabteilung), Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Schulleiter Klaus Schneider am Insektenhotel (v.l.) auf der Wildblumenwiese am Kreishaus I.

    Der Kreis hat vom Pictorius-Berufskolleg zwei Insektenhotels geschenkt bekommen. Aber auch jeder Einzelne kann solche Hilfen für Bienen, Wespen und andere Insekten bauen.

  • Im Spätsommer

    Fr., 30.08.2019

    Bei hysterischen Wespen nicht pusten und nicht hauen

    Wespen machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn die Tiere greifen nicht einfach an.

    Lange werden die Wespen nicht mehr herumschwirren, denn zu dieser Zeit des Jahres verenden die meisten von ihnen. Doch vorher sind die schwarz-gelben Insekten noch einmal besonders aktiv. Für Menschen heißt dies vor allem eines: ruhig bleiben.

  • Brände

    Fr., 23.08.2019

    Seniorin löst Feuer wegen Wespen aus: Fünf Verletzte

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße.

    Remscheid (dpa/lnw) - Um Wespen von ihrem Balkon zu vertreiben, hat eine 96-Jährige Kaffeepulver und Nelken abgebrannt und dabei ein Feuer mit mehreren verletzten Menschen ausgelöst. Der Teppich in der Wohnung der Seniorin geriet bei der Aktion in Brand, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vier Nachbarn der Remscheider Seniorin im Alter von 60, 63, 91 und 92 Jahren hätten das Feuer bemerkt. Die Nachbarn konnten den Brand löschen. Sowohl die 96-Jährige als auch ihre hilfsbereiten Nachbarn mussten nach dem Vorfall am Donnerstag mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10 0000 Euro.

  • Naturschützer berichten

    Sa., 17.08.2019

    Bislang vielerorts deutlich weniger Wespen als im Vorjahr

    In diesem Sommer gibt es vielerorts weniger Wespen.

    Aufdringliche Wespen können im Biergarten oder Straßen-Café nerven. Besonders zahlreich waren die Insekten 2018. Dieses Jahr scheinen weniger herumzuschwirren. Warum das so, wissen Forscher nicht.

  • Notfälle

    Mo., 29.07.2019

    Wanderer von Wespen verfolgt

    Eine Wespe. 

    Solingen (dpa/lnw) - Ein Wanderer ist am Montag in Solingen einem Wespennest zu nahe gekommen, mehrfach gestochen worden und auf der Flucht über eine Wurzel gestolpert. Er wurde leicht am Bein verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten fanden den 37-Jährigen im Wald auf dem Boden liegend und riefen einen Krankenwagen.

  • Stimmt das denn?

    Mi., 12.06.2019

    Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

    Stimmt das denn?: Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

    Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusammenleben besser werden?

  • Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf

    Do., 09.05.2019

    Wespen als „Bonbon“ und gute Nachrichten

    Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf.

    Sie hatte ein Strahlen auf dem Gesicht, denn „nur gute Nachrichten“ konnte die Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf jetzt den Mitgliedern des Umweltausschusses überbringen.

  • Reiten: Westfälischer Reiterverein

    Do., 22.11.2018

    Brillante Bilanz: Turnier der Sieger besticht nicht nur durch Wespen

    Hendrik Snoek (l.) und Michael Klimke (r.) ehrten die verdienten Jubilare im Reiterverein: Werner Hövelbernd (2.v.l.), Heinz Dieckhoff-Holsen, Leo Berendsen und Ferdinand Schwarze

    Hendrik Snoek hat im Sattel und am Schreibtisch schon so manche Schlacht geschlagen. Der Mann könnte mit Kritik leben und umgehen, wenn es denn welche gäbe: Fehlanzeige jedoch bei der Jahreshauptversammlung der Westfälischen Reitervereins – alles tiptop im Sattel ...

  • Notfälle

    Mo., 10.09.2018

    Zufälliger Tritt auf Erdnest: Wespen stechen zehn Schüler

    Bottrop (dpa/lnw) - Nach einem zufälligen Tritt auf das Erdnest von Wespen sind zehn Schüler bei einem Ausflug in Bottrop gestochen worden - einige von ihnen sogar mehrfach. Nach Angaben der Feuerwehr waren die Schüler aus Hamminkeln aus dem Kreis Wesel am Montag auf einem Waldweg unterwegs. Die Notärzte gaben schnell Entwarnung, keine der Betroffenen reagierte allergisch auf die Stiche. Sechs Kinder kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus.