Westennetz



Alles zum Schlagwort "Westennetz"


  • Azubi-Aktion

    Do., 21.12.2017

    Westnetz-Geschenke für Kinder in der Westerbauer

    Marina Bunde,  Marleen Vadder, Inga Ahlhorn und Linda Niewerth von Westnetz zeigen die Geschenke.

    Die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Westnetz in Münster sorgt schon seit fünf Jahren dafür, dass die Kinder im Ascheberger LWL-Kinderheim mit Geschenken versorgt werden.

  • Westnetz und Stadtwerke

    Mi., 06.09.2017

    Bremer Straße länger einspurig

    Die Bremer Straße wird voraussichtlich noch zwei Wochen nur einspurig befahrbar sein.

    Dass die Bremer Straße derzeit einspurig ist, sorgt bei Autofahrern, Radlern und auch Fußgänger für Unmut. Der Zustand wird sich jedoch nicht so schnell ändern, wie zunächst gedacht.

  • Arbeiten in Eggerode

    Sa., 05.08.2017

    Westnetz verlegt Erdkabel

    An der Kreisstraße zwischen Tinge und Eggerode werden derzeit Bohrungen vorgenommen, um die Erdkabel zu verlegen.

    Zentimeter um Zentimeter bohrt sich das große Gerät durch den Boden. Schlamm spritzt auf, durch das trübe Wasser sind nur vereinzelte, rotierende Bewegungen zu erkennen. Es mutet an, als ob der „Steuermann“ sich hier im Blindflug durch den Grund buddelt.

  • Friduwistraße

    Fr., 04.08.2017

    Eva-Maria Rose atmet auf

    Baustelle Friduwistraße: An dem Grundstück links soll nun die Station aufgestellt werden. Der neue Standort ist nur wenige Meter von der jetzigen Trafo entfernt.

    Stromnetzbetreiber Westnetz und die Gemeinde haben doch noch eine Lösung gefunden, damit die Trafostation auf der Friduwistraße nicht vor oder auf dem Grundstück von Eva-Maria Rose aufgestellt wird.

  • Friduwistraße

    Mi., 26.07.2017

    Trafo vor der Tür: „Der Kasten kommt zu dir“

    Eva-Maria Rose treibt die geplante Aufstellung einer Trafostation auf dem Bürgersteig direkt vor ihrer Haustür um. Sie schrieb an die Verwaltung und den Netzbetreiber. Westnetz hat bereits eine Trafostation an der Friduwistraße, die jedoch in den Gärten nur noch zu Fuß zugänglich ist.

    Erst die Anliegerbeiträge für die Friduwistraße und demnächst auch noch für die Gronauer Straße und jetzt auch noch das: Eva-Maria Rose ärgert sich über die Aufstellung einer Trafostation vor ihrem Haus. Versorger Westnetz will eine benachbarte Einrichtung ersetzen.

  • Baustellen im Stadtgebiet

    Mo., 17.07.2017

    110.000-Volt-Kabel werden erneuert

    Baustelle im Hamburger Tunnel: Im Eingangsbereich Ostseite werden Stromkabel erneuert.

    Für die Erneuerung ihrer 110.000-Volt-Stromkabel arbeitet Westnetz an verschiedenen Stellen in der Stadt. Auch im Hamburger Bahnhof.

  • Kabel gekappt

    Sa., 15.07.2017

    Stromausfall für Hunderte Haushalte

    Mehrere Hundert Haushalte standen ohne Strom da. 

    Bauarbeiten führten zu einer erheblichen Störung im Stromnetz.

  • Umspannwerk Ascheberg

    Mi., 05.07.2017

    Herz und Kopf des Stromnetzes

    Die Westnetz-Mitarbeiter Egbert Petermann (dunkles Hemd) und Michael Mühlenkamp stellten das Umspannwerk vor.

    Die Westnetz hat die Ascheberger Schaltzentrale, das Umspannwerk an der Altefeldstraße, für die Notwendigkeiten moderner Netze umgebaut und nun das Ergebnis vorgestellt.

  • Stromnetz wird modernisiert

    Fr., 11.11.2016

    Freilandleitungen werden abgebaut

    Stellten die Pläne der Stromnetz-Modernisierung vor: (v.l.) Westnetz-Betriebsmeister Wolfgang Dirks, Innogy-Kommunalbetreuer Franjo Reinke und Projektplaner Martin Enning.

    Die Freilandleitungen zwischen Schöppingen und Metelen werden zurückgebaut. Derzeit modernisiert Westnetz das Stromnetz.

  • Stromnetz Nottuln - Billerbeck

    Mi., 31.08.2016

    Stromleitung gekappt

    Und zack: Das 120 Quadratmillimeter dicke Freiluftkabel wird in luftiger Höhe gekappt.

    Mehr als vier Jahrzehnte war sie ein vertrautes Bild in der Landschaft: Die 30 000-Volt-Stromfreilandleitung zwischen Nottuln und Billerbeck. Nun wird sie abgebaut.