Westfalenfleiß



Alles zum Schlagwort "Westfalenfleiß"


  • Sonderveröffentlichung

    Mechthild Steffen arbeitet gern bei Westfalenfleiss

    Jeden Tag eine gute Naht

    Heute näht Mechthild Steffen einen Olivgrünen. Diese Arbeitsschirme gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. In der Werkstatt mitten im Industriegebiet herrscht eine familiäre Atmosphäre. Hier am münsterschen Kesslerweg stehen die Gebäude der Westfalenfleiß GmbH. Insgesamt 470 von rund 900 Beschäftigten sortieren, drucken, montieren, nähen, lagern, verpacken, schreinern, gärtnern und kochen Tag für Tag. Die meisten von ihnen sind Menschen mit Behinderungen, einige auch Menschen mit psychischer Erkrankung. 32 sind in der Näherei und Teilmontage beschäftigt. Mechthild Steffen ist Ende 30 und eine von ihnen. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet die Frau mit dem DownSyndrom bei Westfalenfleiß, nach wie vor bereitet ihr die Handarbeit Freude, sie geht gern arbeiten. „Wenn es Arbeit gibt, dann bin ich auf jeden Fall dabei.“ Ihr Strahlen leuchtet über das ganze Gesicht. Man kann sehen, wie stolz sie auf ihren Job ist.

  • Abschluss der Papst-Johannes-Schule

    Di., 02.07.2019

    Geweint und gefeiert

    Moderator Christoph Böcker kündigte an, dass die Schülerinnen und Schüler „total heiß aufs Tanzen“ sind. Das haben sie wenig später bewiesen.

    14 jungen Menschen hat die einzige Förderschule für geistige Entwicklung in Münster jetzt entlassen. Die meisten von ihnen werden demnächst in den Werkstätten von Westfalenfleiß oder den Alexianern arbeiten.

  • 37 Schüler nahmen an der Aktion von Gymnasium und Westfalenfleiß teil

    Di., 02.07.2019

    Neuer Rekord beim „Sozialführerschein“

    Nach dem Kurs „Sozialführerschein“ präsentieren die Schüler ihre Zertifikate.

    „Das ist wirklich ein neuer Rekord“, erklärt Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann mit einem stolzen Blick auf die 37 Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr ihren „Sozialführerschein“ am Gymnasium Wolbeck erworben haben. Hierfür hätten die Jugendlichen erfolgreich einen vierwöchigen Kurs absolviert, heißt es in einer Pressemitteilung des Gymnasiums. Schwerpunktmäßig sei es darum gegangen, in Kontakt mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnhäuser für Menschen mit Behinderung der Westfalenfleiß-Gesellschaft in Gremmendorf und Wolbeck zu kommen.

  • Anzeige gegen Unbekannt

    Mo., 25.02.2019

    Westfalenfleiß warnt vor Haustürgeschäft

    Westfalenfleiß macht keine Haustürgeschäfte.

    An Handorfer Türen klingelt derzeit ein Unbekannter, um im Namen von Westfalenfleiß Produkte zu verkaufen und Spenden zu sammeln. „Der ist nicht von uns“, heißt es bei Westfalenfleiß.

  • Tag der offenen Tür

    Mo., 03.12.2018

    Gute Laune, hohes Interesse

    An zahlreichen Ständen gab es Dinge zu erwerben, die Mitarbeiter von Westfalenfleiß selbst gefertigt haben.

    Jede Menge Adventliches: Am Tag der offenen Tür gab es bei Westfalenfleiß allerhand zu bestaunen. Und sogar eine Autogrammstunde mit zwei Preußen-Kickern.

  • „Tag der offenen Tür“

    So., 02.12.2018

    Weihnachtsstimmung bei Westfalenfleiß

    Westfalenfleiß lud am Sonntag zum Tag der offenen Tür. Auch der Nikolaus schaute vorbei.

    Am Sonntag war viel los bei Westfalenfleiß. Der „Tag der offenen Tür“ lockte mit seinem weihnachtlichem Flair viele Besucher an.

  • „European Wagyu Gala“ in Albachten

    Di., 16.10.2018

    10 000-Euro-Spende für Westfalenfleiß-Bauernhof

    Rinderzüchter Reinhard Holtmann (r.) und Moderator Hanno Liesner (M.) übergaben den Erlös der Albachtener Wagyu-Gala an Hubert Puder, Sprecher der Westfalenfleiß-Geschäftsführung.

    Für einen guten Zweck in Kinderhaus fand bei der großen Wagyu-Rinderauktion auf Hof Holtmann eine ganz besondere Versteigerung statt. Ein fünfstelliger Euro-Betrag kam dabei zusammen.

  • Gut Kinderhaus

    Di., 25.09.2018

    Reitplatz auf Gut Kinderhaus

    Hubert Puder (l.), Sprecher der Geschäftsführung der Westfalenfleiß GmbH, und Frank Knura, Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland-Ost, vor dem neuen Reitplatz auf Gut Kinderhaus.

    Auf Gut Kinderhaus konnte mit Hilfe von Spenden ein Reitplatz angelegt werden – für das Angebot der „Tiergestützten Intervention“.

  • Westfalenfleiß beteiligt sich seit einigen Jahren am Klasse!-Projekt

    Di., 25.09.2018

    Zeitungsarbeit in der Werkstatt

    Die Werkstattgruppe mit Paul Kreimer (hintere Reihe, zweiter von links) beteiligt sich seit Jahren am Klasse!-Projekt. Die Beschäftigten von Westfalenfleiß lesen die Zeitung – und haben das Thema Migration für ein eigenes Projekt aufgegriffen.

    Angefangen hat alles vor knapp drei Jahren. Damals beteiligte sich Paul Kreimer mit einer Werkstatt-Gruppe zum ersten Mal am Klasse!-Projekt. Der frühere Leiter der Papst-Johannes-Schule in Münster-Kinderhaus kannte das Medienprojekt für Schülerinnen und Schüler – und fragte sich, ob es nicht auch für die Beschäftigten bei Westfalenfleiß spannend sein könnte.

  • Freiwilligentag bei Westfalenfleiß

    Mo., 06.08.2018

    Grillen mit der Haus-WG

    Es hängen schon ein paar Bilder im Flur. Die Wände sollen aber noch gestrichen und mit selbst gebastelter Deko versehen werden, erklärten die Bewohnerinnen Michaela Grewe (r.) und Monika Zabel zusammen mit Teamleiter Maxim Golub.

    Am kommenden Freiwilligentag (22. September) ist die Haus-WG für Menschen mit geistiger Behinderung von Westfalenfleiß wieder dabei. Es werden Leute gesucht, die Lust haben, mitzuhelfen, den Flur vor dem Café zu verschönern.