Westfleisch



Alles zum Schlagwort "Westfleisch"


  • Lebensmittel

    Mi., 29.07.2020

    Statistisches Landesamt: Weniger Schweine geschlachtet

    Halbierte Schweine hängen im Schlachthof.

    In Nordrhein-Westfalen wurden zuletzt weniger Schweine geschlachtet. Die NRW-Statistiker liefern jetzt die Zahlen zu den Folgen der Betriebsschließungen bei Tönnies und Westfleisch.

  • Unternehmen

    Di., 23.06.2020

    Westfleisch: Bis Ende 2020 Werksarbeiter selbst einstellen

    Eine Tafel weist auf den Betrieb von Westfleisch/Westcrown hin.

    Münster (dpa/lnw) - Deutschlands zweitgrößter Schlachtbetrieb Westfleisch will bis Ende des Jahres alle Mitarbeiter selbst einstellen und auf Werkvertragsanbieter verzichten. Das kündigte das Unternehmen am Dienstag in Münster an. «Und das gilt unabhängig davon, was der Gesetzgeber in den kommenden Monaten in dieser Hinsicht beschließen wird», erklärt Vorstandsmitglied Johannes Steinhoff laut Mitteilung. Vor dem Ausbruch von Corona-Infektionen bei Marktführer Tönnies in Rheda-Wiedenbrück hatte Anfang Mai das Westfleisch-Werk in Coesfeld vorübergehend schließen müssen. Auch dort hatte sich eine große Zahl von Werksarbeitern infiziert. Außerdem wurden auch in einem Werk einer Westfleisch-Tochter in Niedersachsen Arbeiter positiv getestet.

  • Agrar

    Mi., 17.06.2020

    Westfleisch-Geschäfte laufen trotz Corona gut

    Die Fahne von Westfleisch hängt vor einem Fleischereibetrieb.

    Münster (dpa/lnw) - Beim zuletzt immer wieder in die Schlagzeilen geratenen Unternehmen Westfleisch laufen die Geschäfte trotz der Coronakrise gut. Der operative Gewinn (Ebitda) des Fleischverarbeiters habe in den ersten fünf Monaten dieses Jahres deutlich über dem Vorjahresergebnis und über den Planungen gelegen, teilte das Unternehmen zu seiner Generalversammlung am Mittwoch mit.

  • Lebensmittel

    Di., 16.06.2020

    Durchsuchungen bei Westfleisch: Untreueverdacht

    Das Logo von Westfleisch ist an der Betriebszufahrt zu sehen.

    Münster (dpa/lnw) - Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt gegen führende Mitarbeiter der Firma Westfleisch im Zusammenhang mit dem Export von Schweinefleisch nach China. «Wir gehen dem Anfangsverdacht der Untreue nach», sagte am Dienstag ein Behördensprecher. Beschuldigte seien ein Vorstandsmitglied, ein Aufsichtsrat und ein Vertriebsleiter von Westfleisch sowie ein Verantwortlicher einer an dem Geschäft beteiligten dänischen Firma. Die Ermittler prüfen, ob Gewinne an Westfleisch vorbei geflossen sind.

  • Verdacht auf Untreue

    Di., 16.06.2020

    Razzia bei Westfleisch wegen Ost-Export

    Aufnahme des Geschäftslogos der Westfleisch eG vor der Hauptverwaltung in Münster.

    Noch besteht nur ein Anfangsverdacht, doch der hatte am Dienstag erste Folgen: Die Staatsanwaltschaft Münster hat die Geschäftsräume des Fleischkonzerns Westfleisch in Münster durchsucht.

  • Nach zahlreichen Tests am Freitag

    Fr., 05.06.2020

    Zwei positive Tests bei Mitarbeitern der fleischverarbeitenden Industrie

    An der Herbertstraße in Gronau wohnen viele Menschen, die in der fleischverarbeitenden Industrie beschäftigt sind. Deshalb wurden sie jetzt zu einem Corona-Test aufgefordert. Auch Landrat Kai Zwicker (2. von links) und Bürgermeister Rainer Doetkotte (3. von links) informierten sich vor Ort und dankten den Ehrenamtlichen aus dem DRK-Kreisverband Borken.

    Etwa 70 Menschen, die überwiegend in der fleischverarbeitenden Industrie arbeiten, sind am Freitag in Gronau auf Corona getestet worden. Die Testungen stehen in sachlichem Zusammenhang mit den positiven Erkrankungen bei Westfleisch. Zwei Test verliefen positiv.

  • "Kunstblutaktion"

    So., 31.05.2020

    Protest gegen Westfleisch: Rote Farbe vor Unternehmenszentrale

    "Kunstblutaktion": Protest gegen Westfleisch: Rote Farbe vor Unternehmenszentrale

    Tierschutzaktivisten habe nach eigenen Angaben in Münster Kunstblut am Eingang der Zentrale von Westfleisch angebracht. Die Aktion fand laut einer Mitteilung des Bündnisses „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ im Rahmen der bundesweiten Aktionstage „Solidarität mit den Arbeiter*innen in der Tierindustrie“ statt.

  • Interview mit Bundestagsabgeordneter

    Fr., 29.05.2020

    Kathrin Vogler über Schlachtbetriebe: "Regelungen zu lasch"

    Interview mit Bundestagsabgeordneter: Kathrin Vogler über Schlachtbetriebe: "Regelungen zu lasch"

    Massive Kritik und regelrechtes Entsetzen haben die Corona-Ausbrüche in der im Nachbarkreis Coesfeld ansässigen Großschlachterei Westfleisch und anderswo ausgelöst – und hektische Betriebsamkeit der Politik. Kreisredakteur Michael Hagel hat mit der Emsdettener Bundestagsabgeordneten Kathrin Vogler (Linke) darüber gesprochen.

  • Corona

    Fr., 29.05.2020

    Westfleisch-Vorstand: „Das waren keine System-Mängel“

    Das „Fleischcenter Coesfeld“ von Westfleisch war wegen eines Coronavirus-Ausbruchs zeitweise geschlossen. Auf Vorwürfe gegen Westfleisch reagiert nun Vorstand Carsten Schruck.

    Als im Coesfelder Schlachthof von Westfleisch das Coronavirus kursierte, geriet das Unternehmen und mit ihm die gesamte Fleischbranche in Verruf. Gehen die Firmen verantwortlich mit ihren Mitarbeitern um? Sind Werkvertrags-Konstruktionen vernünftig? Ein Interview mit Vorstandsmitglied Carsten Schruck.

  • Zoll und Ordnungsamt im Einsatz

    Mi., 27.05.2020

    Kontrollen bei Westfleisch in Münster

    Zoll und Ordnungsamt im Einsatz: Kontrollen bei Westfleisch in Münster

    Das Unternehmen Westfleisch ist nach einem massiven Coronavirus-Ausbruch in die Kritik geraten. Am Standort in Münster hat es am Mittwoch Kontrollen von Ordnungsamt und Zoll gegeben. Die waren jedoch routinemäßig.