Wetterkapriole



Alles zum Schlagwort "Wetterkapriole"


  • Ganz anders bauen

    Mo., 08.06.2020

    Neubauten gegen Wetterkapriolen absichern

    Neubauten lassen sich so planen, dass sie Starkregen und Hochwasser trotzen.

    Wer neu baut, kann frei gestalten - und das Gebäude so besser vor künftigen Problemen schützen als bei einem Bestandsbau. Vor allem den Starkregen sollte man im Blick haben.

  • Große Aufreger

    So., 19.04.2020

    Fußball-Krisen: Kirch, Bosman und verschobene Spiele

    Leo Kirch im Jahre 2011. Die Kirch-Gruppe muste 2002 Insolvenz anmelden.

    Bislang kam es in der Fußball-Bundesliga meist durch Wetterkapriolen zu einem unregelmäßigen Spielbetrieb. In den größten Krisen der Liga-Geschichte ging es aber immer nur ums Geld.

  • Wetterkapriolen

    So., 23.02.2020

    Sturmböen verhindern Karnevalsumzüge

    Kölner Karnevalisten halten im Wind ihre Kostüme fest.

    Der Wind macht vielen Narren einen Strich durch die Rechnung: Die Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf müssen am Sonntag Absagen verkünden, auch viele kleinere Umzügen fallen dem Wetter zum Opfer. Für Rosenmontag sieht es aber besser aus.

  • Ski alpin

    Sa., 21.12.2019

    Weltcup-Abfahrten wegen Wetterproblemen abgesagt

    Nebel zieht in Gröden über die Berge und die Abfahrtsstrecke.

    Heftige Wetterkapriolen haben das Programm des alpinen Ski-Weltcups durcheinandergewirbelt. Am Samstag mussten sowohl die Abfahrt der Herren in Gröden als auch die der Damen in Val d'Isère abgesagt werden.

  • Jeden Tag hin und her

    Mo., 28.10.2019

    Strategien gegen den Pendlerfrust

    Die täglichen Fahrten im Auto zur Arbeit und zurück sollten Pendler nach Möglichkeit mit etwas Privatem wie Einkaufen kombinieren. Dann fällt das Pendeln leichter.

    Zugverspätung, Wetterkapriolen, Stau: Für Pendler beginnt der Stress manchmal schon vor dem eigentlichen Arbeitstag. Doch das muss nicht so sein, sagen Experten.

  • Wetter

    So., 23.06.2019

    60 Zentimeter Neuschnee zu Sommerbeginn in den USA

    Denver (dpa) - Wetterkapriolen in den USA: Pünktlich zum Sommerbeginn sind im US-Staat Colorado knapp 60 Zentimeter Neuschnee gefallen. Der Schneefall überraschte die Bewohner der höheren Regionen, etwa im Steamboat-Skigebiet, nordwestlich von Denver. Der örtliche Wetterdienst warnte, der Winterzauber könne noch ein wenig andauern. Zuletzt sei im Sommer 1928 ein derart ungewöhnlicher Schneefall registriert worden, berichtet CNN.

  • Wetterkapriolen vor 200 Jahren

    Sa., 01.06.2019

    Große Dürre und Raupenplage

    Vor 200 Jahren litten die Bauern in Westerkappeln unter einer großen Dürre. Die Ernte fiel sehr schlecht aus, ist einer alten Ortschronik zu entnehmen.Der damalige Bürgermeister damaligen Bürgermeisters Johann Heinrich Kandelhardt beschrieb in seiner Westerkappelner Ortschronik (1796 bis 1821) auch die große Dürre im Jahr 1819.

    Vor 200 Jahren gab es in Westerkappeln eine große Dürre. Auch eine Raupenplage machte den Bauern das Leben schwer und sorgte für Ernteeinbußen. Das geht aus der der Ortschronik des damaligen Bürgermeisters Johann Heinrich Kandelhardt (*1753, † 1838) hervor.

  • Reiten: RV Greven

    So., 17.03.2019

    Heimische Reiter überzeugen

    Dennis Albers freute sich am Samstag trotz des Regenwetters über einen gelungenen Turniertag auf dem Grevener Reitgelände.

    Die heimischen Reiter erlebten - trotz der Wetterkapriolen - ein tolles Turnier auf der Anlage des RV Greven.

  • Feuerwehreinsatz

    Do., 07.03.2019

    Wetterkapriolen richten Schäden an

    Feuerwehreinsatz: Wetterkapriolen richten Schäden an

    Am Donnerstagmorgen jagten einige schwere Sturmböen über Telgte hinweg. Aber nur in einem Fall wurde die Feuerwehr gerufen.

  • Bastian Lenert referiert

    Mi., 06.02.2019

    Landwirte beobachten Wetterkapriolen

    Bastian Lenert referierte bei den Seppenrader Landwirten.

    Bastian Lenert von der Kreisstelle Coesfeld referierte bei der Versammlung der Seppenrader Landwirte zum Thema Ackerbau unter extremen Witterungseinflüssen“. Er verdeutlichte das Thema anhand von Wetteraufzeichnungen der Wetterstation in Münster von 1853 bis 2018 für die Monate Juli und August.