Wickensack



Alles zum Schlagwort "Wickensack"


  • Düngeverordnung erzürnt Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes

    So., 09.08.2020

    „Statt Fakten nur Bauchgefühl“

    Der Mais wächst und wächst. Das Fundament für eine gute Ernte sei gelegt, sagt Martin Wickensack.

    Die Landwirte haben ihr Getreide eingefahren. In einem Teil der Stadt liegt das Ergebnis leicht unter dem Schnitt, in einem anderen leicht darüber. Erzürnt ist der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, Martin Wickensack, über die Düngeverordnung.

  • Landwirte diskutieren in Telgte mit Bundesumweltministerin

    Sa., 11.01.2020

    Viele Fragen und Befürchtungen

    Martin Wickensack, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins, hatte etliche Fragen an Bundeslandwirtschaftsministerin Svenja Schulze.

    Hunderte Landwirte nahmen am Samstagabend an der Diskussion vor dem Bürgerhaus nach dem Neujahrsempfang der Stadt Telgte teil. Bundesumweltministerin Svenja Schulze stellte sich dabei den Fragen der Bauern.

  • Arbeit der Landwirte im Jahresverlauf

    Sa., 14.12.2019

    Kaum Entspannung in der kalten Zeit

    Im Herbst nutzt Martin Wickensack die Zeit, um die Maschinen zu warten und wieder auf Vordermann zu bringen. Etwa 15 Gerätschaften hatte er das Jahr über im Einsatz.

    Wer gedacht hätte, dass es für Landwirte in Herbst und Winter ruhiger wird, der irrt. Protestaktionen, Stall, Feld und Werkstatt halten sie auf Trab.

  • Arbeit der Landwirte im Sommer

    Sa., 10.08.2019

    Einbußen bei der Ernte erwartet

    Landwirt Martin Wickensack mit seinem Vater Heinz haben die Gerste bereits geerntet. Fast täglich erblicken auf dm Hof des Telgters Ferkel das Licht der Welt. Martin Wickensack ist auch oft in seiner Werkstatt zu finden. Die Reparatur und Wartung der Landmaschinen sind wichtige Aufgaben.

    Landwirte haben in den Sommermonaten alle Hände voll zu tun. In diesem Jahr beunruhigt sie insbesondere der wenige Regen.

  • Telgter Landwirte haben den Frühling herbeigesehnt

    Sa., 27.04.2019

    Grundlagen für eine gute Ernte legen

    Martin Wickensack war kürzlich froh, mit der wohl wichtigsten Frühjahrsarbeit, der Maisaussaat, loslegen zu können.

    Martin Wickensack und seine Kollegen haben den Frühling herbeigesehnt. Endlich können sie auf ihren Äckern die Grundlagen für eine hoffentlich gute Ernte legen.

  • Die Arbeit eines Telgter Landwirts

    Sa., 09.02.2019

    „Im Winter ist die Arbeit ein wenig gemütlicher“

    Ferkel werden das ganze Jahr über geboren. Deshalb ist Martin Wickensack auch in den Wintermonaten mit der Versorgung des tierischen Nachwuchses beschäftigt.

    Martin Wickensack ist Landwirt. Seine Arbeit wollen die WN in den verschiedenen Jahreszeiten begleiten.

  • Hauptversammlung des Löschzuges Albersloh

    Di., 20.02.2018

    Die Feuerwehr hat viel Arbeit

    Löschzugführer Frank Rüdiger (li.) verabschiedete Rainer Lehmkuhl aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung.

    Die 57 Albersloher Feuerwehrfrauen und -männer haben im vergangenen Jahr 96 Einsätze abarbeiten müssen. Allein das machte 551 Stunden aus. Diese Zahlen präsentierte Schriftführer Michael Wickensack bei der Versammlung des Löschzuges in der Feuerwache.

  • Landfrauen Telgte

    Mi., 24.01.2018

    Bettina Schulze Zumkley neu im Team

    Das Vorstandsteam der Telgter Landfrauen: (v.l.) Adelheid Boge, Petra Große Vogelsang, Bettina Schulze Zumkley, Hildegard Verenkotte, Gisela Biedenstein, Inge Wiggering, Hanni Große Vogelsang, Nicole Hegemann und Christiane Gerkmann.

    Bettina Schulze Zumkley ist neu im dreiköpfigen Leitungsteam der Telgter Landfrauen.

  • Wechsel in der CDU-Fraktion

    Mo., 18.12.2017

    Marion Wickensack verabschiedet

    Marion Wickensack wurde von Bürgermeister Wolfgang Pieper verabschiedet.

    Verabschiedet wurde in der Ratssitzung am Donnerstag Marion Wickensack (CDU).

  • Treffen der Ehemaligen könnte Tradition werden

    Mo., 21.08.2017

    Könige unter sich

    Mit Hilfe einer großen Duschwanne machten sich König Simon Schneider (r.) und Fritz Schulte Bisping an die Zubereitung eines deftigen Abendessens. Viele der ehemaligen Albersloher Schützenkönige trafen sich, um gemeinsam zu feiern.

    Eigentlich wollten sie sich an der von ihnen aufgestellten Sitzgruppe am Radweg Rummler treffen. Doch Petrus hatte kein Einsehen. Einsetzender Starkregen nötigte Alberslohs gekrönten Häupter, in die Scheune der Familie Wickensack zu ziehen. Keine schlechte Alternative für die Majestäten, die dort einen geselligen Abend verbringen sollten.