Widerstandskämpfer



Alles zum Schlagwort "Widerstandskämpfer"


  • Neue Stolpersteine verlegt

    Do., 21.12.2017

    Erinnern an lokale Widerstandskämpfer

    Bei der Gedenkveranstaltung im Rahmen der Stolpersteinverlegung sprachen (v.l.) Corry Westgeest (NCPN), Sahin Aydin (Vorsitzender des Vereins Kurdisch-Deutscher Freundschaftskreis Münsterland) und Bürgermeisterin Sonja Jürgens.

    Rund 20 Teilnehmer, darunter einige Niederländer, sind am Mittwochnachmittag zu der Gedenkveranstaltung im Rahmen der Stolpersteinverlegung zur Eilermarkstraße gekommen.

  • Für Gamer

    Mi., 01.11.2017

    Von Widerstandskämpfern und Ringschmieden: Neue PC-Spiele

    In «Mittelerde: Schatten des Krieges» trifft man auch auf solch angenehmene Zeitgenossen mit feurigem Atem.

    Schlammschlachten und Kämpfe gegen feuerspeiende Roboterhunde gehören bei den PC-Neuerscheinungen des Monats ebenso dazu wie anspruchsvolle Rätsel-Plattformer und ein gruseliger Besuch in Mittelerde.

  • Ausschuss beschäftigt sich mit Vorschlag

    Do., 07.09.2017

    Grünanlage soll Geschwister-Scholl-Park heißen

    Die alte Teichanlage wird bereits seit längerem umgestaltet.

    Nach der Auflösung der Geschwister-Scholl-Schule als Hauptschule soll der Name der Widerstandskämpfer Sophie und Hans Scholl weiterleben. Damit beschäftigt sich der Ausschuss für Ordnung, öffentliche Einrichtungen und Anregungen in seiner Sitzung am 14. September.

  • Saerbeck

    Fr., 06.03.2015

    Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer

    Am 9. April jährt sich zum 70. Mal der Tag, an dem der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Die Evangelische Kirchengemeinde erinnert in einem Gottesdiensten am Samstag, 14. März, um 18 Uhr in der Arche an sein Leben, sein Denken und Handeln.

  • Prozesse

    Mi., 08.01.2014

    Mord-Prozess gegen ehemaligen SS-Mann eingestellt

    Das Landgericht Hagen stellt den Prozess gegen einen früheren SS-Mann ein, der 92-Jährige verlässt den Gerichtssaal als freier Mann. Foto: Rolf Vennenbernd

    Hagen/Köln (dpa) - Der Kriegsverbrecherprozess gegen den früheren SS-Mann Siert Bruins wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers ist überraschend eingestellt worden.

  • Prozesse

    Mi., 08.01.2014

    Mord-Prozess gegen SS-Mann eingestellt

    Hagen (dpa) - Der Kriegsverbrecherprozess gegen den früheren SS-Mann Siert Bruins wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers ist überraschend eingestellt worden. In den fast 70 Jahren seit der Tat seien Beweise verloren gegangen, begründete das Landgericht Hagen die Entscheidung. Es sei nicht mehr möglich gewesen, Zeugen zu befragen und zu hinterfragen. Der heute 92-jährige Bruins konnte den Gerichtssaal als freier Mann verlassen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat unterdessen einen 88 Jahre alten Kölner wegen seiner Beteiligung an dem Massaker im französischen Oradour-sur-Glane im Jahr 1944 angeklagt.

  • Prozesse

    Mi., 08.01.2014

    Mord-Prozess gegen ehemaligen SS-Mann eingestellt

    Siert Bruins sitzt nicht länger auf der Anklagebank. Foto: Rolf Vennenbernd

    Hagen (dpa/lnw) - Der Hagener Kriegsverbrecherprozess gegen einen früheren SS-Mann wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers ist eingestellt worden. In der seit der Tat vergangenen Zeit sei ein Beweisverlust eingetreten, begründete das Landgericht Hagen am Mittwoch die Einstellung. Zeugen zu befragen und zu hinterfragen, sei weitgehend nicht mehr möglich gewesen. Der heute 92-jährige Siert Bruins war angeklagt, mit einem Vorgesetzten den Gefangenen auf einer fingierten Flucht erschossen zu haben. Er war 1949 in den Niederlanden in Abwesenheit zum Tode und 1980 in Hagen wegen Beihilfe zum Mord zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

  • Prozesse

    Di., 07.01.2014

    Urteil im Hagener NS-Prozess erwartet

    Urteil im Hagener NS-Prozess erwartet. Foto: Uli/Archiv

    Der gebürtige Niederländer Siert Bruins erwartet als ehemaliger SS-Mann ein zweites Mal ein Urteil vor dem Hagener Landgericht. Angeklagt ist er diesmal wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers.

  • Prozesse

    Mo., 06.01.2014

    Verteidigung fordert Freispruch im Hagener NS-Prozess

    Siert Bruins war früher Mitglied bei der Waffen-SS. Foto: J.-P. Strobel/Archiv

    Hagen (dpa/lnw) - Im Hagener Prozess gegen einen früheren SS-Mann wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers hat die Verteidigung einen Freispruch gefordert. Dem 92-jährigen Siert Bruins wird vorgeworfen, im September 1944 an der Erschießung des Widerstandskämpfers beteiligt gewesen zu sein. Der Verteidiger betonte am Montag aber, Bruins habe weder von der Absicht gewusst, den Gefangenen auf einen vorgetäuschten Flucht zu erschießen, noch habe er selbst geschossen. Bruins war Mitglied des Grenz- und Sicherheitspostens der deutschen Besatzer in der Hafenstadt Delfzijl. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Haftstrafe gegen ihn beantragt. Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich die Alliierten in den Niederlanden bereits auf dem Vormarsch.

  • Film

    Mo., 16.12.2013

    Christian Friedel spielt Widerstandskämpfer Georg Elser

    Eine neue Rolle für Christian Friedel. Foto: Peter Steffen

    Magdeburg/Berlin (dpa) - Schauspieler Christian Friedel (34, «Das weiße Band», «Russendisko») spielt den deutschen Widerstandskämpfer Georg Elser. Friedel übernehme die Hauptrolle in dem Kinofilm «Georg Elser - Es muss sein!», teilte die Agentur boxfish films am Montag in Berlin mit.