Wikingerschach



Alles zum Schlagwort "Wikingerschach"


  • Wikingerschach

    Fr., 17.05.2019

    Vater und Sohn machen Königssturz zum Familiensport

    Das Spiel stammt ursprünglich aus Schweden. Dort wird es aber nicht so ambitioniert gespielt, wie etwa in der Schweiz oder in Belgien, sagt Stefan Vorrink.

    Wikingerschach? Kennt doch jeder! Am Aasee, im Südpark – im Sommer gehört das Holzwurfspiel, das eigentlich Kubb heißt, zum Stadtbild. Für die meisten ist das Freizeitspaß. Für das Vater-Sohn-Duo Stefan und Julian Vorrink ist es viel mehr.

  • Sommerfest der Radsportfreunde Sassenberg

    Di., 25.09.2018

    Wikingerschach im alten Bauerngarten

    Die Sassenberger Radsportfreunde waren diesmal nicht sportlich unterwegs, sondern genossen gemeinsam das Sommerfest, das vom Orga-Team vorbereitet worden war.

    Das dreiköpfige Orga-Team der Radsportfreunde Sassenberg hatte den aktiven Sportlern und deren Partnern wieder ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt. Für diese Veranstaltung tauschte man gerne die Sportgeräte aus Carbon und Aluminium gegen ein Tourenrad mit oder ohne E-Antrieb ein.

  • Ferienspaß im MuM

    Mi., 18.07.2018

    Wasserspiele und Wikingerschach

    Bei den hochsommerlichen Temperaturen machen Wasserspiele natürlich am meisten Spaß.

    Premiere im Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM): Erstmals führt der Verein den „MuM-Ferienspaß“ durch, ein alternatives und offenes Angebot für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren.

  • Kubb-Liga Ascheberg ist gestartet

    Mo., 28.05.2018

    Viel Spaß im Dorfpark-Schatten

    Die Herzbuben starteten gut in die neue Spielzeit.

    Vor knapp zehn Jahren brachte die Kolpingsfamilie Ascheberg aus Tossens das Kubb-Spiel mit ins Münsterland. Viele Jahre ging es mit dem Wikingerschach steil bergauf. Die Ascheberg open waren schnell erfunden, eine eigene Liga wurde gegründet, Meisterschaften und Vergleichskämpfe mit anderen Ligen ausgetragen. Das Spiel mit den Klötzen und Wurfhölzern boomte. In diesem Jahr atmet die Liga durch. Statt der üblichen 16 sind nur zwölf Mannschaften am Start. Der Premierenspieltag wurde abgesagt. Dass der Kubb-Sport trotz des Trends viel Spaß macht und die Akteure mit Freude bei der Sache sind, war am Sonntag beim Spieltag in Capelle zu erleben. Im Dorfpark wurden die ersten vier Runden gespielt, dann musste wegen des Wetters abgebrochen werden. „Alles kein Problem, weil wir bei zwölf Mannschaften deutlich weniger Spiele haben“, berichtet Klaus Vogelsang.

  • Wikingerschach: „Poppy`s Open“

    Mo., 07.05.2018

    Ex-Vizemeister holen den Titel

    Im vergangenen Jahr mussten sie sich noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben, diesmal haben sie es geschafft: „U-900/Kids“ sind die Sieger der diesjährigen „Poppy’s Open“. Marek Hüwer, Jonathan Badengoth, Jasmin Wellmann und Raphael Neiteler (v.l.) freuten sich riesig über den Wanderpokal aus Sandstein.

    Im vergangenen Jahr zogen sie noch den Kürzeren, diesmal waren die „U-900/Kids“ nicht zu schlagen.

  • Abenteuerspielplatz

    Mo., 14.08.2017

    Diabolo und Wikingerschach

    Auch am morgigen Mittwoch (16. August) lädt das Jugendheim auf den Abenteuerspielplatz ein.

    Jeden Mittwoch ziehen die Mitarbeiterinnen des Jugendheims mit dem voll bepackten Spielmobil, also jeder Menge Outdoorspiele, zum Abenteuerspielplatz.

  • „Wikingerschach“ macht einfach Spaß

    Mo., 17.07.2017

    „Kubb-Turnier“ fördert Freundschaften

    Das syrische Team „CR7“ hatte die besten Nerven und gewann verdient den großen Pokal und die Goldmedaillen (kl. Bild). Ihnen wurde der Erfolg von allen Teilnehmer gegönnt..

    „Das Runde muss auf das Eckige“ – oder so ähnlich, heißt es beim Kubb-Spiel, das andernorts auch „Wickingerschach“ genannt wird. Zum zwölften mal fand es jetzt auf dem Bispinghof in Nordwalde statt. Hauptorganisator ist der :evangelischen Pfarrer Ulf Schlien.

  • Kubb-Liga Ascheberg

    Di., 20.09.2016

    Fotofinish um den Kubb-Titel

    Spannung bis  zum letzten Spiel! Erstmals in der Ligageschichte holte „Hektors-Team“ (oben) den Liga-Titel. Logisch, dass da die Freude richtig groß war. Genauso strahlend präsentierten sich die Herzdamen, die weiter Besitzer der Roten Laterne sind. Und sie haben ihr erstes Spiel gewonnen.

    Hektors Team setzte sich in dieser Saison beim Wikingerschach in Ascheberg durch.

  • Neuntes Kubb-Turnier

    Mo., 18.07.2016

    Anmelden ist ab heute möglich

    Neuntes Kubb-Turnier : Anmelden ist ab heute möglich

    Es ist der Tag,an dem Hobby-Kubber auf Meister treffen: Für das große Ascheberger Turnier am 3. Oktober startet die Anmeldung.

  • 11. Offene Kubb-Meisterschaften

    Mo., 11.07.2016

    Lang lebe der König

    Konzentration ist das A und O: Bei der „Kubb“-Meisterschaft auf dem Bispinghof lieferten sich die 16 Teams heiß umkämpfte Duelle. Die glücklichen Sieger waren die „Barkhofknüppel“ (kl. Bild) aus Nordwalde.

    Vorsicht, fliegende Hölzer! 16 Mannschaften spielten bei den 11. Offenen Kubb-Meisterschaften um den „Swisslife Select–Cup“ Wikingerschach am Bispinghof. Dabei waren die Lokalmatadoren nicht zu schlagen.