Winde



Alles zum Schlagwort "Winde"


  • Wetter

    Mi., 03.01.2018

    Orkanböen drohen: Wetterdienst warnt vor umstürzenden Bäumen

    Offenbach (dpa) - Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen mit orkanartigen Böen rechnen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor umherfliegenden Gegenständen und umstürzenden Bäumen. Eine Kaltfront mit heftigen Winden, kräftigem Regen und möglichen kurzen Gewittern zieht vom Westen aus über Deutschland. In Nordrhein-Westfalen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz sei mit orkanartigen Böen zu rechnen. Am Vormittag ziehe die Kaltfront in Richtung südliches Hessen, Baden-Württemberg und Bayern weiter.

  • Hammer Straße

    Mo., 11.12.2017

    Sturm fegt Weihnachtstanne um

    St.-Joseph-Kirche an der Hammer Straße. Foto: Ahlke

    Die acht Meter hohe Weihnachtstanne, die die Werbegemeinschaft auf der Hammer Straße aufstellen ließ, wurde vom Winde verweht. Am Dienstag kommt Ersatz, der kleiner ausfallen soll.

  • Extreme Trockenheit und Winde

    Sa., 09.12.2017

    Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

    Ein Feuerwehrmann versucht im San Diego County eine brennende Palme zu löschen.

    Seit fünf Tagen sind tausende Feuerwehrleute in Südkalifornien pausenlos im Einsatz. Die Brände sind nur schwer unter Kontrolle zu bringen. Am Wochenende sollen die gefährlichen Santa-Ana-Winde endlich abflauen.

  • Brände

    Fr., 08.12.2017

    Starke Winde fachen Waldbrände im Süden Kaliforniens neu an

    Los Angeles (dpa) - Im Süden von Kalifornien kämpfen Tausende Feuerwehrleute unablässig gegen ein sich rasch ausbreitendes Flammenmeer an. In der Region um Los Angeles wüten insgesamt sechs Waldbrände. Rund 190 000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Mindestens 5700 Feuerwehrleute sind im Einsatz, ohne dass eine Entspannung der Lage absehbar ist. Der nationale Wetterdienst rechnet auch weiterhin mit starken Winden, die die Brände immer neu anfachen könnten.

  • Feuerbrunst breitet sich aus

    Fr., 08.12.2017

    Winde fachen Waldbrände in Südkalifornien immer neu an

    Die Überreste eines vom Feuer zerstörten Hauses.

    Rund um Los Angeles wüten unvermindert Waldbrände. Hunderttausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, etliche Gebäude sind bereits zerstört. Heftige Winde bereiten den Helfern große Probleme.

  • Programmtausch in St. Moritz

    Fr., 08.12.2017

    Rebensburg verzichtet auf Start bei Alpiner Kombination

    St. Moritz (dpa) - Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg verzichtet auf einen Start bei der Alpinen Kombination in St. Moritz. Wegen starker Winde drehte die Jury das Programm am Freitagmorgen.

  • Brände

    Fr., 08.12.2017

    Neue Buschfeuer in Kalifornien - Entwarnung in Bel Air

    Los Angeles (dpa) - Im Süden Kaliforniens kämpfen Tausende Feuerwehrleute gegen sechs größere Brände an. Heftige Winde breiteten die Flammen teilweise weiter aus, doch an anderer Stelle konnten die Helfer die Feuersbrunst eindämmen. Ein Buschfeuer am Rand des Promi-Viertels Bel Air konnte zu 30 Prozent unter Kontrolle gebracht werden. Sechs Häuser seien abgebrannt, zwölf weitere beschädigt worden, hieß es. Mehrere Tausend Menschen hatten dort ihre Villen räumen müssen.

  • Brände

    Do., 07.12.2017

    Flammen im kalifornischen Bel Air

    Los Angeles (dpa) - Heftige Winde haben die verheerenden Buschfeuer in Südkalifornien weiter ausgebreitet. Am schlimmsten wüteten die Flammen im Bezirk Ventura County, wo seit Montag bereits eine Fläche von mehr als 380 Quadratkilometern abbrannte. 2500 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Brände. 15 000 Gebäude sollen bedroht sein, Zehntausende Menschen wurden aus ihren Häusern vertrieben. Ein weiteres Feuer hat auch das weltbekannte Reichenviertel Bel Air in Los Angeles erreicht. Die Hügel des Stadtteils waren in dichten Rauch gehüllt.

  • Bel Air bedroht

    Do., 07.12.2017

    Winde breiten Buschfeuer in Südkalifornien aus

    Eine Feuerwalze zieht durch Südkalifornien.

    In und um Los Angeles toben Buschbrände. Die Flammen bedrohen auch das weltberühmte Viertel Bel Air, in dem viele Prominente leben. Zehntausende Menschen haben ihre Häuser verlassen.

  • Aufgaben nach Wetterlage

    Do., 07.12.2017

    Mal frostig, mal lauwarm: Gartenpflege im Winter

    Frostiger Winter? Einige Pflanzen im Garten benötigen Hilfe, um gut zu überwintern.

    An vielen Orten Deutschlands ist der Winter wie der April: Von Sonnenschein und lauwarmen Plusgraden über Regen und fiesen Winden bis zu starkem Schneefall und tiefen Minusgraden hat er alles zu bieten. Für Hobbygärtner heißt das, auf jede Witterung anders zu reagieren.