Windpark



Alles zum Schlagwort "Windpark"


  • Verkehr

    Mo., 09.09.2019

    Innogy liefert Windstrom an die Deutsche Bahn

    Das Logo von Innogy ist vor der Konzernzentrale zu sehen.

    Essen (dpa) - Die Deutsche Bahn wird ab 2024 einen Teil ihres Strombedarfs aus einem Windpark in der Nordsee decken. Betrieben wird der Windpark 35 km nordöstlich von Helgoland von der RWE-Tochter Innogy. Der Liefervertrag laufe über fünf Jahre, teilten beide Seiten am Montag mit. Das Liefervolumen betrage 25 Megawatt, das seien etwa 8 Prozent der Gesamterzeugung des Windparks mit insgesamt 48 Anlagen.

  • Neue Regeln für Propellertürme

    Do., 29.08.2019

    Wohin mit Windparks in Warendorf?

    Bisher stehen erst wenige Windkraftanlagen im Stadtgebiet. Aber es gibt mehrere Anfragen für neue Parks.

    Die bisherigen Regelungen für Windenergieanlagen in Warendorf sind nicht mehr zeitgemäß. Weil es mehrere Anfragen zur Errichtung von Propellerparks gibt, will die Stadt planerisch darauf reagieren.

  • Genehmigung beim Kreis beantragt

    Sa., 03.08.2019

    Drei Windkraftanlagen mit 200 Meter Höhe

    Der Kreis Coesfeld beschäftigt sich nun mit einem Antrag zur Errichtung von drei Windkraftanlagen in Herkentrup.

    Einen Antrag auf die Genehmigung der Errichtung und des Betriebs von drei Windenergieanlagen (WEA) hat die „Windpark Herkentrup GmbH & Co. KG“ beim Kreis Coesfeld gestellt. Sofern die Genehmigung erfolgt, sollen die Windräder sobald wie möglich errichtet und in Betrieb genommen werden.

  • Tiere

    Do., 25.07.2019

    Schwarzstörche werden flügge: Zehn Windräder stillgelegt

    Für die ersten Flugversuche von Storchenkindern, sind Windräder vorübergehend still gelegt worden.

    Lichtenau (dpa/lnw) - Damit drei Storchenkinder ihre ersten Flugversuche unbeschadet überstehen, sind im Windpark Hassel im ostwestfälischen Lichtenau zehn Windräder vorübergehend still gelegt worden. Laut einer Mitteilung des Kreises Paderborn vom Donnerstag bleiben die Windräder für zehn Tage tagsüber abgeschaltet. 2017 standen erstmals zunächst drei Windräder still.

  • Stadtwerke investieren in Windpark Wennerstorf

    Mo., 22.07.2019

    Mehr Windenergie

    Nachdem die alten Anlagen im Windpark Wennerstorf abgebaut wurden, sorgen jetzt zwei neue Windräder für deutlich mehr Strom.

    Mit ihrer Beteiligung an der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) investieren die Stadtwerke Gronau in Windturbinen der neuesten Anlagengeneration und bauen die Windenergie in ihrem Erneuerbaren-Energiemix weiter aus. Die Stadtwerke Gronau und Trianel haben den Windpark Wennerstorf in Niedersachsen erworben und in das Gemeinschaftsportfolio aufgenommen.

  • Windparks Ramsberg und Strönfeld

    Mi., 05.06.2019

    Windrad-Rotor und Maschinenhaus wiegen 450 Tonnen

    Mehr als doppelt so groß wie die Windpark-Geschäftsführer (v.l.) Hubert Lefert, Josef Berghaus und Leo Rehring ist der Anschluss der Rotorblätter.

    In der nächsten Woche soll sich das erste Windrad drehen. Die Dimensionen der Arbeiten an den sieben Windkraftanlagen in Schöppingen sind schon außergewöhnlich. Die Betreiber mussten auch mit Problemen kämpfen.

  • Windpark-Betreiber im Hauptausschuss

    Do., 23.05.2019

    „Es war ein harter Weg“

    Seit knapp eineinhalb Jahren drehen sich die drei Windräder in der Bauerschaft Aldenhövel. Peter Finke, einer der drei Geschäftsführer, stellte die Anlage am Dienstagabend im Haupt- und Finanzausschuss vor.

    Welche Klimaschutzeffekte hat der Windpark Aldenhövel und wie sieht es mit dessen Wirtschaftlichkeit aus? Antworten darauf gaben die Geschäftsführer der Anlage – auf Antrag der Grünen – am Dienstagabend im Haupt- und Finanzausschuss.

  • Windpark

    Mo., 20.05.2019

    Beeindruckende Aussicht

    Auch diese beiden Pfadfinder sind vom Ausblick aus 134 Metern Höhe angetan.

    Freude bei den Pfadfindern: Der Bürgerwindpark Steinfurter Aa überreichte eine Spende in Höhe von 500 Euro.

  • Joint Venture mit Norwegen

    Di., 16.04.2019

    Größter Ostsee-Windpark ist in Betrieb

    Im Offshore-Windpark «Arkona» in der Ostsee vor der Insel Rügen werden Bauarbeiten durchgeführt.

    Der vierte Offshore-Windpark vor der deutschen Ostseeküste, Arkona, ist offiziell in Betrieb gegangen. Die Investoren feiern ihn als Gemeinschaftsprojekt der Superlative: leistungsstark, pünktlich, kostengünstig - und mit einem eigenen Song.

  • Windpark Averfehrden: Verwaltungsgericht entscheidet

    Mo., 15.04.2019

    Gegner scheitern mit Eilantrag

    Nahe der Grenze zu Lienen sind in der Vergangenheit schon mehrere Windkraftanlagen errichtet worden. Widerstand gegen den Bau weiterer Anlagen regt sich sowohl auf Glandorfer als auch auf Lienener Seite.

    Niederlage für die Nachbarn des in der Averfehrdener Wüste zwischen Glandorf und Lienen geplanten Windparks: Ihr Eilantrag gegen die Genehmigung der rund 200 Meter hohen Anlagen scheiterte jetzt vor dem Osnabrücker Verwaltungsgericht.