Winterende



Alles zum Schlagwort "Winterende"


  • Münsteraner im Schnitt 15 Tage krank

    Mi., 20.02.2019

    IG Bau: Stress und Überstunden lassen Krankenstand steigen

    Die Zahl der Erkältungen steigt zum Ende des Winters an. Aber viele Krankentage gehen auch auf das Konto von Stress und hoher Belastung im Job, so die IG Bau.

    Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: In Münster waren Beschäftigte im Jahr 2017 durchschnittlich 15 Tage lang krankgeschrieben. Das geht aus der Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor. Auf deren Gesundheitsreport hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) verwiesen. Der Krankenstand – also der durchschnittliche Anteil der Krankgeschriebenen pro Tag – lag hier zuletzt bei 4,1 Prozent. Damit liegt die Stadt, so die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung, unter dem bundesweiten Schnitt von 4,9 Prozent.

  • Kühler und Wischwasser

    Mo., 26.02.2018

    Bei der Kälte auf genug Frostschutz fürs Auto achten

    Autofahrer sollten noch mal Wischwasser mit Frostschutz auffüllen.

    Bei den frostigen Temperaturen dürfen Autofahrer nicht den Frostschutz vergessen. Es ist zwar kurz vor Winterende, doch während der Kältewelle können Kühler Wischwasser einfrieren.

  • Wassertemperaturen weltweit

    Mi., 21.02.2018

    Warmes Meerwasser von Mexiko bis Thailand

    Der Strand der Insel «Ile Plate» liegt unweit vor Mauritius. Der Indische Ozean hat dort aktuell um die 34 Grad.

    Auch wenn das Winterende naht, kann es noch eine Weile dauern, bis sich die europäischen Gewässer auf Badetemperatur erwärmt haben. Solange treffen Badehungrige etwa in Thailand oder Mexiko auf ideale Bedingungen.

  • Bitte beobachten

    Fr., 09.02.2018

    Warmes Winterende fördert Blattlaus-Plage

    Der Feind überlebt milde Winterwitterung: Wenn Blattläuse nicht wie von der Natur vorgesehen im Frost sterben, kann es schon mit dem Austrieb im Frühjahr zu einer heftigen Plage kommen.

    Gibt es mancherorts im Winter keine lange harte Frostperiode, überleben die Blattläuse. Dann legen sie im Frühjahr parallel zur neuen Generation Eier - eine Plage entsteht. Daher sollte man schon zum Winterende die Gehölze nach den grünen Tieren absuchen.

  • Halbschmarotzer im Garten

    Di., 06.02.2018

    Misteln zum Winterende aus Baum entfernen

    Misteln gehen mit ihrem Wirt eine einseitige Partnerschaft ein. Mit wurzelähnlichen Saugorganen zapfen sie die Leitungsbahnen in den Ästen an und entziehen ihnen Wasser und Nährsalze.

    Wenn die Bäume kahl sind, fallen sie auf: Wie große Vogelnester wirken Misteln hoch oben in der Krone. Sie siedeln sich auf den Pflanzen an und bedienen sich am Wasser und den Nährstoffen. Alten Gehölzen kann das zum Verhängnis werden.

  • Rinde schützen

    Mi., 31.01.2018

    Weiße Farbe am Obstbaum hält Tiere vom Knabbern ab

    Weiße Farbe schützt den Baum vor Frostrissen und knabbernden Wildtieren.

    Zum Winterende gefährden zwei Dinge Obstbäume im Garten: Schwankende Temperaturen lassen die Stämme reißen, und hungernde Wildtiere knabbern die Rinde ab. Gegen beides hilft ein Anstrich mit weißer Farbe.

  • Das Winterende naht

    Mi., 10.01.2018

    Schneeglöckchen sind Kundschafter des Frühlings

    Das Winterende naht: Schneeglöckchen sind Kundschafter des Frühlings

    Sein zweiter, wenn auch nicht so verbreiteter Name lautet Frühlingsglöckchen - und das sagt viel über das Schneeglöckchen aus. Denn eigentlich ist es der erste Außenposten des Frühlings in der noch kalten Witterung des Winters. Und ein Hinweis auf dessen Ende.

  • Pflanze der Woche

    Do., 23.03.2017

    Prunkwinde für den Balkon am Winterende vorziehen

    Ab März können Prunkwinden im Zimmer vorgezogen werden.

    Sie blühen kräftig violett, zart weiß oder rosa: Prunkwinden bezaubern durch ihre vielen, kleinen Blüten. Wer das im Sommer genießen will, sollte jetzt mit dem vorziehen beginnen.

  • Nahrungsquelle im Garten

    Do., 16.03.2017

    Scheinhasel bietet zum Winterende Insekten Nahrung

    Die Scheinhasel (Corylopsis glabrescens) zeigt ihre Blüte meist schon sehr früh im Jahr. Das kommt auch bei Bienen und Hummeln gut an.

    Wie die Forsythie gehört auch die Scheinhasel zu den Boten des Frühlings. Jedoch sind nicht beide Sträucher bei Insekten gleichermaßen beliebt.

  • Gefährlicher Befall

    Di., 28.02.2017

    Misteln zum Winterende aus Obstbäumen schneiden

    Misteln in Obstbäumen zapfen deren Leitungsbahnen an und entziehen Wasser und Nährsalze. Im späten Winter sollten sie daher großzügig aus den Gehölzen herausgeschnitten werden.

    In einigen Teilen Deutschlands sind Misteln auf Obstbäumen inzwischen so verbreitet, dass Experten darin eine Gefahr für Streuobst-Bestände sehen. Um ihre Bäume zu retten, sollten Hobbygärtner nun zum Ende des Winters zur Schere greifen und betroffene Äste stark stutzen.