Wintertag



Alles zum Schlagwort "Wintertag"


  • Letzte Wintertage in NRW

    Mo., 25.02.2019

    Sonniger Frühling bleibt nur bis zum Wochenende

    Letzte Wintertage in NRW : Sonniger Frühling bleibt nur bis zum Wochenende

    T-Shirt-Wetter, zumindest am Nachmittag - und das am Ende des meteorologischen Winters: In NRW wird es Dienstag und Mittwoch wieder rekordverdächtig warm. „20 Grad können wir durchaus schaffen“, sagt Meteorologin Ines Wiegand vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Montag. Auch im Münsterland geht der Frühling vorerst weiter.

  • An kalten Wintertagen

    Mi., 06.02.2019

    Welche Sorten eignen sich für Bratäpfel?

    Für Bratäpfel eignen sich eher säuerliche Sorten wie Boskoop.

    Winterzeit ist Bratapfelzeit: Wer in den Genuss des fruchtig süßen Klassikers kommen möchte, der sollte auf die richtige Apfelsorte achten - und aufpassen, dass die Äpfel nicht zu weich werden.

  • Winternebel

    Fr., 01.02.2019

    Winternebel bei Sonnenaufgang am Rande der Rieselfelder

    Winternebel: Winternebel bei Sonnenaufgang am Rande der Rieselfelder

    Die frühen Morgenstunden an Wintertagen haben ihren eigenen Zauber. Wenn dichter Nebel über Schnee aufsteigt, die Landschaft verhüllt, sich mit dem Auftauchen der Morgensonne ganz langsam auflöst – das sind schon besondere Momente, die man am Rande der Rieselfelder erleben kann. Einfach mal ganz ruhig abtauchen und die Schönheit der Natur genießen.

  • Nienberge im Winter 1866

    So., 30.12.2018

    Ein Wintertag in Nienberge im Jahr 1866

    Alexander Michelis schuf dieses Ölgemälde von einem winterlichen Tag in Nienberge. Im Hintergrund ist St. Sebastian zu erkennen. Das Stadtmuseum zeigt das Original im Kabinett 21.

    Das Stadtmuseum Münster stellt im Kabinett 21 ein Gemälde von Alexander Michelis aus, das Nienberge im winterlichen Sonnenschein zeigt.

  • Gronau

    Sa., 21.04.2018

    Start in die Tennissaison 2018

    Der Tennissaison 2018 steht nichts mehr im Wege.

    Die letzten langen Wintertage sind vorbei, der Frühling ist endlich eingekehrt. Endlich - das denken sich auch die vielen aktiven Tennisspieler in der näheren Umgebung. Wo wird schon gespielt, welche Turniere kündigen sich an? Ein kleiner Streifzug durch die sieben Vereine bzw. Abteilungen in Gronau, Heek, Alstätte und Schöppingen.

  • Augen schützen

    Do., 01.03.2018

    An sonnigen Wintertagen an die Sonnenbrille denken

    Gerade bei sonnigem Winterwetter sollte eine Sonnenbrille getragen werden.

    Für viele Menschen steht fest: Eine Sonnenbrille trägt man im Sommer. Doch auch im Winter ist sie ein Muss.

  • Haushaltstipp

    Mo., 29.01.2018

    Bei Minusgraden Matratze auf dem Balkon auslüften

    Hausstaub-Allergiker sollten wissen: Die Matratzen müssen jetzt raus.

    Die kalten Wintertage haben auch ihr Gutes. Denn Hausstaubmilben sind auf Minusgrade nicht gut zu sprechen. Deshalb ist es jetzt Zeit, Matratzen ins Freie zu bringen.

  • Wärmelecks aufdecken

    Di., 14.11.2017

    Thermographie an kalten Wintertagen sinnvoll

    Bei der Thermographie macht eine Spezialkamera die Wärmeabstrahlung von Oberflächen sichtbar. Warme und heiße Zonen eines Hauses werden in Gelb- und Rottönen wiedergegeben, kühle Stellen sind blau bis schwarz.

    Energielecks kann man erahnen, sie sind aber oft schwer auszumachen. Eine Methode ist die Thermographie, bei der mit einer Spezialkamera Fotos vom Haus gemacht werden. Umsetzen lässt sich das fast nur bei kalter Witterung - und mindestens 15 Grad Unterschied zu drinnen.

  • Exemplare für dunkle Ecken

    Do., 09.02.2017

    Unter 500 Lux stirbt die Zimmerpflanze

    Im Winter brauchen Zimmerpflanzen viel Licht, damit sie gut gedeihen. Der Drachenbaum kommt aber auch mit schlechten Lichtsituationen zurecht.

    Wintertage sind kürzer und dunkler. Gerade im Haus merkt der Mensch das - und seine Pflanzen auch. Ein paar Exemplare können allerdings mit sehr wenig Licht klarkommen. Sie sind daher perfekt für dunkle Räume und für Standorte abseits der Fenster.

  • Wetter

    Mo., 06.02.2017

    Mindestens 119 Tote nach Lawinen in Afghanistan

    Kabul (dpa)- Innerhalb von vier Wintertagen sind in Afghanistan mindestens 119 Menschen von Lawinen verschüttet und getötet worden. Das berichtete ein Sprecher der afghanischen Katastrophenschutzbehörde. Allein in der ostafghanischen Provinz Nuristan hätten Lawinen 53 Menschen getötet. Die UN-Agentur für die Koordinierung der humanitären Hilfe meldete, die afghanische Regierung habe Hubschrauber mit Notvorräten und Schneeräumer losgeschickt.