Wirtschaftsverband



Alles zum Schlagwort "Wirtschaftsverband"


  • Corona-Pandemie

    Sa., 27.02.2021

    Politiker warnen vor überzogenen Erwartungen an EU-Impfpass

    Die Reisebranche bereitet Sommerurlaube auf Basis von Impfpass und Schnelltests vor.

    Mehr Freiheiten mit einem Impfpass? Wirtschaftsverbände machen Druck. Politiker dämpfen Erwartungen. Auch vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen regiert in der Politik die Vorsicht.

  • Keine Öffnungsperspektive

    Do., 11.02.2021

    Wirtschaftsverbände reagieren bestürzt auf Corona-Beschlüsse

    Restaurants erhalten weiterhin keinerlei Öffnungsperspektive von Bund und Ländern.

    Nach dem Corona-Gipfel gibt es deutliche Kritik an den Beschlüssen aus der Wirtschaft. Gastgewerbe und Mittelstand zeigen sich enttäuscht über die Corona-Beschlüsse zeigen - die Friseurbranche freut sich auf Öffnungen. In einigen Salons laufen die Telefone heiß.

  • Verlängerter Lockdown

    Mi., 06.01.2021

    Wirtschaft fordert mehr Corona-Hilfe

    «Damit wir möglichst rasch wieder zu einem weniger eingeschränkten Alltag und Geschäftsbetrieb zurückkehren können, muss es endlich gelingen, das Infektionsgeschehen spürbar einzudämmen», sagt Hans Peter Wollseifer.

    Mehr Tempo bei den Corona-Impfungen und eine klare Perspektive für die vom verlängerten Lockdown betroffenen Unternehmen: Nicht nur Wirtschaftsverbände sehen Bund und Länder nach den neuen Corona-Beschlüssen in der Pflicht.

  • Dehoga prüft Rechtsschritte

    Mi., 28.10.2020

    Wirtschaftsverbände kritisieren Corona-Beschlüsse

    Eine Ampel regelt den Zutritt in ein Kaufhaus in Stuttgart. Der Groß- und Einzelhandel soll unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen insgesamt geöffnet bleiben.

    Berlin (dpa) - Wirtschaftsverbände haben die von Bund und Ländern beschlossenen massiven Beschränkungen im Kampf gegen die Corona-Krise kritisiert.

  • Andauernde Debatte

    Mo., 13.07.2020

    Wirtschaftsverbände stemmen sich gegen Lieferkettengesetz

    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) im Bundestag.

    Gibt es künftig verbindliche Vorgaben für deutsche Firmen, dass weltweit und auch bei Zulieferern Menschenrechte eingehalten werden? In der langen Debatte um ein Lieferkettengesetz steht der nächste Schritt bevor. Die Wirtschaft läuft schon vorher Sturm.

  • Flickenteppich von Regelungen?

    Fr., 17.04.2020

    Wirtschaftsverbände fordern Fahrplan für weitere Lockerungen

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (l) sitzt neben einer Leinwand, auf der BDI-Präsident Dieter Kempf zu sehen ist.

    In der Wirtschaft wächst die Verunsicherung, wie es weitergehen soll in der Corona-Krise. Minister Altmaier will einen «Pakt zum Exit». Wann dieser aber kommt und aussehen soll, ist unklar.

  • Wirtschaftsverband

    So., 05.04.2020

    DIHK fordert zweites Corona-Paket

    Eric Schweitzer ist Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag warnt vor einer «Mittelstandslücke» bei den bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Corona-Krise. Präsident Eric Schweitzer wünscht sich ein zweites Paket.

  • Stau durch Kontrollen

    Sa., 04.04.2020

    Wirtschaftsverbände fordern offene Grenzen für Warenverkehr

    Unmittelbar nach den Grenzschließungen Mitte März kam es vielerorts zu langen Staus - wie hier bei Frankfurt (Oder).

    Die Grenzschließungen in der Corona-Krise führen zu Staus und bedrohen aus Sicht der Wirtschaft die Lieferketten. Viele Verbände kritisieren die Grenzkontrollen in der EU.

  • Arbeit

    Fr., 13.09.2019

    Junge Unternehmer fordern höheres Renteneintrittsalter

    Berlin (dpa) - Eine vom Wirtschaftsverband «Die jungen Unternehmer» gegründete Kommission fordert ein höheres Renteneintrittsalter. Zukünftig soll der Renteneintritt mit der Lebenserwartung verknüpft werden. «Wir brauchen tiefgreifende Veränderungen, sonst fliegt uns das Rentensystem bald um die Ohren», sagte die Vorsitzende des Verbands, Sarna Röser, der dpa. Durch die steigende Lebenserwartung sei die Rentenbezugszeit in den letzten Jahrzehnten gestiegen. Deshalb müsse man folglich auch länger arbeiten, um ein bestimmtes Rentenniveau zu erreichen.

  • Positionspapier münsterländischer Wirtschaftsverbände zur EU

    Mo., 09.09.2019

    Region kämpft für starkes Europa

    Die Europa-Flagge ist das Symbol für die Europäische Union. Für die Werte der EU treten die münsterländischen Wirtschaftsverbände in ihrem Positionspapier ein.

    In Sachen EU ziehen die münsterländischen Unternehmen an einem Strang. Deshalb legten sie ein entsprechendes Positionspapier vor. Hier die Details: