Wirtschaftsweg



Alles zum Schlagwort "Wirtschaftsweg"


  • Paul Möllers kritisiert Zustand des Wirtschaftsweges am Takko-Lager

    Do., 30.07.2020

    Raser und hohe Kanten

    Paul Möllers kritisiert den Zustand des Wirtschaftsweges zwischen der Wolbecker Straße und dem Takko-Lager, denn vor allem die Bankette sei für Radfahrer problematisch.

    Paul Möllers ist nahezu täglich mit seinem Pedelec auf den Straßen und Wegen rund um Telgte unterwegs. In den vergangenen Monaten ist ihm ein Streckenabschnitt allerdings besonders negativ aufgefallen: Das ist der Wirtschaftsweg zwischen der Wolbecker Straße in der Nähe des Hofes Lütke Zutelgte und dem Takko-Lager.

  • Randstreifen an Wirtschaftswegen

    So., 28.06.2020

    Wichtige Biotope für die Artenvielfalt

    Die Streifen zwischen Feldern und Wirtschaftswegen können wichtige Biotope sein, die zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen können.

    Die Stadtverwaltung achtet bei der Sanierung der Wirtschaftswege darauf, dass die Wegerandstreifen nicht umgepflügt und bewirtschaftet werden. Allerdings ist das Straßennetz 400 Kilometer lang. Kontrolliert wurden knapp 19 Kilometer – in zwei Jahren.

  • Gefahr durch umstürzende Bäume

    Mo., 08.06.2020

    Weg in Kinderhaus für Mensch und Pferd gesperrt

    Gefahr durch umstürzende Bäume: Weg in Kinderhaus für Mensch und Pferd gesperrt

    Trockenheit und Borkenkäfer haben den Bäumen entlang eines Wirtschaftsweges im Stadtteil Kinderhaus massiv geschadet. Weil jedoch noch Vögel nisten, können die Bäume aktuell nicht gefällt werden. Der Weg wird deshalb bis Ende Spetember gesperrt.

  • Sanierung eines Wirtschaftsweges

    Do., 04.06.2020

    Neuer Belag glättet Risse und Löcher

    Das Teilstück des Wirtschaftsweges zwischen dem Rochus-Hospital und Pollerts Kreuz wurde jetzt saniert, indem eine ein bis zwei Zentimeter starke neue Decke aufgetragen wurde.

    Der Wirtschaftsweg zwischen dem Rochus-Hospital und Pollerts Kreuz wurde jetzt saniert.

  • SPD stellt Antrag auf Sperrung

    Mi., 27.05.2020

    Autofahrer nutzen fleißig Fuß- und Radweg

    An dieser Brücke über den Speckengraben möchte die SPD gerne einen Absperrpfosten einrichten, auch um die Brücke zu schonen.

    Der Wirtschaftsweg ist seit 2013 nur noch als Fuß- und Radweg zu nutzen, doch viele Autofahrer lassen sich davon nicht beirren und fahren dort munter weiter. Darum hat die SPD einen Antrag auf Sperrung gestellt.

  • Mutmach-Aktion gegen Corona

    Mo., 25.05.2020

    Steine säumen Weg der Hoffnung

    691 Mutmach-Steine säumen mittlerweile den Weg zum „Dillen“. Angela Dopp und ihre Tochter Luna freuen sich, dass ihre Aktion auf so große Resonanz gestoßen ist.

    691 kleine Kunstwerke umfasst mittlerweile die Karawane der Mutmach-Steine in Ottmarsbocholt. Acht von ihnen hat Luna Dopp dazu beigesteuert. Sie hat sie ihrer Oma gewidmet. Vom Wirtschaftsweg „Broholt“ erstreckt sich die über 50 Meter lange Kette in Richtung des Wäldchens „Dillen“.

  • Planungen für Wirtschaftsweg aus dem Verfahren genommen

    So., 03.05.2020

    K 76n: Stadt ist jetzt raus

    Der Campus der Steinfurter Fachhochschule – hier ein Archivfoto aus einem der Hörsäle – soll durch den Bau der K 76n besser verkehrlich angebunden werden. Die Stadt hat sich jetzt aus dem Planfeststellungsverfahren verabschiedet.

    Über die Jahre ist aus dem Interessenkonflikt ein dicker Knoten gordischen Ausmaßes geworden, dessen Entwirrung noch Jahre dauern wird, wie Stefan Albers als Fachdienstleiter Stadtplanung schätzt. Er geht davon aus, wie er am Donnerstag vor der Politik sagte, dass noch „zwei bis drei Jahre“ ins Land gehen werden, bis das Oberverwaltungsgericht in Münster endgültiges Recht gesprochen hat. Es geht um die höchst umstrittene K 76n, die einmal die Burgsteinfurter Innenstadt entlasten und die Fachhochschule sowie den Sonnenschein verkehrlich besser anbinden soll.

  • Erneuerung der Wirtschaftswege im Radwegenetz

    Mi., 25.03.2020

    Asphaltarbeiten auf der Feuerstiege

    Die Stadt Münster führt vom 30. März bis voraussichtlich 30. April Asphaltarbeiten auf der Feuerstiege durch.

  • Wirtschaftsweg: Arbeiten müssen neu geplant werden

    Mi., 25.03.2020

    So klappt die Sanierung wohl nicht

    Neue Untersuchungen haben ergeben, dass die bisher angepeilte Sanierung angesichts der tiefgründigen Schäden nicht ausreichen würde. Die Maßnahme muss neu geplant werden.

    Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hatte sich im vergangenen Jahrs mit dem Ausbau der Wirtschaftswege rund um Sendenhorst beschäftigt und beschlossen, dass die Ringstraße in diesem Jahr im Teilstück zwischen der L 851 und der L 520 auf einer Länge von rund 2,2 Kilometer saniert werden soll. Doch daraus wird nun kurzfristig wohl nichts.

  • Wenn Anlieger der Gemeinde Wege abkaufen wollen, muss die Politik entscheiden

    Do., 12.03.2020

    Kann der weg oder nicht?

    Wollen Anlieger der Gemeinde einen Weg abkaufen, entscheidet die Verwaltung von Fall zu Fall, ob sie der Politik zur Einziehung rät oder eben nicht.

    Offensichtlich will die Politik keinen Präzedenzfall schaffen: Der Planungs- und Bauausschuss verweigerte jetzt die Zustimmung, einen gemeindeeigenen Wirtschaftsweg an einen Anlieger zu verkaufen, obwohl der zu weitreichenden Zugeständnissen bereit gewesen wäre.