Wisent



Alles zum Schlagwort "Wisent"


  • Unfälle

    Fr., 15.11.2019

    Auto kollidiert mit Wisent: Tier stirbt, Fahrer in Klinik

    Winterberg (dpa/lnw) - Im Sauerland bei Winterberg ist am Freitag ein mehrere hundert Kilogramm schwerer Wisent mit einem Auto kollidiert. Der 48 Jahre alte Fahrer erlitt bei dem heftigen Zusammenprall am Morgen einen Schock, wie ein Sprecher der Polizei im Hochsauerlandkreis berichtete. Das Tier sei bei dem Unfall gestorben, auch der Wisent-Trägerverein sei vor Ort. Wisente galten lange als ausgerottet. Sie waren vor einiger Zeit im Rothaargebirge wieder angesiedelt worden. Forstwirte klagen über schwere Schäden an ihren Bäumen.

  • Prozesse

    Fr., 19.07.2019

    BGH: Waldbauern wehren sich gegen ausgewilderte Wisente

    Wisente stehen in ihrem Gehege.

    Lange waren sie in Deutschland ausgerottet. Heute streifen die mächtigen Wisente in Nordrhein-Westfalen wieder frei durch die Wälder - und gehen mit Vorliebe Rotbuchen an die Rinde. Scheitert daran das ganze Projekt?

  • Polnische Karpaten

    Di., 16.07.2019

    In diesem Nationalpark gibt es Wölfe und Wisente zu sehen

    Aussicht vom Berg Tarnica: Im Südosten Polens lässt sich noch nahezu unberührte Natur entdecken.

    Im Bieszczady-Nationalpark leben wilde Wisente, Bären und Wölfe. Die nahezu unberührte Natur im Südosten Polens geht auf ein düsteres Kapitel der Landesgeschichte zurück.

  • Tiere

    Do., 02.05.2019

    Tierpark erschießt krankes Wisent: Besucher sehen zu

    Wisente stehen in ihrem Gehege.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Im Tierpark Olderdissen ist eine Wisent-Kuh am 1. Mai vor Besuchern erschossen worden. Das Tier sei bereits mehrere Tage krank gewesen, habe kein Futter aufgenommen und dann an dem Feiertag gekrampft, sagte der Leiter des Tierparks in Bielefeld, Herbert Linnemann, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

  • Region Wittgenstein entdecken

    Fr., 29.03.2019

    Wisente, weite Wälder und Industriegeschichte am Rothaarkamm

    Rüdiger Grebe (r) hat einst mit seinen Schülern den Schieferpfad angelegt. Teja Radenbach (l) war früher einer von ihnen.

    Schüler legen einen Wanderweg an. Eine fürstliche Familie lebt seit Jahrhunderten in einem herrschaftlichen Schloss. Und mächtige Tiere sorgen für mächtig Streit. In Bad Berleburg im Rothaargebirge warten viele Geschichten darauf, entdeckt zu werden.

  • Tiere

    Mi., 27.03.2019

    Kompromiss im Wisent-Streit: Gebiet soll begrenzt werden

    Mehrere Wisente.

    Wisente sollten im Rothaargebirge wieder heimisch werden. Bei ihren Streifzügen wechselten sie auch in andere Wälder und beschädigten Buchen. Ein für andere Tiere durchlässiger Zaun soll die Lösung sein.

  • Justiz

    Di., 19.02.2019

    Waldbauern scheitern vorerst mit Klage gegen Wisent-Projekt

    Waldbauern scheitern vorerst mit Klage gegen Wisent-Projekt.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Im langwierigen juristischen Streit um die Auswilderung von Wisenten im Siegerland haben Waldbesitzer eine Niederlage kassiert. Ihre vor dem Verwaltungsgericht eingereichte Klage gegen das Land und den Kreis Siegen-Wittgenstein sei erfolglos geblieben, teilte das Gericht am Dienstag mit. Die klagenden Waldbesitzer aus dem Kreis Olpe hatten argumentiert, dass der Vertrag, der dem Artenschutzprojekt zugrunde liegt, unwirksam sei. Dem folgten die Richter jedoch nicht (Az.: 8 K 3527/17, 8 K 3532/17, 8 K 3534/17, 8 K 3978/17). Zuvor hatte bereits der WDR berichtet.

  • Prozesse

    Mo., 11.02.2019

    Streit um wilde Wisente beschäftigt weiteres Gericht

    Wisente stehen in Bad Berleburg in ihrem Gehege in der Wisent-Welt.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Mit dem Streit um ausgewilderte Wisente im Rothaargebirge hat sich am Montag ein weiteres Gericht befasst. Ungeachtet einer noch ausstehenden Entscheidung zu dem Fall am Bundesgerichtshof haben vier Waldbauern vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg Klage gegen das Land und den Kreis Siegen-Wittgenstein eingereicht, wie ein Sprecher des Gerichtes sagte. Die Forstwirte halten den Vertrag, der dem Artenschutzprojekt zugrunde liegt, für unwirksam.

  • Prozesse

    Fr., 16.11.2018

    Keine schnelle Lösung für Wisente im Rothaargebirge

    Wisente stehen in der "Wisent-Wildnis", einem 20 Hektar großen, eingezäunten Areal in Bad Berleburg.

    Karlsruhe/Bad Berleburg (dpa/lnw) - Im festgefahrenen Streit um die einzige freilebende Wisent-Herde Deutschlands im Rothaargebirge wird es keine schnelle juristische Lösung geben. Der Bundesgerichtshof (BGH) will vor seinem Urteil möglicherweise noch eine zweite Verhandlung ansetzen, danach wird sich voraussichtlich das Oberlandesgericht Hamm erneut mit dem Fall befassen müssen. Die Vorsitzende Richterin Christina Stresemann rief die Projektverantwortlichen in der Karlsruher Verhandlung am Freitag auf, nicht ewig auf die Gerichte zu warten. Das Schicksal der bei Bad Berleburg in Wittgenstein heimischen Wisente hänge auch davon ab, dass eine Entscheidung getroffen werde, wie es nach den bisherigen Erfahrungen auf Dauer weitergehen soll.

  • Umweltpolitik

    Mi., 04.04.2018

    Naturschutzministerium erwägt Gutachten zum Wisent-Projekt

    Wisente stehen in der "Wisent-Wildnis" bei Bad Berleburg.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das umstrittene Artenschutzprojekt mit ausgewilderten Wisenten im Rothaargebirge kommt voraussichtlich auf den Prüfstand. Die Landesregierung erwäge eine gutachterliche Prüfung, sagte ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Naturschutzministeriums am Mittwoch auf Anfrage. Zuvor hatte die Westfalenpost darüber berichtet.