Wissenschaftsfestival



Alles zum Schlagwort "Wissenschaftsfestival"


  • „Highlights der Physik“ - mit Video

    Di., 19.09.2017

    Münster steht unter Strom

    Faszination Physik: Auf dem Schlossplatz wurde am Dienstag das Wissenschaftsfestival eröffnet.

    Offiziell eröffnet wurde am Dienstag auf der Bühne vor der Schlosskulisse das 17. Wissenschaftsfestival. Über die Stadt verteilt, gibt es diverse Aktionen in weißen Zelten, die staunen lassen und Lust auf Physik machen.

  • Tickets für Wissenschaftsshow mit Ranga Yogeshwar zu gewinnen

    Mi., 06.09.2017

    Physik wird hier veranschaulicht

    Auch zum Staunen gebracht  werden rund 3000 Besucherinnen und Besucher bei der großen Wissenschaftsshow im MCC Halle Münsterland.

    Das im 17. Jahr des Bestehens erstmals nach Münster vergebene Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der WWU Münster beinhaltet die Wissenschaftsshow rund um aktuelle Themen aus der Physik. Am 18. September (Montag) führt Ranga Yogeshwar durch die eigens produzierte Show.

  • Wissenschaftsfestival

    Do., 31.08.2017

    Show eröffnet die „Highlights der Physik“

    Eine Mitmach-Ausstellung ist das Herzstück des Wissenschaftsfestivals.

    Das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ findet vom 18. bis 23. September in Münster statt. Den Auftakt macht eine große Wissenschaftsshow rund um aktuelle Themen aus der Physik mit Ranga Yogeshwar. Karten sind kostenlos erhältlich.

  • Wissenschaftsfestival und Show vom 18. bis 23. September in Münster

    Mi., 30.08.2017

    Ranga Yogeshwar präsentiert die Physik

    Der prominente Vermittler von wissenschaftlichen Zusammenhängen ist Ranga Yogeshwar.

    Seit 2001 bereichert das Wissenschaftsfestival namens „Highlights der Physik“ in Deutschland das Bildungsangebot. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche Physikalische Gesellschaft haben die 17. Auflage nach Münster vergeben. Die hiesige Uni stellt das Festival vom 18. bis 23. September 2017 unter das Motto „Struktur & Symmetrie.“ Alles dreht sich um Musterbildung und Gestaltwandel in der Natur.

  • Wissenschaftsfestival mit Schülerwettbewerb / Show mit Ranga Yogeshwar

    Mi., 23.08.2017

    „Highlights der Physik“ in Münster

    Auch komplexe Zusammenhänge kann Ranga Yogeshwar verständlich machen.

    Jede Menge Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren bietet seit 2001 und jetzt erstmals in der Universitätsstadt Münster das große wie umfangreich bestückte Wissenschaftsfestival namens „Highlights der Physik“.

  • „Highlights der Physik“: Große Mitmach-Ausstellung auf dem Schlossplatz

    Mi., 19.07.2017

    Wissenschaft zum Anfassen und ausprobieren

    Anfassen, mitmachen und ausprobieren heißt es beim Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ vom 18. bis 23. September auf dem Schlossplatz.

    Jedes Jahr wechseln die „Highlights der Physik“ nicht nur das Veranstaltungsthema, sondern auch den Ort. In diesem Jahr schlägt das Wissenschaftsfestival vom 18. bis 23. September 2017 seine Zelte in Münster auf.

  • „Highlights der Physik“ kommen nach Münster

    Di., 30.05.2017

    Ranga Yogeshwar präsentiert Wissenschaft zum Ausprobieren

    Der Physiker und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar moderiert am 18. September in der Halle Münsterland die „Highlights-Show“.

    Das große Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ findet vom 18. bis zum 23. September in Münster statt. Von der Teilchen- bis zur Geophysik dreht sich in diesem Jahr unter dem Motto „Struktur & Symmetrie“ alles um physikalische Grundlagen der Strukturbildung und Ordnungsphänomene in der Natur. Eine große Mitmach-Ausstellung auf dem Schlossplatz bildet den Mittelpunkt des Festivals.

  • Open-Air-Hörsaal in Münster

    So., 16.06.2013

    Wissenschaftsfestival „Schlauraum“ geht mit guter Bilanz zu Ende

    Der Schlauraum, das Wissenschaftsfestival in Münster, ist vorbei. Die Organisatoren stemmten am Sonntag vor dem Geomuseum die Papphocker, die zehn Tage lang als Sitze im Open-.Air-Hörsaal und im Geomuseum gedient haben. und zogen ein posives Resumee.

    Deutschlands wohl einziger Open-Air-Hörsaal hat Münster auf der Stubengasse geschätzte 4000 Schlaumeier beschert. So viele Besucherinnen und Besucher haben hier während der zehn „Schlauraum“-Tage auf den bunten Wissenshockern Platz genommen, die Eröffnungsshow verfolgt, das Studierzimmer betrachtet und den insgesamt 20 Vorlesungen gelauscht.