Wohlfahrtspflege



Alles zum Schlagwort "Wohlfahrtspflege"


  • Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege

    Di., 16.04.2019

    Hauptschülern eine Chance geben

    Trotz Fachkräftemangel bleiben ausbildungsvorbereitende und -begleitende Angebote notwendig.

    Trotz Fachkräftemangel gibt es in allen Kreisen der Diözese Münster noch immer mehr Bewerber als Lehrstellen. Ausnahme ist nur die Stadt Münster, heißt es in einer Pressemitteilung des Caritasverbandes für die Diözese Münster. Hier wurden 2347 Plätze angeboten, aber nur 1410 junge Erwachsene bewarben sich darum.

  • Ausschuss für Soziales

    Fr., 07.10.2016

    Zuschüsse für Vereine und Verbände

    Die Ochtruper Tafle,  hier ein Archivbild, das die Mitarbeiter beim Sortieren von Lebensmitteln zeigt, erhält einen Zuschuss für ihre Arbeit.

    In der Sitzung des Sozialausschusses ging es am Mittwochabend um die Zuschüsse für Vereine und Verbände der freien Wohlfahrtspflege.

  • Arbeitslosenreport deckt Schwächen auf

    Fr., 22.07.2016

    Kaum Chancen auf einen Job

    Nur 22 Prozent der Hartz-Iv-Bezieher im Kreis Warendorf, die sich aus der Arbeitslosigkeit abmeldeten, haben einen neuen Job gefunden oder sich selbstständig gemacht.

    Der Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege zeigt: Hartz-IV-Empfänger bleiben abgehängt.

  • Wohlfahrtspflegehaus

    Do., 18.12.2014

    Sechs Einrichtungen unter einem Dach

    Sechs Einrichtungen der Wohlfahrtspflege künftig unter einem Dach: Das ist einmalig in Ahaus und wird derzeit an der Parallelstraße 38 im Jutequartier realisiert. Jetzt fand das Richtfest statt, teilte das DRK in seinem Pressedienst mit. Zimmerer Daniel Kemmer sagte den Richtspruch im Rohbau auf.

  • Der Ckt-Berater : Kösters stellt jetzt die Weichen

    Mo., 08.12.2014

    Dr. Rudolf Kösters

    Der promovierte Volkswirt wurde 1944 in Greven geboren. Er hatte zunächst eine leitende Funktion in der Wohlfahrtspflege inne.

  • Laumann bleibt skeptisch

    Fr., 06.06.2014

    Alternative zum Pflege-TÜV?

    Wie erkennt man gute Pflege? Darüber diskutierte der Bundes-Patientenbeauftragte Karl-Josef Laumann u.a. mit Dr. Klaus Winterkamp, dem Vorsitzenden des Caritasverbandes für die Diözese Münster (l) und Dr. Gerhard Timm, dem Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (kleines Foto)

    Ein „Ergebnisorientiertes Qualitätsmodell“ möchte der Diözesancaritasverband Münster und die Bundeasrbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Karl-Josef Laumannn schmackhaft machen. Doch der Pflegebeauftragte der Bundesregierungg ist skeptisch. Vorrang hat für ihn derzeit die Einführung einer vereinfachten Dokumentation, denn „da feiert der Wahnsinn Triumphe“.

  • Zum Thema

    Di., 03.12.2013

    Arbeiterwohlfahrt

    Die Arbeiterwohlfahrt ist ein Wohlfahrtsverband und gehört, neben der Caritas, der Diakonie, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Wohlfahrtsverband der Jüdischen Kultusgemeinden zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Der AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen ist Mitglied des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen mit Sitz in Herten.

  • DRK und aramäische Gemeinde kooperieren : Interkulturelle Seniorenarbeit

    Do., 18.07.2013

    Integrationsagentur

    Über 120 Integrationsagenturen gibt es landesweit, finanziell unterstützt durch das Ministerium für Integration, Arbeit und Soziales. Unter Federführung von Trägern der Freien Wohlfahrtspflege sollen sie Integrationsarbeit auf Grundlage von jährlich aktualisierten Sozialraum- und Bedarfsanalysen leisten. Die ersten wurden bereits im Januar 2007 eingerichtet. Gronau gehörte bis dato zu den „weißen Flecken“ auf der Landkarte dieser weiterentwickelten Integrationspolitik; dieser wurde mit der unter der Ägide des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eingerichteten Integrationsagentur (IA) im Frühjahr dieses Jahres geschlossen wurde. Angesiedelt ist die Integrationsagentur beim DRK-Zentrum an der Ochtruper Straße. Neben der Sozialraumanalyse stehen bei der Gronauer IA 2013 die interkulturelle Öffnung nach innen und weitere Netzwerkarbeit auf der Agenda.

  • Initiative der Wohlfahrtspflege

    Mi., 24.04.2013

    Hilfe für die Krankenpflege

    Der Pflegedienst der Diakonie in Steinfurt beteiligt sich an der landesweiten Initiative der Freien Wohlfahrtspflege, mehr Zeit für die Pflege zu gewinnen. Gefordert wird eine gerechtere Vergütung für die Dienstleistungen.

  • Stadt bezuschusst die freie Wohlfahrtspflege

    Do., 29.11.2012

    Vereine und Verbände bekommen 11 650 Euro

    Mit einem Zuschuss von insgesamt 11 650 Euro unterstützt die Stadt Ochtrup die Vereine und Verbände der freien Wohlfahrtspflege in diesem Jahr. Der Ausschuss für Gesundheit, Senioren, Soziales und Integration sprach sich einstimmig für den Vorschlag der Verwaltung aus.