Wohlfahrtsverband



Alles zum Schlagwort "Wohlfahrtsverband"


  • PTZ blickt in die Zukunft

    Fr., 08.11.2019

    Traumazentrum hofft auf Förderung

    Das Team ist zuversichtlich, dass die wertvolle Arbeit im Psychosozialen Traumazentrum auch in Zukunft weiterlaufen kann.

    Berechtigte Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Förderung des Psychosozialen Traumazentrums (PTZ) macht sich der Wohlfahrtsverband Innosozial.

  • Selbsthilfe-Aktionswoche

    Mo., 13.05.2019

    „Wir verbindet, Wir stärkt, Wir hilft.“

    Ute Silwedel, Julia Gakstatter und Holger Lange (v.l.) vom Netzwerk im Kreis begleiten die Aktionswoche.

    „Wir hilft.“ ist die erste bundesweite Aktionswoche des Paritätischen Wohlfahrtsverbands zum Thema Selbsthilfe überschreiben, die vom 18. bis zum 26. Mai auch im Kreis Steinfurt stattfindet.

  • Diskussion des Netzwerks Kirchen und Wohlfahrtsverbände

    Sa., 16.03.2019

    Klimaschutzziele der EU kommen auf den Prüfstand

    Das „Netzwerk Kirchen und Wohlfahrtsverbände im Kreis Steinfurt für eine nachhaltige Entwicklung“ lädt zu einem öffentlichen Informations- und Diskussionsabend über „Klimaschutz und Nachhaltigkeit – Welche Ziele hat die EU?“ ein. Er findet am Donnerstag (21. März) von 17.30 bis 19.30 Uhr im Ludwigshaus in Steinfurt- Burgsteinfurt, Horstmarer Straße 9, statt.

  • Bergbau

    Do., 20.12.2018

    Sozialverband beklagt Armut im Revier: mehr gute Jobs nötig

    Bergleute verlassen den Förderkorb.

    Essen (dpa/lnw) - Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat aus Anlass der Schließung der letzten deutschen Steinkohlenzeche wachsende soziale Probleme im Ruhrgebiet kritisiert. In den vergangenen zehn Jahren sei der Anteil der Menschen im Ruhrgebiet mit einem Einkommen unterhalb der Schwelle zur Armutsgefährdung um 30 Prozent gestiegen. «Diese Entwicklung macht uns Sorgen», sagte der Geschäftsführer des Wohlfahrtsverbands, Christian Woltering, der Deutschen Presse-Agentur. Am Freitag wird die Förderung auf der letzten deutschen Zeche Prosper-Haniel in Bottrop offiziell eingestellt.

  • Wohlfahrtsverbände begleiten Familienpaten

    Mi., 07.11.2018

    Starkes Netzwerk im Sinne von Familien

    Wohlfahrtsverbände begleiten Familienpaten: Starkes Netzwerk im Sinne von Familien

    Sich ehrenamtlich in jungen Familien zu engagieren und so ein Stück weit für Entlastung zu sorgen – diese Aufgaben nehmen Familienpaten war. Einige Wohlfahrtsverbände im Kreis haben sich zusammengeschlossen, um die Ehrenamtlichen professionell begleiten zu können.

  • Stärkere Sozialpolitik

    Di., 07.08.2018

    Wohlfahrtsverband fordert Milliarden für Zusammenhalt

    Kinderjacken und Rucksäcke hängen in einer Kita.

    Deutschland profitiert von einem robusten Wirtschaftsboom. Trotzdem bangen nicht wenige, ob sie einen Kita-Platz finden oder die Rente einmal reicht. Kümmert sich die Politik genug um solche Probleme?

  • 70 Jahre Wirtschaftsreform

    Fr., 15.06.2018

    Gewerkschaften fordern mehr Soziale Marktwirtschaft

    DGB-Chef Reiner Hoffmann: «Die Soziale Marktwirtschaft ist in die Jahre gekommen. Ich sehe erheblichen Reformbedarf.»

    Hartz IV, Ungleichheit, Niedriglöhne: 70 Jahre nach der Wirtschafts- und Währungsreform kritisieren Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände, die Soziale Marktwirtschaft sei ausgehöhlt.

  • Geschenkideen für das Fest

    Sa., 02.12.2017

    Oase im Weihnachtstrubel

    Das Organisationsteam der Wohlfahrtsverbände eröffnete am Freitagmittag den 33. Basar im Stadthaussaal. Bis einschließlich 19. Dezember wird von 10 bis 18 Uhr ein breites Angebot an festlichen Geschenkideen präsentiert.

    Im Stadthaussaal am Rathaus-Innenhof ist am Freitag der 33. Weihnachtsbasar der Wohlfahrtsverbände eröffnet worden. Neben dem Angebot werden besonders die preisgünstige Cafeteria und die entspannte Atmosphäre geschätzt.

  • Projekt der Wohlfahrtsverbände

    Fr., 02.06.2017

    Behinderte wollen raus aus den Heimen

    Viele Behinderte würden gern in den eigenen vier Wänden leben.

    In NRW leben derzeit etwa 45.000 Menschen mit Behinderungen in Wohnheimen. Ein gemeinsames Projekt der Wohlfahrtsverbände soll jetzt denen helfen, die lieber in einer eigenen Wohnung leben wollen.

  • Demonstration von Grundschülern

    Mi., 31.05.2017

    So schön kann OGSchule sein

    Laut und deutlich machen die Kinder mit Trillerpfeifen ihre Forderung klar.Zu viel Information fürs Ohr: 400 Trillerpfeifen sind gerade an der Arbeit.Nach der Demo gab es für jedes Kind ein Eis.Kinder aus sechs Grundschulen nahmen am Mittwoch an der Demonstration für die Erweiterung der OGS-Angebote teil. Versprach, sich einzusetzen: Astrid Birkhahn.

    Rund 400 Kinder Warendorfer Grundschulen nahmen Mittwoch an einer Kundgebung zum Ausbau von Angeboten Offener Ganztagsschulen (OGS) teil. Die Landes-AG der Wohlfahrtsverbände hatte dazu aufgerufen. Die Kinder waren begeistert dabei und pfiffen der Landespolitik auf dem Kirchplatz von St. Laurentius was.