Wohnbau



Alles zum Schlagwort "Wohnbau"


  • Neubau am Buschhoff-Kreisel

    Sa., 09.11.2019

    Edles Eingangstor zur Stadt

    So ist es geplant: Die Entwürfe der Lippe Wohnbau zeigen, wie die Gestaltung der Freifläche am Kreisel an der Hammer Straße mit Seniorenwohnungen Ende des kommenden Jahres aussehen könnte,

    Exklusive Seniorenwohnungen entstehen am Buschhoff-Kreisel. Die Lippe Wohnbau GmbH woll auf der ehemaligen Brachfläche an der Hammer Straße 16 barrierfreie Wohneinheiten errichten.

  • Wohnungsbaugenossenschaft

    Do., 03.10.2019

    Grundsteinlegung: Das gab´s noch nie

    Grundsteinlegung für das neue Domizil der Wohnbau Lengerich an der Tecklenburger Straße: Bürgermeister Wilhelm Möhrke, Geschäftsführer Max Mews, Architekt Christoph Lüttmann und Geschäftsführer Claus Gravemeier (von rechts) befüllen die Metallröhre mit Dokumenten der Zeitgeschichte, bevor diese im Grundstein eingemauert wird.

    Seit 70 Jahren gibt es die Wohnungsbaugenossenschaft (Wohnbau) Lengerich. Da sollte eigentlich rund um den Bau alles schon mal vorgekommen sein. Doch jetzt gab es eine Premiere: „Es ist das erste Mal, dass die Wohnbau einen Grundstein legt“, stellt Max Mews auf der Baustelle an der Tecklenburger Straße fest.

  • Wohnungsbaugenossenschaft

    Di., 12.03.2019

    Drei Etappen für 51 Wohnungen

    Die beiden Vorstände der Wohnbau, Max Mews (links) und Claus Gravemeier, mit dem Modell für das Neubau-Vorhaben an der Lindenstraße. Max Mews zeigt auf den ersten Bauabschnitt, mit dem es im Herbst losgehen soll.

    Im Herbst soll mit dem ersten Bauabschnitt an der Lindenstraße begonnen werden. Die Wohnbau Lengerich will dort – in drei Etappen – 51 Wohnungen erstellen. Rund zehn Millionen Euro werden dafür in den nächsten Jahren investiert.

  • 12 neue Einheiten an der Vereinsstraße

    Di., 08.01.2019

    Wohnbau investiert in neue Wohnungen

    12 neue Einheiten an der Vereinsstraße: Wohnbau investiert in neue Wohnungen

    Die Wohnbau-Unternehmensgruppe investiert auch 2019 weiter in Wohnraum. Mit einem Investitionsvolumen von rund 65 Millionen Euro sollen in der Region insgesamt 400 neue Wohnungen entstehen. In Gronau sind zwölf Einheiten an der Vereinsstraße geplant.

  • Städtebaulicher Wettbewerb für Wohnbau auf dem Sportgelände

    Di., 27.11.2018

    Was gehört zur Ortsmitte?

    Der städtebauliche Wettbewerb umfasst nach jetzigem Stand nur das rot gekennzeichnete Areal der Schul- und Sportflächen, nicht jedoch den angrenzenden Kirchplatz. Jedoch sind Ideen gefragt, wie die Bereiche vernetzt werden können.

    Der städtebauliche Wettbewerb zur Gestaltung der Ortsmitte beschränkt sich – wie erwartet – auf die Flächen der ehemaligen Hauptschule und der bisherigen SCR-Sportplätze. Das Wettbewerbsgebiet wird nicht auf den angrenzenden Kirchplatz ausgedehnt.

  • Versammlung WohnBau Westmünsterland

    Mi., 04.07.2018

    268 neue Wohnungen gebaut

    Im Bild (von links): Uwe Schramm (Vorstandsvorsitzender WohnBau), Dr. Dieter Abels (ausgeschiedenes Aufsichtsratsmitglied) , Dr. Ansgar Hörster (Aufsichtsratsvorsitzender), Thomas Kerkhoff (neu gewähltes Aufsichtsratsmitglied), Dr. Stefan Jägering (Vorstand WohnBau)

    Die Wohnbau Westmünsterland hat im vergangenen Jahr 268 neue Wohnungen gebaut, noch mal so viele wurden saniert. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Bilanz gezogen

  • Bauprojekt an der Ascheberger Straße

    Sa., 14.10.2017

    „Das ist eine schlüssige Lösung“

    So könnte es aussehen: Sowohl der Planungsausschuss als auch Bauträger, Architekt und Stadtverwaltung favorisieren diese Variante, in der die Gebäude parallel zur Ascheberger Straße errichtet werden. Ob die Häuser verputzt oder verklinkert werden, ist noch offen.

    Der Planungsausschuss war sich am Donnerstagabend einig: Die Wohnbau Westmünsterland soll ihr Projekt auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks an der Ascheberger Straße umsetzen. Dort sind drei Gebäude mit insgesamt 26 Wohnungen vorgesehen, die Hälfte davon öffentlich gefördert.

  • Wohnbau Westmünsterland

    Do., 03.08.2017

    „Ein nachhaltiges Investment“

    Blick in den Innenhof der neuen Wohnanlage an der Spinnereistraße. Über das neue Projekt freuen sich (v.r.): Dr. Ansgar Hörster (Aufsichtsratsvorsitzender Wohnbau), Uwe Schramm und Dr. Stefan Jägering (Vorstand Wohnbau) und Herbert Hakvoort (Technischer Kundenservice Wohnbau). Fotos: Klaus Wiedau

    Seit dem Frühjahr wohnen in fünf Gebäuden an der Spinnereistraße rund 100 Menschen in 60 neu geschaffenen Mietwohnungen. Am Dienstag lud die Wohnbau Westmünsterland zu einer Besichtigung des neuen Wohnquartiers in direkter Nachbarschaft zum LAGA-Gelände ein.

  • Pläne für Wohn- und Geschäftshaus in Seppenrade

    Sa., 20.05.2017

    Neues Leben auf altem Schlosserei-Gelände

    So könnte es künftig an der Hauptstraße/Ecke Dülmener Straße in Seppenrade aussehen: Geschäftsführerin Marianne Smula (r.) stellte die Pläne der Reha Wohnbau am Donnerstagabend im Planungsausschuss vor.

    Auf dem Areal der einstigen Schlosserei Schlütermann in Seppenrade könnte bald etwas Neues entstehen. Die Firma Reher Wohnbau plant dort einen Komplex mit Gastronomie, Einzelhandel, Büros und Wohnungen. Geschäftsführerin Marianne Smula stellte das Projekt am Donnerstagabend im Planungsausschuss vor.

  • Bauprojekt an der Lindenstraße

    Sa., 28.01.2017

    51 neue Mietwohnungen

    Entlang der Lindenstraße sollen die drei Hauptbaukörper entstehen und im rechten Winkel dazu jeweils „Gartenhäuser“ entstehen.

    An der Lindenstraße hat die Wohnbau Lengerich Großes vor. Drei Mehrfamilienhaus-Komplexe mit zusammen 51 Mietwohnungen sollen dort entstehen. Architekt Bernard Hillebrand stellte die Pläne jetzt vor.