Wohnplatz



Alles zum Schlagwort "Wohnplatz"


  • 41 Familien schließen sich zusammen

    Sa., 03.08.2019

    Eltern fordern mehr Wohnplätze für ihre erwachsenen Kinder mit Behinderung

    Eltern junger Erwachsener mit Behinderung aus Lüdinghausen und Umgebung setzen sich für mehr Wohnplätze ein, die ihren Kindern mehr Selbstständigkeit ermöglichen sollen – bisher allerdings vergeblich.

    Schon seit Jahren steht der Name von Doris Bünders behinderter Tochter auf der Warteliste für einen Wohnplatz. Zusammen mit anderen Eltern aus Lüdinghausen und Umgebung setzt sich die Mutter beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe für ein besseres Angebot ein – bisher vergeblich.

  • Wohnungsnot

    Do., 28.02.2019

    Studierendenwerk schlägt Alarm: Über 1000 Wohnplätze fallen weg

    Die Appartements am Germania-Campus werden ab September dieses Jahres nicht mehr vom Studierendenwerk vermietet. Ausweichquartiere können wegen der großen Wohnungsknappheit den 136 Mietern nicht angeboten werden.

    Es ist nicht mehr lange bis zum Abschluss des Masterstudiums für den BWL-Studenten der Universität Münster. Aber anstatt sich voll auf das Studium zu konzentrieren, muss der junge Mann nun für die letzten Monate seines Studiums eine neue Wohnung suchen – ebenso wie 135 seiner Nachbarn, die Mieter des Studierendenwerks in den Appartements auf dem Germania-Campus sind.

  • Eltern überreichen Brief an LWL-Direktor

    Sa., 26.01.2019

    Wohnplätze sind knapp

    Eltern von behinderten jungen Erwachsenen aus Lüdinghausen und Umgebung haben einen Brief an den LWL-Direktor übergeben, um auf ihre Situation hinzuweisen.

    Eine Gruppe von 20 Eltern von behinderten jungen Erwachsenen hat einen Brief an den Direktor des Landesverbandes Westfalen-Lippe überreicht, in dem sie auf die prekäre Situation bei der Suche nach Wohnplätzen aufmerksam machen. Teilweise seien sie schon seit mehreren Jahren auf der Suche, sagt eine der Sprecherinnen der Gruppe, Doris Bünder.

  • Wohnplätze

    Mi., 07.11.2018

    Oxford-Kaserne: Die ersten Studenten sind eingezogen

    Die ehemaligen Mannschaftsquartiere in der Oxford-Kaserne sollen als Studentenwohnungen dienen.

    Die Unklarheiten sind größtenteils ausgeräumt, die ersten Studenten haben nach Informationen unserer Zeitung die ehemaligen und umgebauten Mannschaftsquartiere der früheren Oxford-Kaserne bezogen.

  • Zwischenbericht zum Thema Flüchtlinge: Neue Zuweisungen, neue Wohnplätze und intensive Integration

    Do., 20.07.2017

    Bleibendes Aufgabenfeld

    Schon richtig als Gebäude wahrnehmbar: Das künftige Flüchtlings-Übergangswohnheim zwischen Kleingarten-Anlage und Autohändler ist schnell aus dem Boden gewachsen.

    Abseits der stark frequentierten Straßen ist das künftige Flüchtlings-Übergangswohnheim schon beachtlich aus dem ehemaligen Wiesenboden jenseits der Kleingarten-Anlage Pattkamp gewachsen. Die 52 Unterbringungsplätze werden von der Gemeinde schon sehnlichst erwartet, denn die nächsten Zuweisungen an Flüchtlingen lassen nicht mehr lange auf sich warten.

  • Abriss und Neubau

    Mo., 28.09.2015

    Neue Wohnungen für Studenten

    Das alte Henry-Dunant-Haus wird abgerissen. An derselben Stelle entsteht ein neues Studentenwohnheim.

    Das alte Studentenwohnheim an der Dunantstraße auf dem DRK-Gelände soll Mitte nächsten Jahres abgerissen werden. Ein Neubau soll Studierenden weiterhin an dieser Stelle Wohnplätze bieten.

  • Stift Tilbeck weiht Appartementhaus ein

    Di., 15.09.2015

    Eigenständig wohnen und den Alltag meistern

    Mit vielen Gästen feierten die Bewohner die Einweihung des neuen Appartementhauses.

    Ein Appartementhaus des Stiftes Tilbeck mit zwölf Wohnplätzen wurde im Wohngebiet „Am Habichtsbach“ feierlich eingeweiht.

  • Studentenwerk

    Mi., 14.01.2015

    Bistros, Mensen und mehr

    Das Studentenwerk Münster betreibt nach eigenen Angaben sechs Mensen, zehn Bistros, drei Kitas und vermietet rund 6000 Wohnplätze für Studierende.

  • Verzögerung durch Winterwetter

    Di., 05.02.2013

    Neue „Böselburg“ wird später fertig

    Hier entstehen Wohnungen für 535 Studierende. Die erste Tranche sollte zum Beginn des Wintersemesters 2013 fertig werden. Das klappt nicht.  

    263 der insgesamt über 500 Wohnplätze der neuen Studentenhäuser an der Boeselagerstraße sollten im Oktober fertig werden. Doch jetzt wurde klar, dass der Zeitplan nicht zu halten ist. Zu Vorlesungsbeginn, wenn der doppelte Abiturjahrgang an die Hochschulen strömt, stehen die Wohnungen nicht zur Verfügung.