Wohnraum



Alles zum Schlagwort "Wohnraum"


  • Mehr Wohnraum

    Mi., 19.09.2018

    Verband: Mehr neue Wohnungen durch Dachaufstockungen

    Bau von Eigentumswohnungen in Berlin. In vielen Städten wird der Wohnraum knapper.

    Berlin (dpa) - In den deutschen Großstädten gibt es aus Sicht des Branchenverbands GdW noch Platz für zahlreiche neue Wohnungen. So ließen sich mehr als eine Million Wohnungen schaffen, wenn in dicht besiedelten Gebieten Häuser aufgestockt würden.

  • Magel an günstigem Wohnraum

    Sa., 15.09.2018

    Regierung: Steigende Mieten sind soziale Frage schlechthin

    In München demonstrierten rund 7000 Menschen gegen Luxussanierungen und steigende Mieten.

    Wer wenig verdient, kann sich in vielen Städten kaum noch eine Wohnung leisten. Darin steckt sozialer Sprengstoff. Das hat auch die große Koalition erkannt. Doch welche Rezepte wirken tatsächlich?

  • Künstlerin Gisela Holtermann räumt ihre Werkstatt am Laurentius-Brunnen

    Mi., 05.09.2018

    Atelier soll Wohnraum werden

    Schweren Herzens räumt die Künstlerin Gisela Holtermann ihre Werkstatt am Brunnen. Einen Teil ihrer Bilder möchte sie im Rahmen einer Verkaufsausstellung veräußern. Das ehemalige Ackerbürgerhaus, in dem ihr Atelier beheimatete ist, soll saniert und in ein Wohnhaus umgewandelt werden.

    Nach 29 Jahren räumt die Künstlerin Gisela Holtermann ihre Werkstatt am Laurentius-Brunnen. Das ehemalige Ackerbürgerhaus ist baulich in einem schlechten Zustand. Es soll saniert werden und künftig neuen Wohnraum bieten.

  • Das Fest der Nieberdingstraße

    Mo., 03.09.2018

    Verein will stadtnahen Wohnraum erhalten

    Sarah Geselbracht vom Organisationsteam und Norbert Fiedler freuten sich über die zahlreichen Besucher des Straßenfestes an der Nieberdingstraße.

    Auf die wohl charmanteste Weise machten die Anwohner der Nieberdingstraße am Wochenende auf ihr Anliegen aufmerksam. Statt einer Demo veranstaltete der Verein „Das NieberDing e.V. – Wohnraum erhalten!“ bereits zum 15. Mal ein Straßenfest auf dem Gelände des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes.

  • Diskussion über bezahlbaren Wohnraum

    So., 02.09.2018

    Caritas-Aktion mit Interviews in der Badewanne

    „Ich bin mit meiner Wohnung hier in Gronau zufrieden“, sagte Rentnerin Marita Quiel im Caritas-Interview in der Badewanne.

    Gibt es in Gronau genügend bezahlbaren Wohnraum? Und ausreichend Platz für Kinder zum Spielen? Zwei von vielen Fragen, die dem Caritas-Team vom Fachdienst für Integration und Migration sowie Angehörigen der Young Caritas auf der Seele brannten. Um an Antworten zu kommen luden sie Menschen in das auf der grünen Wiese aufgebaute Badezimmer ein.

  • Anlage am Stadtlohnweg

    So., 02.09.2018

    Wohnraum für Studierende bleibt

    Wohnanlage gesichert: Wohnungsdezernent Matthias Peck (r.) und der Inhaber von Sahle Wohnen, Albert Sahle; hier zusammen mit Wohnungsamtsleiterin Gabriele Regenitter (2.v.l.) und Cornelia Daume, Leiterin Wohnmanagement Nord/Ost bei Sahle Wohnen.

    Die 137 Wohnungen am Stadtlohnweg 33 bleiben auch weiterhin Studierenden vorbehalten. Eine entsprechende freiwillige Vereinbarung haben laut einer städtischen Pressemitteilung das Wohnungsamt der Stadt Münster und der Eigentümer der Wohnanlage, das Wohnungsunternehmen „Sahle Wohnen“, getroffen.

  • Mehr bezahlbarer Wohnraum

    Sa., 01.09.2018

    Die Suche nach dem richtigen Weg

    Gebaut wird in Greven reichlich. Nur Wohnraum, der auch für einkommensschwache Haushalte bezahlbar ist, ist in Greven Mangelware.

    Wohnen: in Greven ist das eine teuere Angelegenheit. Wer wenig Geld hat, hat es in der regel schwer, etwas Passendes zu finden. Der Ausweg: Sozialer Wohnungsbau. Wieviel davon soll es in Greven geben? Darüber wurde nun im Ausschuss gestritten.

  • Wohnraum

    Fr., 10.08.2018

    AStA stellt Forderungen an Münsters Oberbürgermeister

    Bereits vor wenigen Wochen machten AStA und Studierende auf die mangelhafte Wohnraumsituation für Studenten mittels eines Zeltcamps vor dem Schloss aufmerksam.

    Der AStA der Universität Münster hat sich in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister Markus Lewe gewandt und fordert ihn auf, die Oxford-Kaserne möglichst schnell für Studierende bewohnbar zu machen.

  • Studenten auf Wohnungssuche

    Do., 02.08.2018

    In Münster fehlen mindestens 700 Wohnungen

    Studenten auf Wohnungssuche: In Münster fehlen mindestens 700 Wohnungen

    Der studentische Wohnraum wird zum Semesterbeginn besonders knapp werden - zusätzlich zur allgemeinen Wohnungsnot in Münster. Der Grund: Gleich zwei Studentenwohnheime werden dann wegen Sanierung großteils nicht belegbar sein. Die Gegenmaßnahmen dürften kaum mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein sein.

  • Mietrecht

    Di., 31.07.2018

    Heiße Wohnung im Sommer kann Kündigung rechtfertigen

    Bei anhaltender Sommerhitze bleiben auch die meisten Wohnungen nicht kühl. Doch fehlt dem Gebäude ein ausreichender Wärmeschutz, kann eine Mietminderung gerechtfertigt sein.

    Dass sich die Wohnräume bei sommerlicher Hitze stark erwärmen, damit müssen wohl die meisten Menschen leben. Doch welche Rechte haben Mieter, wenn es in den vier Wänden zu Extremtemperaturen? Ein Urteil aus Berlin gibt Aufschluss.