Wohnraumschutzsatzung



Alles zum Schlagwort "Wohnraumschutzsatzung"


  • Wohnraumschutzsatzung verschärft

    Do., 13.02.2020

    Touristenwohnungen: Stadt prüft Registrierung

    Der Rat hat die Wohnraumschutzsatzung verschärft.

    Die Vermietung von Wohnungen zu touristischen Zwecken soll nach dem Wunsch der Ratsmehrheit unterbunden werden. Die Verwaltung soll nun entsprechende Maßnahmen prüfen.

  • Zum Thema:

    Mo., 08.01.2018

    Schutzsatzung

    Münster nutzt als eine von wenigen Städten in NRW die vom Land gesetzlich eingeräumte Möglichkeit einer Wohnraumschutzsatzung. Es gelten Ausnahmen: Vermietet jemand etwa ein Zimmer in seiner von ihm selbst dauerhaft bewohnten Wohnung an Feriengäste, sei das in Ordnung, auch Einliegerwohnungen in Einfamilienhäusern dulde die Stadt als Ferienwohnungen, erläutert Ralf Bragard vom Wohnungsamt. Dann komme es noch darauf an, seit wann eine Wohnung als Ferienwohnung angeboten werde.

  • Wohnraum-Schutzsatzung

    Fr., 04.09.2015

    Gegen Leerstand in Mietshäusern

    Die leer stehenden Häuser am Schifffahrter Damm sollen nun saniert und Wohnungen wieder vermietet werden.

    Das städtische Konzept gegen den Leerstand in Mietshäusern scheint zu greifen. Fünf Monate gibt es nun die sogenannte Wohnraumschutzsatzung, und endlich tut sich was in den seit Jahren verwaisten Mehrfamilienhäusern am Schifffahrter Damm 82 bis 84 und an der Gereonstraße 14.

  • Satzung zum Schutz von Wohnraum

    Fr., 23.01.2015

    Strafe bei Zweckentfremdung

    Die neuen Wohnhäuser an der Eichsfelder Straße wurden von der Wohn- Stadtbau errichtet .– teilweise gefördert mit öffentlichen Mitteln. Preiswerter Mietwohnraum in Münster ist besonders knapp

    In Münster soll eine Wohnraumschutzsatzung eingeführt werden. Danach soll es Eigentümern von Mietwohnungen nicht mehr möglich sein, die Wohnungen gewerblich zu nutzen, etwa als Ferienwohnungen. Auch soll verhindert werden, dass Mietwohnungen lange leerstehen.