Wohnungslos



Alles zum Schlagwort "Wohnungslos"


  • Soziales

    Mo., 06.11.2017

    Über 25 000 Wohnungslose: Frauen scheuen Notunterkünfte

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der wohnungslosen Menschen steigt in Nordrhein-Westfalen seit Jahren kontinuierlich an. Seit 2011 hat sich die Zahl der gemeldeten Wohnungslosen in NRW um fast 60 Prozent auf über 25 000 erhöht. Das geht aus einem Bericht von NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) an den Düsseldorfer Landtag hervor.

  • Wohnungslosen ein Zuhause geben

    Sa., 04.11.2017

    Förderverein für Wohnhilfen ist seit 1991 aktiv

    Bernd Mülbrecht

    13 Monate haben einige von ihnen auf der Straße gelebt, ohne Strom, warmes Wasser oder auch nur ein Dach über dem Kopf. Doch für Wohnungslose ist es fast unmöglich, eine Wohnung zu finden. Deshalb hat Bernd Mülbrecht 1991 den „Förderverein für Wohnhilfen“ gegründet – zu Zeiten großer Wohnungsnot.

  • Kriminalität

    Mi., 26.07.2017

    Frau vor Straßenbahn geschubst: Mann bestreitet Absicht

    Ein Blaulicht leuchtet.

    Köln (dpa/lnw) - Der 26 Jahre alte Mann, der am Kölner Hauptbahnhof eine Touristin gegen eine einfahrende Straßenbahn gestoßen haben soll, bestreitet den ihm vorgeworfenen Mordversuch. Der Wohnungslose habe in ersten Aussagen von einem Unglücksfall gesprochen und beteuert, er sei rein zufällig mit der 18-Jährigen zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln am Mittwoch. Die Ermittler gehen aber aufgrund von Videoaufzeichnungen davon aus, dass es sich um eine absichtliche Tat handelt und haben Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

  • Erwin Stroot feiert Geburtstag

    Do., 20.07.2017

    Ein Tausendsassa wird 75

    Erwin Stroot, seit 2005 Vorsitzender des Seniorentreffs Hansahof, hat heute Geburtstag. Er hat viel Herz und einen Blick für Menschen, die Unterstützung brauchen.

    Sein soziales Engagement ist unermüdlich. Der Vorsitzende des Seniorentreffs Hansahof wird am heutigen Donnerstag 75. 25 Jahre hat der ehemalige Lehrer am Hittorf-Gymnasium die offene Weihnacht für Wohnungslose organisiert und Schulen in Peru mit Schulmaterial ausgestattet.

  • Brände

    Do., 22.06.2017

    Vier Verletzte bei Feuer in Obdachlosenunterkunft

    Blaulicht einer Feuerwehr.

    Witten (dpa/lnw) - Vier Menschen sind bei einem Feuer in einer Notunterkunft für Wohnungslose in Witten im Ruhrgebiet verletzt worden. Im Treppenraum des Gebäudes waren am Mittwochabend Kleidungsstücke in Brand geraten, wie die Feuerwehr mitteilte. Starker Rauch verteilte sich in den Wohnungen. Sämtliche Bewohner konnten sich retten. Vier von ihnen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte die Kleidungsstücke vor der Unterkunft und lüftete die Wohnungen. Danach konnten die übrigen Bewohner wieder ins Haus zurückkehren.

  • Gratis-Aktion

    Mi., 10.05.2017

    «Engel mit Scherenhänden» frisieren Obdachlose

    Das Logo der «Barber Angels».

    Eine Reihe von Friseuren schneiden armen Menschen gratis die Haare. Mehr als 50 haben sich dafür im Club «Barber Angels Brotherhood» zusammengetan. Einmal im Monat ziehen sie sich Rockerwesten an und besuchen Heime für Wohnungslose.

  • Im Getrudenhaus werden Wohnungslose aufgenommen

    Mi., 22.02.2017

    Die Rettungsinsel für Frauen

    Ingrid Hövelmann leitet das Gertrudenhaus an der Katharinenstraße. In diesem Raum gibt es Notschlafstellen für Frauen in akuten Notlagen.

    Von Münsters Obdachlosen ist jede fünfte eine Frau. Aber weibliche Not ist häufig weniger sichtbar als die von Männern. Im Gertrudenhaus werden Frauen in Not aufgenommen. „Unglaublich heimelig“, sagt eine Bewohnerin.

  • Wohnungslose am Bahnhof

    Di., 24.01.2017

    „Die Leute müssen irgendwo sein“

    Thomas Mühlbauer leitete das Haus der Wohnungslosenhilfe, Dirk Frielinghaus (r.) ist sein Stellvertreter. Das Haus gehört zur Bischof Hermann-Stiftung.

    Mit Sorge beobachtet man im Haus der Wohnungslosenhilfe, wie sich das Bahnhofsumfeld ändert. Alles wird schicker, der Platz für „ärmere Menschen“ wird enger.

  • Wohnungslose

    Do., 12.01.2017

    Wohnungslosen ein bisschen Hoffnung schenken

    Die eingenommenen Sachspenden überreichte Sascha Belting, Gründer der freien Gruppe „Coerde PUR!“ (l.) an Sebastian Jeising, Gründer der Rucksack-Initiative.

    Die freie Gruppe „Coerde PUR!“ unterstützt die Initiative „Ein Rucksack voll Hoffnung für Münster“ mit einer Sachspende.

  • Armut

    Do., 15.12.2016

    Mehr Wohnungslose in Deutschland

    Ein Obdachloser schläft in einer Fußgängerzone in Dortmund auf dem Boden. Die Zahl der wohnungslosen Menschen ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen.

    Hunderttausende Menschen in Deutschland haben kein festes Dach über dem Kopf, keine Wohnung oder keinen Mietvertrag - Tendenz steigend. Die Regierung sagt, an fehlendem Wohnraum liege es oft nicht.