Wolfgang Borchert Theater



Alles zum Schlagwort "Wolfgang Borchert Theater"


  • Landesverband der Angehörigen psychisch Kranker in NRW

    So., 17.11.2019

    „Unverzichtbar und wichtiger denn je“

    Judith Alferink (l.) und Wiebke Schubert bei der Feier „

    Am Wochenende feierte der Landesverband der Angehörigen psychisch Kranker in NRW sein 30-jähriges Bestehen im Wolfgang-Borchert-Theater. Mit Grußworten, Zaubereinlagen und viel Zeit zum gegenseitigen Austausch wurde das Jubiläum gewürdigt.

  • Komödie im Borchert-Theater

    Fr., 11.10.2019

    „Alles was Sie wollen“ feiert umjubelte Premiere

    Die Dramatikerin Lucie Arnaud (Ivana Langmajer) leidet unter einer Schreibkrise. Ihr neuer Nachbar Thomas (Markus Hennes) versucht, sie aufzumuntern.

    Eine Dramatikerin in der Schreib- und Lebenskrise, ein netter Nachbar, der die Dame aufmuntern möchte: Das sind auf den ersten Blick passende Zutaten für eine boulevardeske Mixtur aus Depression, Tröstung und Liebschaft. Doch das Borchert-Theater in Münster macht aus der furiosen Story aus der Feder des französischen Autorenduos Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patel­lière kein übliches Boulevard-Stück, sondern eine tiefsinnige Komödie. Die Premiere wurde gefeiert.

  • Romantische Komödie „Alles, was Sie wollen“ im Borchert-Theater

    Mi., 09.10.2019

    Leben ist das schönste Drama

    Ivana Langmajer und Markus Hennes sind in der Komödie „Alles, was Sie wollen“ als Paar zu sehen, das über den Zufall und Komplikationen zueinanderfindet.

    Das Leben schreibt die schönsten Geschichten. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Doch für die Schriftstellerin in der romantischen Komödie „Alles, was Sie wollen“ wird diese „Quelle der Inspiration“ alsbald zu einer zutiefst persönlichen Herausforderung, denn ihre „schöne Geschichte aus dem Leben“ ist ein Mann.

  • „How to date a feminist“ im Wolfgang-Borchert-Theater

    Sa., 28.09.2019

    Mit Wucht, Wonne und viel Herz

    Frau trifft Mann – oder auch umgekehrt: Rosana Cleve und Johannes Langer spielen das überzeugend.

    Eine Frau trifft auf einen ziemlich devoten Mann, der sich ständig entschuldigt. Kann das gutgehen? Diese Frage verhandelt Samantha Ellis in ihrem Stück „How to date a feminist“. Und im Borchert-Theater kommt muntere Stimmung auf.

  • Premiere im Wolfgang-Borchert-Theater

    Mo., 23.09.2019

    Spiel mit Geschlechterklischees

    Johannes Langer und Rosana Cleve in einer Szene des Vexierspiels „How to date a Feminist“.

    Der Beginn des Plots ist schnell erzählt: Auf einer Kostümparty funkt es zwischen „Robin Hood“ und „Wonder Woman“. Beide sind frisch getrennt, einer Heirat von Steve und Kate steht also nichts im Wege. Nichts?

  • „Der König lacht“ und überzeugt im Borchert-Theater

    So., 15.09.2019

    Philosophisches Märchen für Erwachsene

    Der Staatsrat (Johannes Langer, maskiert als „Katze“) will vom alten König (Meinhard Zanger) wissen, welcher seiner zwei Söhne den Thron erben soll.

    Das Borchert-Theater präsentiert zum Saison-Auftakt ein Märchen für Erwachsene: Das Stück „Der König lacht“ erntete bei der deutschen Erstaufführung im ausverkauften Haus am Hafen viele Bravos.

  • Wolfgang-Borchert-Theater zeigt deutsche Erstaufführung von „Der König lacht“

    Do., 12.09.2019

    Düsteres Märchen über die Macht

    Luisa Guarro (kl. Bild) hat ein philosophisches Märchen geschrieben, mit dem das Borchert-Theater seine Spielzeit eröffnet – in der Hauptrolle Meinhard Zanger (l.).

    „Das Gute und das Böse sind keine Aspekte des Menschlichen, sondern des Systems, in dem wir uns befinden.“ Daher gefiel Luisa Guarro das Märchen vom Vogelgreif „überhaupt nicht“. „Guter“ und „böser“ Bruder – dieses Entweder-oder, diese absoluten Wahrheiten, das wollte die Mutter ihrem Sohn Yuri nicht mit auf den Weg geben. „Jeder ist verantwortlich für die eigene Wahrheit, und er kann sie verändern.“ Und so hat die italienische Autorin und Theaterregisseurin das Märchen vom Vogelgreif zum „Der König lacht“ umgeschrieben: „Das Märchen erzählt auf eine überrealistische Weise über das Leben, wie es wirklich ist.“

  • Das Wolfgang-Borchert-Theater ist aus den Ferien zurück

    Mo., 02.09.2019

    Zanger sorgt sich um die Zukunft

    Gut gelaunt kehrten die Mitarbeiter des Wolfgang-Borchert-Theaters aus den Ferien zurück – allen voran Intendant Meinhard Zanger, der die Betriebsversammlung für mahnende Worte nutzte.

    Auf der Betriebsversammlung zum Spielzeitbeginn 2019/20 begrüßte Intendant Meinhard Zanger nicht nur die Mitarbeiter und das Ensemble des Wolfgang-Borchert-Theaters. Er nutzte auch die Gelegenheit, um einige Sorgenthemen anzusprechen.

  • Das Borchert-Theater fordert „Europa denken!“ in der neuen Spielzeit

    Fr., 21.06.2019

    Ein lachender König kommt aus Italien

    Borchert-Theater-Intendant Meinhard Zanger und seine Chefdramaturgin Tanja Weidner

    Gibt es eine deutsche Leitkultur beim Kauf eines Grills? Die Frage mag berechtigt sein, wenn deutsche und türkische Mitglieder eines Tennisclubs ihre unterschiedlichen Leckereien auf den Rost legen wollen – wie im Theaterstück „Extrawurst“ von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob. Münsters Wolfgang-Borchert-Theater wird das  Stück in der kommenden Spielzeit herausbringen, kündigte Intendant Meinhard Zanger an – und es befindet sich damit in bester Gesellschaft von rund zehn deutschen Bühnen, die die Komödie spielen werden: Ein echtes Stück zur Zeit.

  • Partner seit 30 Jahren

    Do., 13.06.2019

    Stadtspitze aus Rjasan kommt nach Münster

    Der Chor der Universität Rjasan kommt nach Münster.

    Münster und Rjasan feiern in diesem Jahr das 30-jährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Daher kommt vom 16. bis 20. Juni hochrangiger Besuch.