Wutrede



Alles zum Schlagwort "Wutrede"


  • Japan verurteilt Wutrede

    Do., 09.01.2020

    Ausreisesperre gegen Ex-Automanager Ghosn

    Berichte über den Fall Ghosn in libanesischen Tageszeitungen am Tag nach der Pressekonfeerenz in Beirut.

    Der frühere Autoboss Carlos Ghosn sieht sich als unschuldiges Opfer einer politisch motivierten Verschwörung in Japan. Der dortigen Justiz ist er entkommen. Jetzt sitzt er aber im Libanon fest.

  • Auto

    Do., 09.01.2020

    Japan verurteilt Wutrede von geflohenem Ex-Automanager Ghosn

    Beirut (dpa) - Japan hat die scharfen Vorwürfe des geflohenen Ex-Automanagers Carlos Ghosn gegen das Justizsystem des Landes zurückgewiesen. Seine «einseitigen» Darstellungen in einer Wutrede im Libanon vom Vortag hätten sein Verhalten nicht rechtfertigen können, sagte Japans Justizministerin Masako Mori. Bei seinem ersten Auftritt seit der Flucht in den Libanon Ende Dezember hatte Ghosn in Beirut alle Beschuldigungen zurückgewiesen. Ghosn ist in Japan unter anderem wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen angeklagt.

  • Erster öffentlicher Auftritt

    Mi., 08.01.2020

    Wutrede des Ex-Automanagers: Ghosn brandmarkt Japans Justiz

    Aufgebracht: Carlos Ghosn, Ex-Chef des französisch-japanischen Autobündnisses Renault-Nissan-Mitsubishi, spricht über seine spektakuläre Flucht aus Japan.

    In einer spektakulären Flucht ist der frühere Autoboss Carlos Ghosn von Japan in den Libanon geflohen. Erstmals tritt er danach in Beirut vor Journalisten auf. Und ist sich überhaupt keiner Schuld bewusst.

  • Klima

    Di., 24.09.2019

    Trump über Thunberg nach Wutrede: «So schön zu sehen»

    New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Wutrede der jungen Klimaaktivistin Greta Thunberg vor den UN auf überraschende Weise kommentiert. Er twitterte: «Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut. So schön zu sehen!». Dazu verlinkte er ein Video der Rede Thunbergs. Darin wirft die Schülerin sichtlich verärgert den Politikern vor, mit ihrer Trägheit in der Klimakrise die junge Generation verraten zu haben. Trump ist ein bekennender Klimawandel-Skeptiker.

  • Klima

    Di., 24.09.2019

    Neue Versprechen nach Thunbergs Wutrede beim Klimagipfel

    New York (dpa) - Mehr als 60 Länder haben beim UN-Klimagipfel in New York zusätzliche Anstrengungen im Kampf gegen die gefährlich schnell zunehmende Erderwärmung versprochen. Wirtschaftsmächte wie Deutschland, Frankreich und China präsentierten ihre Pläne ebenso wie Tonga, die Seychellen und andere kleine Inselstaaten, die vom Klimawandel besonders stark betroffen sind. Die Aktivistin Greta Thunberg hatte die Staats- und Regierungschefs zuvor in einer emotionalen Wutrede beschuldigt, zu wenig zu tun. Kanzlerin Angela Merkel sagte in ihrer Rede: «Wir alle haben den Weckruf der Jugend gehört.»

  • Merkel spricht von «Weckruf»

    Mo., 23.09.2019

    Wutrede Thunbergs beim Klima-Gipfel

    Spielt eine Hauptrolle beim UN-Klimagipfel: Klimaaktivistin Greta Thunberg.

    Das gab es noch nie: Die Vereinten Nationen kommen zu einem Gipfel zusammen, und die Hauptrolle spielt eine 16-jährige Aktivistin. Greta Thunberg rüttelt das Klima-Treffen in New York auf. Der größte Klimaschutz-Bremser kommt aber erst nach ihrer Rede.

  • Ex-Bayern-Trainer

    Fr., 15.03.2019

    Für Trapattoni war die Sprache ein knallharter Gegner

    Der ehemalige italienische Nationaltrainer Giovanni Trapattoni wird 80.

    «Ich habe fertig». Mit seiner Wutrede von 1998 wurde Giovanni Trapattoni zur Kultfigur

  • Fußball

    Sa., 05.01.2019

    Nach Kritik an Gold-Steak: Wutrede von Ribéry

    Doha (dpa) - Über die offiziellen Social-Media-Kanäle des französischen Fußballprofis Franck Ribéry sind obszöne Beleidigungen verbreitet worden. Als Reaktion auf Kritik an einem vergoldeten Steak, das dem Spieler serviert worden war, hieß es bei Twitter und Instagram in französischer Sprache: «Lass uns beginnen mit den Neidern, den Hassern, die sicher durch ein löchriges Kondom entstanden sind. F... Eure Mütter, eure Großmütter und sogar euren Stammbaum.» Es ließ sich zunächst nicht klären, ob der Fußballer die Aussagen selbst geschrieben hat.

  • Wutrede

    Do., 08.11.2018

    Hoeneß bedauert verbalen Angriff auf Ex-Bayern Bernat

    Musste sich harte Worte von Uli Hoeneß anhören: Ex-Bayern-Profi Juan Bernat.

    München (dpa) - Uli Hoeneß bedauert seine verbale Entgleisung gegen den früheren Bayern-Profi Juan Bernat.

  • Wutreden vom Iran-Coach

    Di., 26.06.2018

    Queiroz schimpft über Videobeweis: «Ellenbogen ist Rot»

    Iran-Coach Carlos Queiroz (r) im Zwiegespräch mit Schiedsrichter Enrique Caceres.

    Saransk (dpa) - Mit einer Wutrede hat Irans Trainer Carlos Queiroz nach dem Aus bei der Weltmeisterschaft über den Videobeweis hergezogen.