Zahlungsart



Alles zum Schlagwort "Zahlungsart"


  • Paypal und Sofortüberweisung

    Do., 10.10.2019

    BGH soll Gebührenstreit klären

    Im konkreten Fall geklagt vor dem OLG hatte die Wettbewerbszentrale gegen Flixbus.

    Im Online-Handel gibt es eine Fülle unterschiedlicher Zahlungsarten - von der altmodischen Rechnung bis zur Payment-App auf dem Handy. Manche dieser Zahlarten sind umsonst, für andere verlangen die Händler Gebühren von der Kundschaft. Ist das legal?

  • Nach Betrugsfällen

    Do., 20.12.2018

    Bahn schränkt Zahlungsarten für Ticketkauf ein

    Zurzeit können Bahnkunden Sparpreis-Tickets nicht per Lastschrift bezahlen, wenn sie auf bahn.de und im DB Navigator buchen.

    Viele Bahnfahrer buchen ihre Tickets online und bezahlen per Lastschrift. Kurz vor Weihnachten ist dies aber nur eingeschränkt möglich. Denn die Bahn kämpft gegen Betrüger.

  • Bahn

    Do., 20.12.2018

    Bahn schränkt Zahlungsarten für Ticketkauf ein

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat wegen «einer starken Zunahme betrügerischer Aktivitäten» die Online-Buchung von Sparpreis-Tickets mit bestimmten Zahlungsmitteln eingeschränkt. «Wir haben diese Maßnahme zum Schutz unserer Kunden ergriffen und bitten dafür um Verständnis», sagte ein Bahn-Sprecher. Derzeit können Bahnkunden Sparpreis-Tickets nicht per Lastschrift bezahlen, wenn sie auf bahn.de und im DB Navigator buchen. Nur die Sofortüberweisung und die Kreditkartenzahlung sind online möglich. Betrüger hatten mit gehackten E-Mail-Daten Storno-Gutscheine ergaunert, um diese zu Geld zu machen.

  • Nach Betrugsfällen

    Do., 20.12.2018

    Bahn schränkt Zahlungsarten für Ticketkauf ein

    Die Deutsche Bahn bietet bei Sparpreis-Tickets aus dem Netz kein Lastschriftverfahren mehr an. Grund ist ein hohes Betrugsrisiko.

    Viele Bahnfahrer buchen ihre Tickets online und bezahlen per Lastschrift. Kurz vor Weihnachten ist dies aber nur eingeschränkt möglich. Wegen Betrugsfällen sieht sich die Bahn gezwungen, einige Zahlungsarten nicht mehr anzubieten.

  • Bundesgerichtshof

    Do., 19.01.2017

    Flugpreis darf nicht nur bei günstigster Zahlungsart gelten

    Reiseportale dürfen die tatsächlichen Flugpreise samt Steuern, Gebühren und Zuschläge nicht verstecken. Das geht aus einem BGH-Urteil hervor.

    Bei der Flugbuchung im Internet sollte der Endpreis deutlich angezeigt sein. Weil ein Reiseportal sich nicht an diesen Vorsatz hielt, gingen Verbraucherschützer vor Gericht. Mit Erfolg, wie ein BGH-Urteil zeigt.

  • Studie

    Mo., 19.12.2016

    Viele Menschen sehen keinen Nutzen in mobile Payment

    Nur vier Prozent der Menschen wollen per Mobiltelefon im Geschäft bezahlen.

    Berlin (dpa) - Im mobilen Bezahlen etwa per Smartphone sieht die überwiegende Mehrheit der Menschen in Deutschland laut einer aktuellen Studie keinen Nutzen.

  • Kriminalität im Netz

    Mo., 24.10.2016

    Betrug per Online-Shop: Was Betroffene unternehmen können

    Immer mehr Betrüger bringen mit vermeintlichen Schnäppchen in Online-Shops Verbraucher um ihr Geld.

    Ein paar Klicks - und schon ist die Ware bestellt. Wer nicht genau hinschaut, fällt im schlimmsten Fall auf Online-Betrüger herein. Dann sehen Kunden ihr Geld meistens nicht wieder. Es sei denn, sie haben die richtige Zahlungsart gewählt. Worauf genau sollten Kunden achten?

  • Verbraucher

    Di., 20.10.2015

    Nachnahme bei Onlineshops: Kosten oft schwer zu durchschauen

    Beim Online-Einkauf sollten Verbraucher auf die gute, alte Rechnung setzen.

    Nachnahmesendungen haben hierzulande eine lange Tradition: Schon seit 1878 kann der Empfänger beim Zusteller für Waren bezahlen - ein lohnendes Geschäft für Onlineshops und Paketdienste. Dem Empfänger raten Verbraucherschützer aber von dieser Zahlungsart ab.

  • Verbraucherzentrale informiert

    So., 15.03.2015

    Online einkaufen – aber sicher

    Elke Liening (Leiterin der Beratungsstelle Gronau) informiert in der kommenden Woche mit ihren Kollegen rund um das Thema „Online-Einkauf“. Bei einem Quiz winken bis zum 10. April Ratgeber-Bücher als Preise.

    Online einkaufen? Für viele gehört das längst zum Alltag. Die Verbraucherzentrale lädt in der kommenden Woche ein, sich über mögliche Gefahren bei dem Thema zu informieren.

  • Handel

    Mi., 04.02.2015

    Paypal ist meistgenutzte Zahlungsart für Online-Einkauf

    Paypal wird bei 23,9 Prozent aller Online-Käufe genutzt.

    Köln (dpa) - Online-Einkäufe werden in Deutschland inzwischen häufiger mit dem Online-Bezahldienst Paypal als per Rechnung beglichen. Das geht aus einer Studie des Handelsforschungsinstituts ECC und der Hochschule Aschaffenburg hervor.