Zeche



Alles zum Schlagwort "Zeche"


  • Bildung

    Sa., 21.03.2020

    Zechen und Hüttenwerke zum Runterladen und Ausmalen

    Oberhausen (dpa/lnw) - Zechen, Hüttenwerke oder Gasometer: Mit Ausmalbildern können Kinder in Nordrhein-Westfalen während der Corona-Krise Ausflugsziele von Zuhause aus kennenlernen. «Dabei erfährt man außerdem in kleinen Wissens-Snacks, warum es all diese Orte einer vergangenen Epoche auch heute noch gibt», teilte der Reise- und Tourveranstalter «Ruhr Tourismus» mit, der die Vorlagen anbietet.

  • kfd Hohenholte

    Do., 11.07.2019

    Vorbei am Braunkohletagebau und alten Zechen

    In Düsseldorf machten die Mitglieder der kfd Hohenholte auf ihrer Fahrradtour Station am alten Landtag. Am Johannes-Rau-Denkmal versammelte sich die Gruppe.

    25 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Hohenholte starteten nach Gebet und Reisesegen mit dem Bus nach Erkelenz-Keyenberg. Ein Dorf, das für den Braunkohleabbau ausgesiedelt wird. Drei Damen erzählten vom Erlebten und führten die Gruppe durch bereits verlassene Straßen.

  • Bergbau

    Do., 06.06.2019

    Und ewig laufen die Pumpen: Bergbaufolgen kosten mehr

    Das Bergwerk Prosper Haniel im Ruhrgebiet.

    Steinkohle wird in Deutschland nicht mehr gefördert. Dafür muss auf Dauer Wasser aus den stillgelegten Zechen gepumpt werden. Das kostet mehr als bisher geplant. Genügend Geld sei aber vorhanden, versichert die zuständige RAG-Stiftung.

  • Abschied vom Bergbau

    Do., 13.09.2018

    Die Zechen gehen, die Werte bleiben

    Der Ruhrkohle-Chor singt während der Festveranstaltung im nordrhein-westfälischen Landtag. Redner würdigten nachher die Rolle des Bergbaus für das ganze Land.

    Der lange Abschied von den Zechen steht kurz vor dem Ende. „Kein Bergmann fällt ins Bergfreie.“ Genau 50 Jahre alt ist dieser Satz, der längst zum politischen Allgemeingut geworden ist. Er gilt noch heute.

  • Kriminalität

    Mo., 26.03.2018

    Mann will Kneipenrechnung nicht bezahlen und beißt Wirt

    Bielefeld (dpa/lnw) - Zechen, ohne zu bezahlen: Weil er seine Kneipenrechnung nicht begleichen wollte, hat ein alkoholisierter 31-Jähriger den Wirt einer Bielefelder Gaststätte geschlagen und gebissen. Der Mann sei in der Nacht zum Montag aufgefordert worden, zu bezahlen, und habe dann geschrien und einem anderen Gast einen Kopfstoß verpasst, teilte die Polizei mit. Als der 62 Jahre alte Wirt dazwischengegangen sei, habe der 31-Jährige ihm ins Gesicht geschlagen und in den Unterarm gebissen. Der Bielefelder verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam und erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung. Ob der Mann seine Rechnung am Ende beglich, konnte die Polizei nicht sagen.

  • Ludger Pohlplatz (59)

    Do., 11.01.2018

    Vom Bergmann zum Archivar

    Blickt zurück auf viele interessante berufliche Stationen: Ludger Pohlplatz (r.). Der Ahlener ist Mitarbeiter im Kreisarchiv Warendorf. Er war zunächst Kfz-Mechaniker, dann Bergmann. Links: Archivleiter Dr. Knut Langewand. Den Helm, den Pohlplatz auf „Westfalen“ trug, hält er bis heute in Ehren.

    Sein Lebenslauf spiegelt den Strukturwandel wider: Ludger Pohlplatz (59), einst als Bergmann auf der Zeche Westfalen beschäftigt, arbeitet heute – nach einigen Zwischenstationen – im Warendorfer Kreisarchiv.

  • VHS-Vortrag

    Fr., 29.12.2017

    Warum eine Zeche Welterbe wird

    Die Zeche Zollverein in Esssen.

    Die Zeche Zollverein ist Weltkulturerbe. Warum dieses Industriedenkmal eine so große Bedeutung hat, erläutert der Kunsthistoriker Dr. Jörg Niemer in einem VHS-Vortrag.

  • Kulturrat Münsterland tagte in Ahlen

    Sa., 11.11.2017

    Vom Lokschuppen beeindruckt

    Zum Gruppenbild versammelten sich die Mitglieder des Kulturrates Münsterland hinter dem im Boden eingelassenen Förderrad vor dem umgebauten Lokschuppen.

    Ihre Herbstsitzung hielten die Mitglieder des Kulturrates Münsterland am Donnerstag in Ahlen ab – im umgebauten Lokschuppen der Zeche Westfalen. Das Umfeld kam gut an.

  • Adventsbasar auf der Zeche

    Fr., 03.11.2017

    Viel Handarbeit aus Holz

    Einstimmung auf den Adventsbasar.

    Der Adventsbasar auf „Westfalen“ wächst weiter. Weil die Lohnhalle nicht mehr reicht, werden weitere Räumlichkeiten hinzugenommen.

  • Tanzland-Festival im „Shim Sham“

    Mi., 18.10.2017

    Grubenlüfter wird zum Tanzlokal

    Coole Location: Im ehemaligen Grubenlüfter der Zeche Westfalen wird seit Anfang Oktober vor allem Swing getanzt. Am kommenden Wochenende macht im „Shim Sham“ das „Tanzland-Festival“ Station.

    Swing tanzen auf der Zeche in Ahlen? Diese Frage löst bei Leuten, die nicht mit der Szene vertraut sind, derzeit noch einiges Erstaunen aus. Aber spätestens ab dem kommenden Wochenende wird „Shim Sham“ beim tanzbegeisterten Publikum in aller Munde sein.