Zeitungsarbeit



Alles zum Schlagwort "Zeitungsarbeit"


  • Westfalenfleiß beteiligt sich seit einigen Jahren am Klasse!-Projekt

    Di., 25.09.2018

    Zeitungsarbeit in der Werkstatt

    Die Werkstattgruppe mit Paul Kreimer (hintere Reihe, zweiter von links) beteiligt sich seit Jahren am Klasse!-Projekt. Die Beschäftigten von Westfalenfleiß lesen die Zeitung – und haben das Thema Migration für ein eigenes Projekt aufgegriffen.

    Angefangen hat alles vor knapp drei Jahren. Damals beteiligte sich Paul Kreimer mit einer Werkstatt-Gruppe zum ersten Mal am Klasse!-Projekt. Der frühere Leiter der Papst-Johannes-Schule in Münster-Kinderhaus kannte das Medienprojekt für Schülerinnen und Schüler – und fragte sich, ob es nicht auch für die Beschäftigten bei Westfalenfleiß spannend sein könnte.

  • Klasse!-Projekt

    Fr., 21.04.2017

    Zeitungsarbeit ist kreativ

    Klasse!-Projekt : Zeitungsarbeit ist kreativ

    Zeitungsenten, kunterbunte Mappen, ganze Zeitungsbücher entstehen im Rahmen des Medienprojektes Klasse! in den Grund- und weiterführenden Schulen. Wir freuen uns jedes Mal sehr, wenn uns Klasse!-Klassen an dieser kreativen Arbeit teilhaben lassen. Die Projektredaktion freut sich über E-Mails und Fotos.

  • Vier Wochen Unterricht mit den WN

    Mo., 27.04.2015

    Zeitungslektüre in der Pause

    Begeisterte Zeitungsleser: Die Viertklässler der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule mit ihren Lehrerinnen Birgit Höing-Gudd und Yvonne Zeine.

    Die Viertklässler der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule sind mit ihren Lehrerinnen Birgit Höing-Gudd und Yvonne Zeine aufs Klettergerüst gestiegen. Dort haben sie Zeitung gelesen – aber nur fürs Foto. Zuvor hatten die Kinder „echte“ Zeitungsarbeit geleistet. Vier Wochen stand für die Grundschüler Unterricht mit der Zeitung auf dem Stundenplan.

  • Literatur

    Sa., 20.09.2014

    Literaturkritiker Fritz J. Raddatz beendet «Zeitungsarbeit»

    Fritz J. Raddatz findet, dass es Zeit ist, die Zeitung hinter sich zu lassen. Foto: Christian Charisius/Archiv

    Berlin/Hamburg (dpa) - Der Literaturkritiker und Publizist Fritz J. Raddatz beendet nach mehr als 60 Jahren seine journalistische Tätigkeit.