Zeugenbefragung



Alles zum Schlagwort "Zeugenbefragung"


  • Terrorismus

    Do., 28.01.2021

    Ex-Innenminister: «Fatale Fehleinschätzung im Fall Amri»

    Ralf Jäger (SPD), Ex-Innenminister von NRW, kommt zur Fraktionssitzung im Landtag.

    Auch mehr als vier Jahre nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz gibt es viele offene Fragen zum Fall Amri. Zum Abschluss der öffentlichen Zeugenbefragungen im U-Ausschuss des Bundestags will Ex-NRW-Innenminister Jäger sich entschuldigen.

  • Gescheitertes Prestigeobjekt

    Do., 14.01.2021

    Maut-Ausschuss: Ex-Staatssekretär entlastet Scheuer erneut

    Alexander Dobrindt (l), CSU-Generalsekretär, und Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Bundestag.

    Nach mehr als einem Jahr Arbeit stehen im Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut noch einmal wichtige Zeugenbefragungen an. Die Kritik an Verkehrsminister Scheuer und seinem Haus reißt nicht ab.

  • Zeugenbefragungen im Nagelstudio-Prozess

    Do., 16.07.2020

    Vermieter waren nur an Mietzahlungen interessiert

    Zeugenbefragungen im Nagelstudio-Prozess: Vermieter waren nur an Mietzahlungen interessiert

    Er habe die Namen der beiden Vietnamesen oft vertauscht und nicht immer gewusst, wer wer ist, erläutert der Vermieter eines Nagelstudios an der Windhorststraße in Münster. Er wurde am Donnerstag im Nagelstudio-Prozess als Zeuge befragt.

  • Ankündigung per Tweet

    Mo., 18.11.2019

    Trump erwägt Aussage in Impeachment-Ermittlungen

    Gerät in den Impeachment-Ermittlungen zunehmend unter Druck: US-Präsident Trump.

    In dieser Woche stehen gleich acht öffentliche Zeugenbefragungen in den Impeachment-Ermittlungen gegen den US-Präsidenten an. Trump zieht nun in Betracht, selbst vor dem Kongress auszusagen, vermutlich aber nicht persönlich. Seine andere Strategie: Diskreditierung von Zeugen.

  • Gesundheit

    Fr., 27.09.2019

    Tod durch Gift aus Apotheke - Zeugenvernehmungen dauern an

    Köln (dpa) - Nach dem Tod zweier Menschen durch vergiftete Glukose aus einer Kölner Apotheke dauern die Zeugenbefragungen der Angestellten an. «Wir vernehmen nach wie vor niemanden als Beschuldigten», sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft. Es sei weiterhin unklar, wie das toxische Mittel in den Glukosebehälter gelangt ist - weder Fahrlässigkeit noch Vorsatz seien auszuschließen. Eine Mutter und ihr per Kaiserschnitt geborener Säugling waren vor einer Woche gestorben, nachdem die 28-Jährige eine Glukose-Mischung aus der Apotheke eingenommen hatte.

  • Sorge vor Einschüchterung

    Do., 28.03.2019

    Fall Susanna: Ali B. muss für Zeugenbefragung aus dem Saal

    Mit Zetteln verdeckt Ali B. beim Betreten des Gerichtssaals sein Gesicht vor den Kameras der Journalisten.

    Die Arme vor dem Körper verschränkt, die Augen zum Boden gerichtet - ein Zeuge antwortet im Susanna-Prozess zunächst nur stockend. Erst als der Angeklagte aus dem Raum gebracht wird, ändert sich das.

  • Weitere Zeugenbefragungen

    Mi., 15.08.2018

    Ermittlungen gegen Jan Ullrich noch nicht abgeschlossen

    Abfahrt aus dem Frankfurter Polizeipräsidium: Die Ermittlungen gegen Jan Ullrich sind noch nicht abgeschlossen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei den Ermittlungen gegen den ehemaligen Radprofi Jan Ullrich befragen Polizei und Staatsanwaltschaft in Frankfurt weitere Zeugen. Wann die Ermittlungen abgeschlossen sein werden, könne nicht gesagt werden, erklärte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft.

  • Bundestag

    Do., 07.06.2018

    Erste Zeugenbefragung im Amri-Untersuchungsausschuss

    Berlin (dpa) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Fall des Berliner Attentäters Anis Amri kommt heute zu seiner ersten öffentlichen Zeugenbefragung zusammen. Der Ausschuss will herausfinden, ob der Terroranschlag 2016 auf einem Berliner Weihnachtsmarkt aufgrund von Fehlern einzelner Behörden nicht verhindert werden konnte oder ob dahinter ein Problem des gesamten Sicherheitssystems steht. Damals waren zwölf Menschen getötet und viele verletzt worden. Der Ausschuss arbeitet seit März.

  • Kriminalität

    Mi., 08.02.2017

    Prozess um Tod von Prügelopfer Niklas geht mit Zeugenbefragung weiter

    Bonn (dpa) - Am Bonner Landgericht wird der Prozess um den Tod des verprügelten Schülers Niklas fortgesetzt. Die Kammer will vier Tatortzeugen vernehmen, wie das Landgericht mitteilte. Damit würde es erstmals um die konkrete Tat gehen, die zum Tod des Schülers geführt haben soll. Der 21 Jahre alte Hauptangeklagte soll Niklas auf der Straße mit einem Faustschlag niedergestreckt und ihm gegen den Kopf getreten haben. Der 17-Jährige starb wenige Tage später im Krankenhaus. Der Angeklagte bestreitet allerdings, überhaupt am Tatort gewesen zu sein.

  • Kriminalität

    Fr., 18.03.2016

    Weitere Zeugenbefragung im Auschwitz-Prozess in Detmold

    Die Zeugenbefragung im Prozess gegen einen früheren SS-Wachmann geht weiter.

    Der Angeklagte war SS-Wachmann im NS-Vernichtungslager Auschwitz. Im Prozess vor dem Detmolder Landgericht schweigt der 94-Jährige bisher. Im Zeugenstand steht erneut ein Mann, der ebenfalls SS-Wachmann war.