Zeugnis



Alles zum Schlagwort "Zeugnis"


  • Corona im Museum

    Di., 27.10.2020

    Haus der Geschichte sammelt Zeugnisse der Pandemie

    Der Oktoberfest-Bierkrug blieb in diesem Jahr leer.

    Ein Bierkrug vom ausgefallenen Oktoberfest, ein Fußball vom Geisterspiel, ein Schutzanzug vom Bestatter: Das Haus der Geschichte trägt Gegenstände zusammen, die von der Corona-Krise zeugen.

  • Zeugnisse für Notfallsanitäter

    Di., 01.09.2020

    Auf den Ernstfall vorbereitet

    Die „frisch gebackenen“ Notfallsanitäter, Schulleiterin Claudia Döpker, Klassenlehrer Lars Boß, Dr. Friedhelm Vogel (Präsident des DRK-Ortsvereins Warendorf e. V.), Bürgermeister Axel Linke und Michael Frerich, stellv. Ordnungsamtsleiter des Kreises Warendorf.

    In einer kleinen Feierstunde erhielten die „frisch gebackenen“ Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter stolz ihre Prüfungszeugnisse und Berufszulassungsurkunden.

  • Neubearbeitung des Urkatasters von Nienberge gibt Zeugnis von der Siedlungsgeschichte

    Sa., 01.08.2020

    Einsicht in viele Hofakten

    Dieter Overhageböck (M.) hat eine Neubearbeitung und Neuzeichnung des Urkatasters der Gemeinde Nienberge von 1825 bis 1829 erstellt. Vorgestellt haben das Buch (v.l.) Verleger und Herausgeber Dr. Peter Worm (Direktor des Stadtarchivs Münster), Dr. Dirk F. Paßmann (Leiter des Aschendorff-Buchverlags), Anja Gussek (Stadtarchiv) und Dr. Hannes Lambacher (ehemaliger Leiter des Stadtarchivs).

    In seinem neuesten im Aschendorff-Verlag erschienenen Buch wirft Kartograph Dieter Overhageböck einen genauen Blick auf seine Heimatgemeinde. Die Neubearbeitung des Urkatasters von Nienberge 1825 bis 1829 gibt spannende Einblicke auch in die Siedlungsgeschichte.

  • 25 Abiturienten am Kolping-Berufskolleg

    So., 05.07.2020

    Zeugnisverleihungauf der grünen Wiese

    25 Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums am Adolph-Kolping-Berufskolleg nahmen ihre Zeugnisse an der Promenade in Empfang.

    25 Abiturienten am Adolph-Kolping-Berufskolleg haben jetzt ihre Zeugnisse erhalten.

  • 68 Abiturienten des Scholl-Gymnasiums erhielten ihre Zeugnisse

    Mo., 29.06.2020

    Übergabe in der Sporthalle

    Die Abiturienten des Scholl-Gymnasiums (Aufnahme entstand vor der Corona-Pandemie) nahmen jetzt ihre Zeugnisse entgegen.

    Es war alles andere als ein gewöhnlicher Abschluss: Als der Abiturjahrgang des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in sein letztes Schuljahr ging, konnte sich wahrlich niemand vorstellen, wie es enden würde.

  • 31 Abiturienten erhalten ihr Zeugnis

    Fr., 26.06.2020

    Ein neues Kapitel aufgeschlagen

    Große Freude bei den Abiturientinnen nach der Zeugnisübergabe.

    Es war eine Abschlussfeier unter Corona-Bedingungen: In familiärer Atmosphäre wurden die 31 Abiturienten von der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule verabschiedet. Nach der Feier in der St.-Dionysius-Kirche erhielten die Schüler im Pfarrheim ihre Zeugnisse.

  • Abiturienten des Stein-Gymnasiums nahmen ihre Zeugnisse entgegen

    Fr., 26.06.2020

    Abschied von der „Grünen Insel“

    Die Abiturienten des Stein-Gymnasiums erhielten am Freitag während zwei Feierstunden ihre Zeugnisse auf dem Schulhof.

    Sie haben es gepackt: 109 Abiturienten haben ihre Prüfungen gemeistert und durften am Freitagmorgen in zwei Gruppen ihre Abschluss-Zeugnisse in Empfang nehmen. Zu den Festrednern gehörte auch Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine.

  • Entlassfeier der Verbundschule in Corona-Zeiten

    Fr., 19.06.2020

    Mit Zeugnis und Grundgesetz auf den Weg

    Aufgeteilt in vier Gruppen n

    Unter den gegebenen Rahmenbedingungen der Corona-Krise noch eine würdige Verabschiedung der Entlassschüler zu erreichen – das war das erklärte Ziel der Verbundschule und der Gemeindeverwaltung Everswinkel. Am Mittwoch war es dann soweit: 94 Schüler – 55 des Real- und 42 des Hauptschulzweiges – sollten ihre Abschlusszeugnisse bekommen.

  • Denkmalschutz für das Empfangsgebäude des alten Bahnhofs beantragt

    Mo., 08.06.2020

    Ein Zeugnis der Geschichte

    Das alte Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1901 soll unter Denkmalschutz gestellt werden.

    Denkmalschutz für den alten Bahnhof: Das beantragen das Bürgerbündnis und das Aktionsbündnis mpro TWE. Der Stadtrat wird sich damit beschäftigen.

  • Bistum Münster

    Mo., 08.06.2020

    Zeugnis geben von Gottes Botschaft

    Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp (6. von links) und Dr. Nicole Stockhoff (3. von rechts) überreichten den neuen Ehrenamtlichen im Trauer- und Begräbnisdienst nach einem Gottesdienst im Gertrudenstift in Rheine-Bentlage ihre Zertifikate. Mit dabei Ulrich Suttrup (2.v.l.) und Margret Hattrup (r.) aus Nottuln.

    Es ist eine gewichtige Aufgabe, ein Menschenleben zu würdigen und es ins Wort zu bringen. Margret Hattrup und Ulrich Suttrupp sind dafür geschult worden. Sie sind zwei weitere ehrenamtliche Beerdigungsleiter in St. Martin.