Zollstraße



Alles zum Schlagwort "Zollstraße"


  • Renitenter Hausbewohner

    Mo., 14.10.2019

    Mann greift Feuerwehrmänner an

    Feuerwehreinsatz an der Zollstraße.

    Nicht nur mit dem Brand, sondern auch mit einem renitenten Hausbewohner hatten am Sonntag Feuerwehrleute bei einem Einsatz auf der Zollstraße zu kämpfen.

  • Antrag der SPD

    Di., 10.09.2019

    Lampen für den Fußweg an der Zollstraße

    Abends zeigt sich der Fußweg zwischen Königsbrücke und Zollstraße als dunkler Tunnel. Die SPD fordert daher die Aufstellung einer Beleuchtung.

    Gleich zwei Anträge hat die SPD für die Beratungen des Verkehrsausschusses am 25. September an Bürgermeister Rainer Doetkotte gesandt.

  • 200 Quadratmeter Wiese in Flammen

    Mo., 08.07.2019

    Feuerwehr löscht Flächenbrand an der Zollstraße

    200 Quadratmeter Wiese in Flammen: Feuerwehr löscht Flächenbrand an der Zollstraße

    Zu einem Flächenbrand an der Zollstraße musste am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr die Feuerwehr ausrücken.

  • Neue Gebäude gegenüber dem Bahnhof

    Sa., 23.02.2019

    Wohnen am Laga-Park

    So sollen die Gebäude an der Zollstraße aussehen.

    Die Fläche ist bereits gerodet. Mitte April soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Auf dem Areal gegenüber dem Bahnhof an der Zollstraße entstehen unter dem Motto „Wohnen am Laga-Park“ drei baugleiche Gebäude mit jeweils 14 Wohneinheiten.

  • Zollstraße

    Do., 21.02.2019

    Parkplätze statt Studentenbuden

    Auf diesem rund 2500 Quadratmeter großen städtischen Areal an der Zollstraße (im Hintergrund das Gebäude von Tafel/Zolldienststelle) will die Stadt Parkplätze schaffen.

    Zusätzliche Parkplätze oder zusätzlicher Wohnraum für Studenten? Der Bauausschuss hat über diese Frage am Dienstagabend einstimmig entschieden: Auf einem rund 2500 Quadratmeter großen Grundstück an der Zollstraße (direkt westlich neben der Einfahrt in die Unterführung gelegen) sollen Einstellplätze für Pkw entstehen.

  • Gronau

    Di., 12.02.2019

    Areal gerodet – 45 Parkplätze fallen weg

    Gronau: Areal gerodet – 45 Parkplätze fallen weg

    Die Bäume sind gefällt – ein Zeichen dafür, dass es bald losgeht mit der Bebauung des Areals an der Zollstraße gegenüber dem Bahnhof hinter der Arbeitsagentur (Foto). Dort sollen Wohnungen entstehen. Somit fallen rund 45 Parkplätze weg. Der Parkplatz direkt am Bahnhof ist meist zu 100 Prozent ausgelastet. Darum will die Stadt Ersatz-Parkraum schaffen, und zwar auf einer städtischen Fläche direkt an der Bahnunterführung/ Kreisverkehr Zollstraße. Anträge, dort Studentenwohnungen zu errichten, liegen zwar vor; die Verwaltung favorisiert allerdings die Parkraumschaffung.

  • Ausschuss begrüßt Pläne

    Mi., 03.10.2018

    Wohnen an der Bahnlinie

    Auf diesem Grundstück an der Zollstraße soll das Projekt verwirklicht werden.

    Der Bau- und Planungsausschuss hat die Pläne für die geplante Wohnbebauung auf dem brachliegenden Gelände an der Zollstraße begrüßt. Wie berichtet, sollen zwischen Kreisverkehr und den Parkflächen am Bahnhof bis zu fünfgeschossige Wohnhäuser sowie ein Parkhaus entstehen.

  • Beratung im nächsten Bauausschuss

    Mi., 26.09.2018

    Neben dem Bahnhof soll ein Wohnquartier entstehen

    Auf diesem Areals in der Nähe des Bahnhofs sollen neuen Wohnungen entstehen.

    Derzeit ist das Grundstück eine unschöne Brache. Doch das könnte sich ändern: Der Eigentümer des rund 6000 Quadratmeter großen Grundstücks zwischen Bahnunterführung, Parkplatz am Bahnhof, Gleisanlagen und Zollstraße plant auf dem Areal eine bis zu fünfgeschossige Bebauung.

  • Keine Verletzten

    Fr., 25.05.2018

    LKW prallt gegen Brücke

     

    Ein LKW (Muldenkipper) ist am Freitag gegen 14 Uhr an der Zollstraße mit seiner Ladefläche gegen die Brücke einer Eisenbahnlinie geprallt. Danach haben Fachleute die Brücke überprüft.

  • Gronauer Tafel

    Do., 01.03.2018

    Aufnahmestopp wäre schlechte Lösung

    Die Entscheidung der Essener Tafel ist auch Gesprächsthema bei den Mitarbeitern der Tafel in Gronau. Für den Vorsitzenden Georg Gartmann (hinten, Mitte) ist indes klar: Ein Aufnahmestopp wäre die schlechteste aller Lösungen.

    Rund 460 Menschen aus 35 Nationen werden aktuell von der Gronauer Tafel betreut. Dienstags und freitags, jeweils nachmittags kommen sie zur Zollstraße 10, um für sich oder ihre Angehörigen Waren abzuholen. Einige kommen selten, andere häufiger.