Zollstreit



Alles zum Schlagwort "Zollstreit"


  • Börsen

    Do., 23.05.2019

    Zollstreit und Ifo-Index lösen Börsen-Talfahrt aus

    Frankfurt/Main (dpa) - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax wieder unter 12 000 Punkte gedrückt. Der hiesige Leitindex büßte am Ende 1,78 Prozent auf 11 952,41 Punkte ein. Auch der Kurs des Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1139 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8978 Euro.

  • Börse in Frankfurt

    Do., 23.05.2019

    Zollstreit und schwacher Ifo-Index lösen Dax-Talfahrt aus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax am Donnerstag wieder unter 12.000 Punkte gedrückt. Der hiesige Leitindex büßte am Ende 1,78 Prozent auf 11.952,41 Punkte ein.

  • Börse in Frankfurt

    Mo., 13.05.2019

    Dax im Sog der Zollstreit-Spirale

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der sich hochschaukelnde Zollstreit zwischen den USA und China hat den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenstart verhagelt. Für den Dax, der bereits vergangene Woche knapp 3 Prozent eingebüßt hatte, ging es am Montag um 1,52 Prozent auf 11.876,65 Punkte abwärts.

  • Börsen

    Mo., 06.05.2019

    Zolldrohungen irritieren die Anleger in New York

    New York (dpa) - Der wieder hochkochende Zollstreit hat am Montag an der Wall Street die Anleger verunsichert. US-Präsident Donald Trump hatte am Sonntag den Druck auf China erhöht und so die Sorge der Anleger vor einem Handelskrieg zurückgebracht. Beim Dow Jones Industrial stand zum Schluss ein Minus von 0,25 Prozent auf 26 438,48 Punkte zu Buche. Der Euro holte zeitweise Verluste wegen des Zollstreits im New Yorker Handel wieder auf. Zuletzt wurden 1,1202 US-Dollar für ihn gezahlt.

  • Zollstreit

    Do., 11.04.2019

    EU-Staaten ebnen Weg für Handelsgespräche mit den USA

    Der Handelsstreit war durch die Einführung von US-Sonderzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte entbrannt.

    Die Autozoll-Drohungen von Donald Trump zeigen scheinbar Wirkung. Wenige Wochen vor dem Ablauf einer entscheidenden Frist geben Deutschland und andere EU-Staaten grünes Licht für neue Handelsgespräche mit Washington. Geht jetzt alles ganz schnell?

  • Flugzeugbau

    Di., 09.04.2019

    Trump droht EU wegen Airbus

    Brüssel (dpa) - Im Zollstreit zwischen den USA und Europa war es in den vergangenen Wochen relativ ruhig, doch damit ist nun Schluss. «Die EU hat die USA im Handel viele Jahre lang ausgenutzt. Das wird bald aufhören!», drohte US-Präsident Donald Trump. Hintergrund ist ein bei der Welthandelsorganisation ausgetragener Konflikt um Subventionen für die Flugzeugriesen Airbus und Boeing. Nachdem die WTO festgestellt habe, dass die Beihilfen für Airbus den USA schaden, würden diese nun zusätzliche Zölle auf EU-Produkte im Wert von 11 Milliarden Dollar verhängen, kündigte Trump an.

  • VW belastet

    Di., 09.04.2019

    Weiter schwere Flaute am chinesischen Automarkt

    Auto-Produktion bei Volkswagen.

    Lange war China für deutsche Autobauer Garant für gute Absatzzahlen. Doch seit Monaten zögern die Chinesen beim Autokauf. Das liegt auch am Zollstreit zwischen Peking und Washington - aber nicht nur.

  • Autozuliefersparte betroffen

    Mi., 06.03.2019

    Schaeffler will Hunderte Jobs in Deutschland streichen

    Fahnen mit dem Logo-Schriftzug der Schaeffler AG wehen am Rande der Hauptversammlung des Unternehmens.

    Zollstreit mit den USA, schwächelnde Nachfrage aus China und die Umstellung auf den neuen Abgas- und Verbrauchstest WLTP: Die Autobauer haben an mehreren Fronten zu kämpfen. Das bekommt auch der Zulieferer Schaeffler zu spüren - und zieht nun die Konsequenzen.

  • Börsen

    Mo., 04.03.2019

    Hoffnung im Zollstreit treibt Dax nicht an

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Rosenmontag nicht mehr weiter von einer erhofften Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit profitiert. Der Leitindex bewegte sich zwar über weite Strecken moderat im Plus, zum Ende hin ging ihm aber mit den immer schwächer tendierenden US-Börsen das letzte bisschen Schwung verloren. Der Dax schloss 0,08 Prozent tiefer bei 11 592,66 Punkten. Der Euro wurde zuletzt zu 1,1330 US-Dollar gehandelt.

  • Börse in Frankfurt

    Mo., 04.03.2019

    Trotz Hoffnung im Zollstreit: Dax stagniert

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Rosenmontag nicht mehr weiter von einer erhofften Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit profitiert.