Zulassungsverfahren



Alles zum Schlagwort "Zulassungsverfahren"


  • Kritik an Arzneimittelbehörde

    Di., 02.03.2021

    Österreich will sich bei Impfstoffen nicht auf EU verlassen

    «Sollten nicht mehr nur von der EU abhängig sein bei der Produktion von Impfungen der zweiten Generation»: Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Kanzler Kurz ist unzufrieden - vor allem mit den zähen Zulassungsverfahren für Corona-Impfstoffe in der EU. Mit Dänemark wendet er sich an Impfweltmeister Israel. Bröckelt die gemeinsame Linie der EU?

  • Zulassungsverfahren

    Di., 01.12.2020

    Schon bald EU-Entscheidung zu Corona-Impfstoff

    Das Logo des Biotechnologie-Unternehmens «BioNTech» ist an einer Stele vor der Unternehmenszentrale angebracht.

    Biontech und Pfizer beantragen die Zulassung ihres Impfstoffs in der EU. Die zuständige Behörde will noch in diesem Monat grünes Licht geben. Die ersten Auslieferungen könnten nach einer Genehmigung schon binnen Stunden starten.

  • Umstrittener Unkrautvernichter

    Fr., 13.12.2019

    Glyphosat-Hersteller beantragen neue EU-Zulassung ab 2023

    Glyphosat ist noch bis Ende 2022 in der EU zugelassen.

    Brüssel (dpa) - Die Glyphosat-Hersteller haben ein Zulassungsverfahren in Gang gesetzt, damit der umstrittene Unkrautvernichter auch nach dem Jahr 2023 in der EU eingesetzt werden darf.

  • Flugzeugbau

    Mo., 25.03.2019

    Zulassungsverfahren der US-Luftfahrtbehörde wird überprüft

    Washington (dpa) - Nach den Abstürzen zweier Boeing-Maschinen binnen weniger Monate lässt die US-Regierung das Zulassungsverfahren neuer Flugzeuge durch die Luftfahrtbehörde FAA überprüfen. Das Verkehrsministerium gab die Einrichtung eines Experten-Sonderausschusses bekannt. Dieser soll nicht nur die in die Kritik geratene Zertifizierung von Boeings Unglücksjets der Baureihe 737 Max, sondern sämtlicher neuer Flugzeuge untersuchen. Die Überprüfung durch «führende externe Experten» solle helfen, mögliche Verbesserungen des Zulassungsverfahrens festzustellen, so Verkehrsministerin Elaine Chao.

  • Prozesse

    Sa., 18.11.2017

    Kampf gegen Braunkohle: BUND-Klage wird verhandelt

    Ein Bagger fördert im Tagebau Hambach bei Kerpen Braunkohle.

    Nach großen Protesten gegen die Kohle jetzt der Prozess um den Tagebau Hambach: Es geht um die Zulassungsverfahren. Aber letztlich geht es auch um die Existenz des Hambacher Waldes.

  • Prozesse

    Mi., 04.10.2017

    Zulassungsbedingungen für Medizinstudium vor BVerfG

    Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht verhandelt heute über das Zulassungsverfahren für das Medizinstudium. Es geht um die Frage, ob die Art der Studienplatzvergabe - Numerus clausus zum Studium der Humanmedizin - mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Hintergrund sind Klagen von Studienplatzbewerbern vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Die Richter in Nordrhein-Westfalen halten Teile der Regelungen für verfassungswidrig, etwa eine zu starke Betonung der Abiturnote bei der Vergabe. Ein Urteil soll später verkündet werden.

  • Zulassungsbeschränkung

    Mi., 03.05.2017

    Vergabesystem für begehrte NC-Studienplätze bleibt Baustelle

    Die Vergabe zulassungsbeschränkter Studienplätze erfolgt über die Studienplatz-Datenbank DoSV. Doch nicht alle staatliche Hochschulen nehmen daran teil.

    Jahr für Jahr knirscht es bei der Vergabe attraktiver Studienplätze mit Numerus Clausus. Das derzeitige Zulassungsverfahren sorgt für Chaos. Frühestens nächstes Jahr könnte es runder laufen, erklärt die Bundesregierung - und verweist auf die Zuständigkeit der Länder.

  • Unkraut-Vernichtungsmittel

    Mi., 23.11.2016

    Streit um Glyphosat: EuGH stärkt Rechte der Bürger

    Die EU-Kommission muss nach dem aktuellen Urteil die Informationen über Glyphosat offenlegen.

    Chemikalien in der Landwirtschaft lösen immer wieder heftige Kontroversen aus. Umweltschützer prangern die Zulassungsverfahren für Pestizide als undurchsichtig an. Vor dem obersten EU-Gericht haben sie nun einen wichtigen Teilsieg errungen.

  • Migration

    Fr., 13.11.2015

    Hochschulen wollen sich für Flüchtlinge öffnen

    Berlin (dpa) - Mit einem deutlichen Ausbau von Tests und schnellen Zulassungsverfahren soll Flüchtlingen der Zugang zu den deutschen Hochschulen erleichtert werden. Sonderkontingente und eine Absenkung von Standards werde es nicht geben, aber eine Sonderunterstützung für die Hochschulen, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka in Berlin. Sie stellte gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst ein entsprechendes Paket vor. So soll mit speziellen Tests die Studierfähigkeit festgestellt werden, zum Beispiel, wenn keine Zeugnisse vorliegen.

  • Migration

    Fr., 13.11.2015

    Hochschulen wollen sich für Flüchtlinge öffnen

    Die Flüchtlinge und Asylbewerber Helin Kassem und Laila Kasem aus Syrien und Iman Ziaudin aus Afghanistan in einem Hörsaal.

    10 000, 50 000, 80 000? Wie viele Flüchtlinge künftig an deutschen Hochschulen studieren, weiß niemand. Aber jetzt wollen sich die Unis mit politischer Hilfe vorbereiten.