Zustellung



Alles zum Schlagwort "Zustellung"


  • Rekorde an Weihnachten

    Di., 10.11.2020

    Höhenflug der Deutschen Post setzt sich fort

    Bei der Verteilung der sehnlichst erwarteten Corona-Impfstoffe will DHL mit seinem globalen Netzwerk samt Tiefkühl-Infrastruktur ein Wörtchen mitreden.

    Das Geschäft der Post brummt. Egal ob Express-Sendungen mit zeitgenauer Zustellung oder gewöhnliche Pakete - die Nachfrage steigt und steigt. Im Weihnachtsgeschäft werden wieder Rekorde angepeilt.

  • Kontaktlose Zustellung

    Mi., 04.11.2020

    Dürfen Pakete einfach abgestellt werden?

    Paketdienste haben ihre Zustellung an die Pandemiebedingungen angepasst. Das heißt aber nicht, dass Pakete überall abgestellt werden dürfen.

    Der Online-Handel boomt dank Corona, auch im Weihnachtsgeschäft wird sich das vermutlich bemerkbar machen. Die Pandemie hat auch die Paketzustellung verändert. Doch nicht alles ist erlaubt.

  • Jahresabrechnung 2020 der Stadtwerke Ostmünsterland

    Fr., 23.10.2020

    Von Mehrwertsteuersenkung profitieren

    Nach der Selbstablesung der Kunden im Oktober erfolgt nun die Abrechnung der Verbräuche in Telgte und Ostbevern.

    Nach der Zählerablesung im Oktober läuft die Zustellung der Jahresabrechnung 2020 der Stadtwerke Ostmünsterland für Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser.

  • Vor nächster Tarifrunde

    Sa., 19.09.2020

    Post-Beschäftigte setzen Warnstreiks fort

    «Postler - Sind nicht streikwütig aber streikfähig!»" steht auf einem Plakat vor dem Briefzentrum der Post in Straubing.

    In mehrern Bundesländern haben rund 4300 Beschäftigte heute erneut die Arbeit niedergelegt. Von dem Streik ist vor allem die Zustellung von Briefen und Paketen betroffen.

  • Drei Fragen an eine Expertin

    Mi., 20.05.2020

    Kontaktlose Zustellung: Paket im Hausflur ist ein No-Go

    Zusteller haben derzeit viel zu tun und müssen bei ihrer Arbeit auch noch die Abstandsregel beachten. Pakete dürfen trotzdem nicht einfach im Hausflur abgestellt werden.

    Auch während der Corona-Pandemie müssen Pakete an den Mann oder an die Frau gebracht werden. Viele Zusteller setzen dabei auf kontaktlose Zustellung. Doch was, wenn es dabei Probleme gibt?

  • Zustellung in Corona-Zeiten

    Mo., 04.05.2020

    Pakete nicht einfach abstellen

    Bei einigen Paketlieferdiensten können Empfänger einen gewünschten Ablageort angeben, an dem die Paketboten die Sendung hinterlegen können.

    Online-Bestellungen sind in diesen Tagen beliebt. Doch die Regelungen rund um die Corona-Pandemie hat auch die Paketzustellung verändert. Was Verbraucher wisse müssen.

  • Bessere Zustellung

    Di., 03.03.2020

    Deutsche Post: Paket-Empfang mit Digitaldiensten erleichtern

    Eine Digitalisierungsinitiative der Deutsche Post DHL Group soll den Versand und Empfang von Briefen und Paketen erleichtern.

    Online-Shopping liegt voll im Trend. Doch bevor die Waren beim Kunden landen, müssen sie einen fehleranfälligen Versandweg überstehen. DHL reagiert nun auf Beschwerden und will die Auslieferung transparenter machen.

  • Wetter

    So., 09.02.2020

    Keine Zustellung wegen Sturm: Zeitungen bieten E-Paper an

    Augsburg (dpa) - Mehrere Zeitungen in Deutschland haben sich wegen der Sturmgefahren für Zusteller entschieden, ihren Abonnenten ihre Montagsausgaben als E-Paper zur Verfügung zu stellen. «Die Gesundheit unserer Zusteller geht vor», schrieb etwa die «Augsburger Allgemeine» in einem Tweet. Wegen der unsicheren Wetterlage könne man nicht sicherstellen, dass die Zustellung problemlos funktioniere. Da man auf keinen Fall die Gesundheit der Zusteller riskieren wolle, werde die digitale Version freigeschaltet. Eine kostenlose E-Paper-Ausgabe kündigte auch die «Offenbach-Post» an.

  • Wetter

    So., 09.02.2020

    Keine Zustellung wegen Sturm: Zeitungen bieten E-Paper an

    Augsburg/Bielefeld (dpa) - Mehrere Zeitungen in Deutschland haben sich wegen der Sturmgefahren für Zusteller entschieden, ihren Abonnenten ihre Montagsausgaben als E-Paper zur Verfügung zu stellen. «Die Gesundheit unserer Zusteller geht vor», schrieb etwa die «Augsburger Allgemeine» in einem Tweet. Wegen der unsicheren Wetterlage könne man nicht sicherstellen, dass die Zustellung am Montag problemlos funktioniere. Da man auf keinen Fall die Gesundheit der Zusteller riskieren wolle, werde die digitale Version freigeschaltet, berichtete die Zeitung auf ihrer Internetseite. Eine kostenlose E-Paper-Ausgabe kündigte auch die «Offenbach-Post» an.

  • Staatliche Finanzhilfen

    Mo., 13.01.2020

    Zeitschriftenverleger kämpfen um Förderung bei Zustellung

    Mit 40 Millionen Euro fördert der Staat die Zustellung von Tageszeitungen. Magazine sind dabei bislang unberücksichtigt. Das möchte der VDZ ändern.

    Mit 40 Millionen Euro fördert der Staat in diesem Jahr die Zustellung von Tageszeitungen und Anzeigenblättern - sobald ein entsprechendes Konzept vorliegt. Zeitschriftenverleger wollen nicht hinnehmen, dass Magazine dabei bislang nicht berücksichtigt sind.