Aa-Brücke



Alles zum Ort "Aa-Brücke"


  • Hochwasserschutz in Hohenholte

    Do., 07.02.2019

    Einen großen Schritt weiter

    Hochwasser an der Aa in Hohenholte: Solche Bilder soll es zukünftig nicht mehr geben.

    Fortschritte macht der Hochwasserschutz entlang der Münsterischen Aa in Hohenholte. In Nachbarschaft der historischen Aa-Brücke soll bis spätestens zum Herbst ein Bypass neu angelegt werden.

  • Bauarbeiten 2019 geplant

    Sa., 27.10.2018

    Straßenpflaster wird zum Sanierungsfall

    Zwischen Prinzipalmarkt und Rosenstraße ist das Altstadt-Pflaster in teilweise schlechtem Zustand. Ausnahme: der Drubbel, wo die Steine 2003 neu verlegt wurden.

    Das Kopfsteinpflaster in der Altstadt entwickelt sich immer mehr zum Sanierungsfall. Viele Fugen sind verschwunden, Steine wackeln. Ab 2019 will die Stadt das Problem angehen – zwei wichtige Straßen müssen allerdings weiter auf eine Erneuerung warten.

  • Hochwasserschutz in Hohenholte

    Do., 05.07.2018

    Aa auch ökologisch aufwerten

    Nah an die Häuser in Hohenholte schwappte das Hochwasser der Münsterischen Aa nach anhaltenden Regenfällen im Januar dieses Jahres. Die Anlieger haben Sorge, dass es zukünftig vermehrt zu Überschwemmungen und somit Schäden kommt.

    Um die Anlieger der Münsterischen Aa in Hohenholte besser vor Hochwasser zu schützen, wird im Gemeinderat am Donnerstag (5. Juli) die Schaffung eines Bypasses neben der historischen Aa-Brücke diskutiert.

  • Hochwasserschutz

    Do., 14.06.2018

    Aa-Brücke ist das Nadelöhr

    Frei entfalten können soll sich die Münsterische Aa in Zukunft bei Hohenholte zwischen der historischen Aa-Brücke und der Klostermühle. Wie die Umgestaltung des Geländes aussehen könnte, zeigt dieser Vorabzug des Planentwurfs.

    Ökologische Verbesserungen sollen an der Münsterischen Aa in Hohenholte zwischen der Aa-Brücke und der Klostermühle umgesetzt werden. Zudem soll etwas für den Hochwasserschutz getan werden.

  • Notfalleinsatz in Ibbenbüren

    Do., 15.03.2018

    Lebloser Mann aus der Aa geborgen

    Notfalleinsatz in Ibbenbüren: Lebloser Mann aus der Aa geborgen

    (Aktualisiert: 11 Uhr) Dramatischer Notfalleinsatz in Ibbenbüren: Am frühen Donnerstagmorgen hat ein Passant in der Aa eine leblose Person entdeckt. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er, wie die Polizei Steinfurt mitteilte.

  • Restaurierung abgeschlossen

    Mi., 26.04.2017

    Grenzstein verbindet

    Mit vereinten Kräften und Verstärkung durch einen Kran hievten die Nachbarn von der Heustiege den restaurierten Grenzstein wieder an seinen angestammten Platz an der Hohenholter Aa-Brücke.

    Seit fast 200 Jahren markiert der große Grenzstein an der Hohenholter Aa-Brücke die Grenze zwischen zwei Kreisen und Gemeinden. Nachbarn kümmerten sich jetzt um die Restaurierung des Steins.

  • Verbindung wird am Donnerstag eröffnet

    Do., 16.03.2017

    Neue Aa-Brücke zwischen Zentrum Nord und Wienburgviertel

    Verbindung wird am Donnerstag eröffnet : Neue Aa-Brücke zwischen Zentrum Nord und Wienburgviertel

    Die Zeit der Umwege ist vorbei. Am Donnerstag (16. März) wird die neue Fuß- und Radwegbrücke über die Aa zwischen Kanalstraße und Gartenstraße vom Tiefbauamt freigegeben.

  • Ausstellung im Mühlenhof

    Do., 13.10.2016

    Gezeigt werden 100 „echte Breilmänner“

    Der Spökenkieker steht seit Jahren im Freilichtmuseum und ist ein „echter Breilmann“

    Rudolf Breilmann eröffnete vor 60 Jahren in Münster sein erstes Atelier als selbstständiger Bildhauer, Maler und Grafiker. Jetzt zeigt der Mühlenhof bis zum 1. November 100 seiner Werke.

  • Pro und Contra zur neuen Brücke an der Kanalstraße

    Sa., 20.08.2016

    Diskussion Aa-Brücke: Muss das alles sein?

    Die Aa-Brücke an der Kanalstraße wird abgerissen. Die marode Brücke aus Bongossi-Holz wird durch eine Stahlkonstruktion ersetzt.

    Die hölzerne Aa-Brücke an der Kanalstraße wurde wegen Baufälligkeit gesperrt. Die stählerne Nachfolgebrücke braucht ein halbes Jahr Bauzeit und kostet 450 000 Euro. Muss das alles sein?

  • Neubau dauert sechs Monate

    Mi., 17.08.2016

    Gesperrte Aa-Brücke: Das harte Holz war windelweich

    Kein Durchgang mehr möglich: Die marode Holzbrücke über die Aa wird bereits zurückgebaut. Bis die neue Brücke eröffnet wird, dürfte ein halbes Jahr vergehen. Bis dahin müssen Fußgänger und Radfahrer unbequeme Umwege in Kauf nehmen.

    In den 80er-Jahren wurden auch in Münster viele Brücken aus dem afrikanischen Bongossi-Holz gebaut. „Betonholz“ sagte man damals, unbegrenzt haltbar. Von wegen: Jetzt musste die Fußgängerbrücke über die Aa an der Kanalstraße gesperrt werden.