Aachen



Alles zum Ort "Aachen"


  • Umweltverschmutzung

    Di., 17.09.2019

    Streit um Luftreinhalteplan: Land zieht vor Bundesgericht

    Eine Statue der Justitia. 

    Münster (dpa) - Im Streit um Fahrverbote in Aachen will das Land Nordrhein-Westfalen trotz einer Niederlage vor Gericht nicht klein beigeben. Man habe fristwahrend Revision gegen das Urteil des Oberverwaltungsgerichts von Ende Juli eingelegt, teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Düsseldorf mit. Im Urteil sei die Änderung des Bundesgesetzes zum Immissionsschutz nicht berücksichtigt, wonach Fahrverbote bei Werten mit maximal 50 Mikrogramm pro Kubikmeter in der Regel unverhältnismäßig seien, hieß es zur Begründung.

  • Prozesse

    Mo., 16.09.2019

    Brandstifter wegen versuchten Mordes in 33 Fällen verurteilt

    Das Justizzentrum Aachen mit dem Amts- und Landgericht.

    Aachen (dpa/lnw) - Das Landgericht Aachen hat ein Paar wegen Brandstiftung und versuchten Mordes in 33 Fällen zu acht und achteinhalb Jahren Haft verurteilt. Die 38-jährige Frau und der 45-jährige Mann hatten nach Überzeugung des Gerichts mehrmals Feuer gelegt, darunter zweimal in ihrem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Die Richter begründeten ihr Urteil nach Angaben eines Gerichtssprechers am Montag damit, dass die Angeklagten sich bei der zweiten Brandstiftung im Haus der Gefahr bewusst gewesen sein müssten. Sie hätten den Tod von über 30 anderen Bewohnern billigend in Kauf genommen.

  • Kriminalität

    Sa., 14.09.2019

    Ermittlungen gegen Schleuser und Steuerbetrüger in NRW

    Kriminalität: Ermittlungen gegen Schleuser und Steuerbetrüger in NRW

    Aachen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ermitteln Bundespolizei und Zollfahndungsamt gegen eine mehrköpfige Gruppe mutmaßlicher Schleuser und Steuerbetrüger. Eine aus mindestens sieben Personen bestehende Bande wird verdächtigt, über 160 Migranten über die sogenannte «Balkanroute» illegal nach Deutschland gebracht zu haben, teilten die Staatsanwaltschaft Aachen, Zollfahndung und Bundespolizei am Samstag gemeinsam mit. Außerdem hätten Teile der Gruppe seit 2017 große Mengen an Heizöl unversteuert gelagert, verwendet und transportiert. Den dadurch entstandenen Steuerschaden beziffern die Beamten auf über eine Million Euro jährlich.

  • Interview mit NRW-Wissenschaftsministerin

    Sa., 14.09.2019

    Isabel Pfeiffer-Poensgen: „Volle Kraft voraus“

    NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

    Es gab mächtig politischen Streit um die Ansiedlung des Batterieforschungszentrums ins Münsterland. NRW-Wissenschaftsministerin Pfeiffer-Poensgen blickt aber jetzt nach vorn.

  • Brände

    Fr., 13.09.2019

    15-Jähriger soll Reithalle in Aachen angezündet haben

    Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen von einer Leiter den Brand einer Scheune neben einer Reithalle im Gut Neuhaus.

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einem Großbrand in einer Aachener Reithalle hat die Polizei einen 15-Jährigen als Tatverdächtigen identifiziert. «Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet», teilten die Beamten am Freitagnachmittag mit. Zu dem Feuer war es Anfang September gekommen. Das Gebäude diente als Reithalle und als Lager für Stroh sowie Heu. Konkrete Hinweise zum mutmaßlichen Verursacher habe es zunächst nicht gegeben. Bei Zeugenvernehmungen kam die Polizei aber auf die Spur des 15-Jährigen. Menschen oder Tiere waren bei dem Brand nicht zu Schaden gekommen.

  • Andere haben mehr Probleme

    Fr., 13.09.2019

    Münsters Finanzen im Städtevergleich

    Alfons Reinkemeier hütet seit acht Jahren Münsters Kasse. Jetzt hat er einen Vergleich gezogen.

    Einige Monate vor seinem Ausscheiden hat Stadtkämmerer Reinkemeier die Eckdaten der städtischen Finanzen von zehn vergleichbar großen NRW-Städten zusammengetragen. Hier das Ergebnis:

  • Kriminalität

    Mi., 11.09.2019

    Untreue: Ex-Beamter klagt gegen Schadensersatzforderung

    Aachen (dpa/lnw) - Ein wegen Untreue verurteilter Ex-Beamter klagt gegen die Schadenersatzforderung der Eifelgemeinde, für die er einst arbeitete. Die Gemeinde Hürtgenwald fordert von ihrem früheren und im August verurteilten Mitarbeiter 740 000 Euro. Ein Verhandlungstermin stehe noch nicht fest, teilte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Aachen am Mittwoch mit.

  • Verkehr

    Mi., 11.09.2019

    Dieselfahrverbot: Aachen legt Maßnahmen für bessere Luft vor

    Autos befahren die Wilhelmstrasse.

    Aachen (dpa/lnw) - Die Aachener Stadtverwaltung hat erste Maßnahmen vorgelegt, um ein drohendes Dieselfahrverbot abzuwenden. Zu den vorgeschlagenen Sofortmaßnahmen gehört die Erprobung eines Straßenbelags, der gesundheitsschädliches Stickoxyd binden soll, wie ein Sprecher der Stadt am Donnerstag mitteilte. Der Belag werde bei einer ohnehin laufenden Baumaßnahme auf einen Straßenabschnitt aufgebracht.

  • Die Welt ein Schiff

    Di., 10.09.2019

    Raoul Schrotts barocker Entdeckerroman

    Raoul Schrott legt einen Entdeckerroman vor.

    Als erster Weltumsegler geht Magellan in die Geschichte ein. Raoul Schrott erzählt das Abenteuer nun durch die Augen des deutschen Schiffsjungen Hannes. Eine spitzbübische Heldendämmerung.

  • Brände

    Do., 05.09.2019

    Scheune mit Tausenden Stroh- und Heuballen in Flammen

    Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen von einer Leiter den Brand einer Scheune neben einer Reithalle im Gut Neuhaus.

    Aachen (dpa/lnw) - In einer Scheune in Aachen ist am Mittwochabend ein Großbrand ausgebrochen. Die Scheune mit rund 3500 Stroh- und Heuballen stehe in Flammen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Trotz der Größe des Feuers hatten die insgesamt rund 100 Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle. Gefahr für Tiere oder Menschen bestand nicht. Die Feuerwehr brachte alle Pferde aus einer angrenzenden Reithalle in Sicherheit. Bis zum Morgen wollten die Einsatzkräfte die Scheune kontrolliert abbrennen lassen. Eine Brandursache stand noch nicht fest.