Accra



Alles zum Ort "Accra"


  • Charlotte Kramer berichtet über ihren Afrika-Einsatz

    Fr., 31.08.2018

    Geschneidert wird im Wohnzimmer

    Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase stimmte die „Chemie“ zwischen der 20-Jährigen Charlotte Kramer und der Gehörlosen Jenny. Vier Wochen lang half die Drensteinfurterin in der kleinen Schneiderwerkstatt in Ghana. Zwischendurch hatte sie aber noch Gelegenheit, Elefanten in freier Wildbahn zu beobachten.

    Hinter Charlotte Kramer liegen vier arbeits- und erlebnisreiche Wochen in Afrika. Im Rahmen eines Hilfsprojekts war die 20-jährige Drensteinfurter Mode-Studentin nach Ghana gereist, um einer jungen Gehörlosen einige Tipps und Kniffe im Schneiderhandwerk beizubringen.

  • Hoffnung statt Fluchtanreize

    Do., 30.08.2018

    Merkel: Verhältnis zu Afrika ist Schicksalsfrage für Europa

    Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im Jubilee House von Ghanas Präsident Nana Akufo-Addo begrüßt.

    Perspektiven in der afrikanischen Heimat statt lebensgefährliche Flucht übers Mittelmeer - darauf setzt Kanzlerin Merkel in Ghana, das eine wichtige Rolle als Stabilitätsanker in der Region spielt. Allerdings gibt es da ein kaum ausrottbares Problem.

  • Bundesregierung

    Do., 30.08.2018

    Merkel reist nach Ghana

    Accra (dpa) - Mit mehreren Wirtschaftsterminen und Gesprächen mit Präsident Nana Akufo-Addo setzt Kanzlerin Angela Merkel in Ghana ihre dreitägige Westafrikareise fort. Auch bei diesem Treffen geht es in der Hauptstadt Accra um den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen sowie die Stabilität in der Region und Migrationsthemen. Ghana spielt aus Sicht der Bundesregierung genau wie Senegal, das Merkel zuvor besucht hatte, eine wichtige Rolle als Stabilitätsanker in der Region. Als zweitgrößte Volkswirtschaft in Westafrika ist das Land einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Subsahara-Afrika.

  • Hochgelobte Dokumentation

    Mo., 30.07.2018

    «Welcome to Sodom»: Wo unsere Handys enden

    Wo unser Elektroschrott landet: Menschen arbeiten am Stadtrand von Accra auf einer Müllhalde aus Elektroschrott (Archivbild).

    Toxischer Qualm über Accra: Auf einer riesigen Müllkippe verbrennen Jugendliche Tag für Tag Elektroschrott aus Europa, um sich mit Edelmetallen etwas zu verdienen. Die Einheimischen nennen diesen Ort «Sodom».

  • Fußballerin hilft Waisenkindern in Ghana

    Sa., 21.04.2018

    Mayra Acosta Dominguez von der SG Telgte ist offen für andere Kulturen

    Die Fußballschuhe stellt Mayra Acosta Dominguez (r.) nun erst einmal für drei Monate in den Schrank. Die 20-Jährige fliegt am Montag zum zweiten Mal nach Ghana, um in einem Heim zu helfen.

    In Telgte ist Mayra Acosta Dominguez in erster Linie als versierte Mittelfeldspielerin im Landesliga-Aufgebot der SG bekannt. Aber die 20-Jährige hat noch eine ganz andere Seite. Die zeigt sie ab Montag wieder in einem Heim für Waisenkinder in Ghana.

  • Nordwalder Reisegruppe besucht Ghana

    Mi., 28.03.2018

    Taschen aus alten Wasserbeuteln

    Besuchten die Firma „Trashy bags“ (v. l.): Father Felix, Pfarrer der Gemeinde St. Anne Damongo, Ele Gaskell und Annegret Schulte-Sutrum (Mitglieder des Freundeskreises Ghana), Anne Dömer, Kenneth (Fahrer der Gruppe), Udo Dömer und Gustav Schulte-Sutrum.

    Eine siebenköpfige Reisegruppe aus Nordwalde besuchte kürzlich Ghana. Dabei fiel ein Problem ins Auge: der Plastikmüll, der überall herumliegt. Aber auch eine Lösung bekamen die Nordwalder präsentiert: Eine Firma, die den Plastikmüll zu Taschen verarbeitet.

  • „Konkreter Friedensdienst“

    Mo., 15.01.2018

    Christoph Bockhold und Fabian Kemper unterstützten Arbeit des Ghana-Kreises

    Computer-Unterricht ohne Computer. Fabian Bockhold nutzte seinen Laptop, um den Schülern Grundlagen zu vermitteln.

    Land und Leute haben Christoph Bockhold und Fabian Kemper aus Ahaus drei Monate lang in Ghana beobachtet, erlebt und ihre ganz eigenen Schlüsse daraus gezogen. Sie waren nicht als Touristen dort, sondern um die Arbeit des Ottensteiner Ghana-Kreises St. Georg zu unterstützen, gefördert durch das NRW-Programm „Konkreter Friedensdienst“.

  • Hilfsprojekt in Ghana

    Mi., 10.01.2018

    Er will ein Krankenhaus bauen

    Dr. Alex Osei hat den Förderverein „Über die Grenzen hinaus – Krankenhausprojekt Otinibi – Ghana“ gegründet.

    Dr. Alex Osei stammt aus Ghana, praktiziert aber schon lange Jahre in Deutschland. Den Kontakt zu seiner Heimat hat er nicht verloren. Im Gegenteil.

  • Aubameyang Dritter

    Fr., 05.01.2018

    Klopp-Spieler Salah Afrikas Fußballer des Jahres

    Wurde zu Afrikas Fußballer des Jahres 2017 gewählt: Der Ägypter Mohamed Salah vom FC Liverpool.

    Accra (dpa) - Mohamed Salah vom FC Liverpool ist Afrikas Fußballer des Jahres 2017. Der 25-Jährige aus Ägypten wurde am Donnerstagabend in Ghanas Hauptstadt Accra bei einer Gala des afrikanischen Kontinental-Verbandes geehrt.

  • Musterland in Westafrika

    Di., 12.12.2017

    Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einer Führung durch eine Ausbildungswerkstatt des Fahrzeugherstellers Scania in Accra.

    Ghana gilt als politisch stabil, wirtschaftlich geht es besser als in den meisten Ländern Westafrikas. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den Weg nach Europa. Der Bundespräsident setzt auf Investitionen und Arbeitsplätze.