Albachten



Alles zum Ort "Albachten"


  • Städtische Kita Albachten

    Di., 18.06.2019

    Aus Pappe Haus um Haus gebaut

    Kita-Leiterin Anna Oymann und die Jungen und Mädchen des Kindergartens bauten einen symbolischen Stadtteil aus Pappe.

    Reichlich zu tun gab es für den Nachwuchs beim Sommerfest der städtischen Kita Albachten: Die Mädchen und Jungen konnten sich als „Baufachleute“ versuchen.

  • Haus steht seit Jahren leer

    Di., 18.06.2019

    „Das Haus verfällt immer mehr“

    Blick auf den Eingangsbereich der Immobilie am Blomenkamp 11: Nachbarn ärgern sich darüber, dass das Haus seit Jahren leer steht und das Grundstück nicht gepflegt wird.

    Anwohner des Albachtener Blomenkamps ärgern sich über eine Immobilie in ihrer Nachbarschaft: Haus und Grundstück verkommen immer mehr. Seit Jahren werde nichts getan, heißt es.

  • Schaulaufen der Fohlen

    Di., 18.06.2019

    Erster großer Auftritt der Fohlen

    Schaulaufen der Fohlen bei Holkenbrink: Rund 100 Fohlen

    Knapp 100 in diesem Jahr geborene Pferde- und Ponyfohlen stellten Züchter bei der Stuten- und Fohlenschau auf der Hengststation Holkenbrink vor.

  • DB-Schienenhaltepunkt Albachten

    Fr., 14.06.2019

    Bahnhof soll barrierefrei werden

    Blick auf den Albachtener Schienenhaltepunkt, der demnächst barrierefrei werden soll. Zwei Aufzüge sind geplant, ebenso die Erhöhung der Bahngleise.

    Läuft alles so, wie es das Amt für Mobilität und Tiefbau vorschlägt, dann wird der Albachtener Bahnhof in gut drei Jahren modernisiert. Zwei Aufzüge und die Anhebung der Bahnsteige sind vorgesehen.

  • „Natürlich Albachten“

    Do., 13.06.2019

    UN-Nachhaltigkeitsziele als Basis

    Etliche Interessierte waren beim zweiten Treffen der neu gegründeten Albachtener Umweltinitiative im Pfarrzentrum St. Ludgerus mit von der Partie. Wer mitmachen will, ist dazu willkommen.

    Die neu aus der Taufe gehobene Albachtener Umweltinitiative nimmt ihre Arbeit auf. Erste Schwerpunktthemen sollen zügig angegangen werden.

  • Schützenbruderschaft St. Hubertus

    Mi., 12.06.2019

    Königsfamilie radelt gleich mit vier Generationen mit

    Auf großen Zuspruch stieß die Familienradtour der Albachtener St.-Hubertus-Bruderschaft. 65 Teilnehmer radelten vom Gänsebrunnen aus mit.

    Die Albachtener Schützen führen einmal im Jahr eine große Familienradtour durch. Auch diesmal war sie wieder gut besucht.

  • Awo-Seniorenzentrum Albachten

    Di., 11.06.2019

    Alwine Lauterbach gibt ihren Namen

    Würdigten die Verdienste Alwine Lauterbachs (v.l.): Einrichtungsleiterin Eleonore Bläsing, Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson, Awo-Bezirksvorsitzender Michael Scheffler, Awo-Kreisvorsitzende Anna Mazulewitsch-Boos und Birgit Fingerhut, Enkelin der Namensgeberin.

    Das Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt am Rottkamp hat jetzt einen Namen: Es wurde nach einer ehemaligen Geschäftsführerin der münsterischen Awo benannt.

  • 100 Jahre Münster Musik

    Sa., 08.06.2019

    Der Prinzipalmarkt ist jetzt ein Konzertsaal

    100 Jahre Münster Musik: Der Prinzipalmarkt ist jetzt ein Konzertsaal

    Es geht los: Rund tausend Aktive, Berufsmusiker und Laien, präsentieren an drei Tagen ein buntes musikalisches Programm auf der Riesenbühne an der Lambertikirche. Höhepunkt sind Carl Orffs Carmina Burana am Pfingstsonntagabend um 20 Uhr: 600 Sängerinnen und Sänger aus dem Münsterland haben sich dafür angemeldet.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    Fr., 07.06.2019

    SV Bösensell: Immer fair und zudem sehr treffsicher

    Durften sich gegenseitig beglückwünschen: Florian Bußmann (l.) wurde mit 29 Treffern gemeinsam mit Albachtens Lars Zymner bester Torschütze in der Kreisliga A 2. Nils Schulze Spüntrup (Nummer 7) war beim SVB mit 19 Toren die Nummer zwei der torgefährlichsten Spieler.

    Der SV Bösensell hat eine starke Saison gespielt: In der Kreisliga A 2 wurde der SVB Zweiter. Zudem agierte das Team immer fair und hatte zwei brandgefährliche Stürmer in den Reihen.

  • Wegekreuz am Niederort

    Do., 06.06.2019

    Finanzspritze für die Nachbarschaft

    Mit einer kleinen Geldspende unterstützt der MGV 68 Albachten die Nachbarschaft an der Straße Niederort, die schon seit vielen Jahren das dortige Wegekreuz und die Grünanlagen pflegt.

    Der MGV 68 unterstützt die Pflege des alten Wegekreuzes am Niederort und die Pflege der dazugehörigen Außenflächen.