Albersloh



Alles zum Ort "Albersloh"


  • Fußball-Kreisliga A 2

    So., 19.05.2019

    GW Albersloh braucht jetzt gute Nerven im Abstiegskampf

    Niklas Hövelmann (l.) sorgte mit seinem Ausgleichstreffer für Resultats-Gerechtigkeit. Aber nur kurz – Albersloh gab in der Schlussphase die vorletzte Partie der Saison ab und bangt jetzt erst recht um den Klassenerhalt.

    Es wird richtig eng für Grün-Weiß Albersloh. Nach einer – zugegebenermaßen erwartbaren – Niederlage beim Tabellenzweiten SV Bösensell ist die Spangenberg-Elf auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Der Trainer verbreitet trotzdem oder gerade deswegen Optimismus.

  • Ehrennadel in Gold des Kreisfeuerwehrverbandes

    So., 19.05.2019

    Hohe Auszeichnung für Reinhard Seebröker

    Reinhard Seebröker (Mitte) aus Albersloh wurde anlässlich des Leistungsnachweises des Kreisfeuerwehrverbandes Warendorf mit der Ehrennadel in Gold des Kreisfeuerwehrverbandes von Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann (links) und dessen Stellvertreter Heinrich Otte ausgezeichnet.

    „Reinhard Seebröker hat sich immer sehr für unseren Kreisfeuerwehrverband eingesetzt. Das verdient höchste Anerkennung“, fasste Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann zusammen, als den Albersloher mit der Ehrennadel in Gold des Kreisfeuerwehrverbandes Warendorf auszeichnete.

  • Unternehmer rufen zur Wahl auf

    Sa., 18.05.2019

    Europa hat große Bedeutung

    Max Linnemann-Bonse, Stefan Pumpe, Norbert Groll, Bernd Stapel, Josef Lammerding, Henning Rehbaum, Peter Abke, Andreas Hartleif, Stefan Knoll, und Josef Schmedding (v.l.) rufen auf, zur Europawahl zu gehen.

    Angesichts der großen Bedeutung Europas fordern Sendenhorster und Albesloher Unternehmer alle Bürger auf, am 26. Mai wählen zu gehen. Nur so könne man Europa stärken: „Ein starkes Europa ist wichtig für Arbeitsplätze in Sendenhorst und Albersloh!“

  • Pausenhof und Parkplatz der Ludgerus-Schule werden komplett neu gestaltet

    Sa., 18.05.2019

    Auch an der Schule wird gebuddelt

    Dass es mal laut und staubig ist, stört Annette Stüer mit Blick auf die Baustelle an der Ludgerus-Schule wenig. Mehr freut sie sich darauf, dass dort ein neuer Schulhof entsteht, der attraktiv gestaltet sein soll.

    Derzeit präsentiert sich das Dorf als einzige Großbaustelle. Nicht nur die Durchfahrtsstraße und die Kirche, sondern auch der Schulhof der Ludgerus-Schule wird saniert. Aktuell sieht der Schulhof wie ein riesiger Abenteuerspielplatz aus. Bagger, Barken, Kies- und Erdhaufen lassen manches Kinderherz höher schlagen. Doch es darf natürlich nur geguckt werden. „Spielen“ dürfen dort nur die Bauleute.

  • Baustellenbüro eingerichtet

    Do., 16.05.2019

    Hier kann man sich informieren

    Vor dem Baustellenbüro an der Bergstraße haben sich Klaus Neuhaus, André Engelkamp, Christian Fischer und Hermann Himmelmann (v.l.) getroffen, um sich über den Baustellenverlauf auszutauschen.

    Wenn eine Baustelle nahezu ein Jahr das dörfliche Leben beeinflusst, wird es zwangsläufig Fragen und kleine und große Probleme zu lösen geben. Im ehemaligen Gasthaus „Kramer“ an der Bergstraße 2 wurde ein Baustellenbüro eingerichtet, in dem sich Bürger immer donnerstags von 9 bis 10 Uhr an die Fachleute wenden können.

  • Pfarrei entwickelt Institutionelles Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt

    Do., 16.05.2019

    Junge Menschen schützen

    Begleitet von der Präventionsfachkraft Doris Eberhardt (4. von links) entwickeln Haupt- und Ehrenamtliche der Pfarrei in Sendenhorst und Albersloh ein Institutionelles Schutzkonzept.

    Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt steht für die Pfarrei St. Martinus und Ludgerus in Sendenhorst und Albersloh an oberster Stelle. Mit einem Institutionellen Schutzkonzept (ISK), zu dessen Erstellung das Bistum Münster alle Pfarreien und Einrichtungen verpflichtet hat, möchten sie Grenzverletzungen, Übergriffen und sexuellem Missbrauch vorbeugen.

  • Unfall auf der Umleitungsstrecke

    Di., 14.05.2019

    An neue Situation gewöhnen

    Zu einem ersten Unfall kam es gleich am ersten Tag: An der Kreuzung Bispingweg und L 585 wurden bei einer Kollision drei Personen leicht verletzt.

    Die Ortsdurchfahrt war gerade wenige Stunden gesperrt, da krachte es auf der ausgewiesen Umleitungsstelle schon zum ersten Mal heftig. Zwei Pkw kollidierten gegen 18.20 Uhr an der Ausfahrt Bispingweg auf die L 585 (Mühle Bröckelmann).

  • Bau- und Gewerbeflächenreserven analysiert

    Di., 14.05.2019

    Wenig Platz für Unternehmen

     In Albersloh stehen Wohnbauflächen im Kohkamp kurzfristig bereit. Doch Gewerbeflächen gibt es im Wersedorf aktuell nicht zu vergeben.

    Im Rahmen der Vorbereitung der Fortschreibung beziehungsweise Neuaufstellung des städtischen „Handlungskonzeptes 2020“ hat die Stadt Daten zu vorhanden oder kurzfristig verfügbaren Wohnbau- und Gewerbeflächen zusammengetragen. Dabei sind vor allem Flächen für gewerbliche Nutzung derzeit rar.

  • Die erste Bauphase hat in Albersloh begonnen

    Mo., 13.05.2019

    Ab jetzt ist die Durchfahrt dicht

    Die erste Bauphase hat in Albersloh begonnen: Ab jetzt ist die Durchfahrt dicht

    Jetzt geht nicht mehr viel, was den Verkehr in Albersloh angeht. Für den ersten Bauabschnitt wurde die Sperrung der Ortsdurchfahrt eingerichtet. Kein Lkw, aber auch kein Auto kommt in dieser Phase von der Münsterstraße (Werse-Brücke) bis zur Kreuzung Bergstraße und Sendenhorster Straße durch.

  • Übermittagsbetreuung und OGS

    Mo., 13.05.2019

    Übergangslösung gefunden

    Der Platz in beiden Schulgebäuden ist begrenzt. Um alle Anmeldungen für die Übermittagbetreuung beziehungsweise die OGS berücksichtigen zu können ist Zusammenrücken angesagt, bis Erweiterungen zur Verfügung stehen.

    Gute Nachrichten gibt es für alle Eltern in Sendenhorst und Albersloh, die ihr Kind für die Übermittagsbetreuung beziehungsweise die Offene Ganztagsschule (OGS) angemeldet haben. Durch gemeinsame Anstrengungen von Verwaltung, Schulleitungen und Trägern der Angebote werden alle angemeldeten Kinder für das Schuljahr 2019/20 einen Platz in den gewählten Betreuungsformen bekommen.