Allgäu



Alles zum Ort "Allgäu"


  • B3 und D3s als Duo

    Fr., 26.06.2020

    Alpina mehrt des 3ers Muskel

    Austrainierte Sportler aus dem Allgäu: Den sportiven B3 liefert Alpina auch als Kombi Touring aus (r.).

    Der Fahrzeughersteller Alpina aus dem Allgäu schickt mit B3 und D3s sehr sportliche Modelle auf Basis des BMW 3ers ins Rennen - noch vor dem Start des BMW M3.

  • «Unschlagbarer Vorteil»

    Mi., 27.05.2020

    Ferienwohnungen auch im Süden Deutschlands sehr gefragt

    Bei der Vermietung einer Ferienwohnung müssen sich Gastgeber nun an einige Corona-Auflagen halten.

    Nach Wochen des Stillstands läuft der Tourismus im Süden Deutschlands wieder an. Ferienwohnungen stehen dabei hoch im Kurs. Doch unterschiedliche Vorschriften verunsichern Vermieter und Urlauber.

  • Urlaubstipps

    Mo., 11.05.2020

    Wo Deutschland wild und einsam ist

    Aktivurlaub: Das Leipziger Neuseenland lockt Freunde des Wassersports - hier der Cospudener See in Markkleeberg.

    Im Urlaub in weite Ferne schweifen? Darauf kann man in diesem Jahr nicht unbedingt setzen. Es gibt aber auch in Deutschland schöne Ecken - oft sind es sogar einsame Orte.

  • Dreier aus dem Allgäu

    Di., 05.05.2020

    Alpina bringt D3S mit 355 PS

    Zweimal BMW Dreier mit Alpina unter der Haube. Der D3S kommt als Kombi, Touring genannt (rechts), und Limousine.

    Der Fahrzeughersteller Alpina aus dem Allgäu schärft den BMW M340i nach. Als D3S stehen dem Kunden so 355 PS zur Verfügung, die er auch noch schneller bewegen kann als die Basis aus München.

  • Wasserkur im Allgäu

    Do., 13.02.2020

    Auf Kneipps Spuren durch Bad Wörishofen

    Das historische Badehäuschen im Stadtgarten von Bad Wörishofen wurde 1890 auf Anweisung des Pfarrers Sebastian Kneipp errichtet.

    Ein Ort in Bayern ist das Zentrum der Kneipp-Bewegung. Wer nach Bad Wörishofen kommt, kann sich auf die Spuren des «Wasserdoktors» begeben, eine Kur machen und sogar auf dem Golfplatz kneippen.

  • Ski nordisch

    Mi., 22.01.2020

    «Kleine Feuertaufe»: Der Oberstdorf-Plan der Langläufer

    Teamchef der deutschen Langläufer: Peter Schlickenrieder.

    Mit Platz drei bei der Tour de Ski ließ Katharina Hennig aufhorchen. Der Erfolg soll auf dem Weg zur Heim-WM 2021 erst der Anfang sein. Teamchef Peter Schlickenrieder sieht klare Fortschritte - aber besonders in einem Bereich auch noch viel Arbeit.

  • Wetter

    So., 22.12.2019

    Steigende Lawinengefahr in den bayerischen Alpen

    München (dpa) - Viel Neuschnee und Wind lassen in den bayerischen Alpen die Lawinengefahr steigen. Vor allem im Allgäu und oberhalb der Waldgrenze herrsche zum Start der neuen Woche erhebliche Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern mit. Am Montag gelte Gefahrenstufe drei von fünf. Das Hauptproblem seien dabei umfangreiche Triebschneeansammlungen. Bereits ein einzelner Skifahrer könne diese als Schneebrettlawine auslösen. Außerdem sei im Allgäu mit Gleitschneelawinen zu rechnen, die sich an steilen Wiesenhängen von selbst lösen könnten.

  • Weltcup in der Schweiz

    So., 22.12.2019

    Konstant starker Geiger bereit für Tournee-Prüfung

    Skispringer Karl Geiger hat den vierten Platz belegt.

    Er ist der konstanteste und beste deutsche Skispringer in diesem Winter: Der Allgäuer Karl Geiger macht wenige Tage vor Beginn der  Vierschanzentournee Hoffnungen auf eine absolute Top-Platzierung. Bei Dreifach-Weltmeister Eisenbichler bleibt dagegen große Unsicherheit.

  • Unfälle

    So., 15.12.2019

    Tödlicher Unfall in Allgäuer Alpen: Mann von Lawine verschüttet

    Kleinwalsertal (dpa) - Bei einer Abfahrt der Ifenmulde im österreichischen Kleinwalsertal ist ein 60-Jähriger von einer Lawine verschüttet worden und gestorben. Der Mann und seine Ehefrau, die beide aus dem Allgäu stammen, waren auf einen Berg im Kleinwalsertal gestiegen. Bei der Abfahrt habe der 60-Jährige die Lawine ausgelöst und sei von dieser erfasst und verschüttet worden, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte orteten den Mann etwa eine Stunde später in drei Metern Tiefe und bargen ihn. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Seine Ehefrau blieb unverletzt.

  • Gruppe „Fit ab 50“: Rückblick und Ausblick

    Fr., 29.11.2019

    Zehnjähriges wirft Schatten voraus

    Bei einem Herdfeuerabend ließ die Gruppe „Fit ab 50“ das Radel- und Tourenjahr 2019 Revue passieren und richtete auch schon den Blick auf die Highlights im kommenden Jahr.

    Zurückblicken und klönen am Herdfeuer – unter diesem Motto traf sich die Gruppe „Fit ab 50“, das Gemeinschaftsprojekt von DRK und SC DJK Everswinkel, im Everswinkeler Pfarrheim, um gemeinsam das Veranstaltungsjahr 2019 ausklingen zu lassen. Günter Hein und Norbert Seidel freuten sich über die gute Resonanz. Im Laufe des Abends wurden schon Highlights des nächsten Jahres benannt, und einen personellen Wechsel galt es ebenso zu verkünden.