Antwerpen



Alles zum Ort "Antwerpen"


  • Fußball: 2. Bundesliga

    Fr., 16.10.2020

    Marco Antwerpen: „Wir ticken identisch“

    Auch in Würzburg wieder Seite an Seite: der Seppenrader Marco Antwerpen (r.) und sein langjähriger Co-Trainer, der Werner Kurtulus Öztürk.

    Im Interview mit den WN erklärt Marco Antwerpen, was seine Ziele mit den Würzburger Kickers sind, wieso er sich auf die Zusammenarbeit mit Felix Magath freut – und wer der beste Co-Trainer ist, den man sich nur wünschen könne.

  • 2. Liga

    So., 04.10.2020

    Würzburg verpasst ersten Saisonsieg bei Antwerpen-Debüt

    Würzburgs Dominic Baumann (r) trifft per Elfmeter gegen Fürths Torwart Sascha Burchert.

    Würzburg (dpa) - Marco Antwerpen hat bei den Würzburger Kickers einen Einstand nach Maß knapp verpasst. Der Fußball-Zweitligist spielte im ersten Match unter dem neuen Coach 2:2 (1:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth.

  • 2. Liga

    Di., 29.09.2020

    Würzburg trennt sich von Coach Schiele - Antwerpen übernimmt

    Übernimmt das Traineramt in Würzburg: Marco Antwerpen.

    Das ging schnell: Fußball-Zweitligist Würzburger Kickers stellt Aufstiegstrainer Michael Schiele frei. Sein Nachfolger wird der ehemalige Braunschweig-Coach Marco Antwerpen. In der vergangenen Saison durfte er sich genauso wie sein Würzburger Vorgänger freuen.

  • Entwarnung

    Do., 03.09.2020

    Belgische Provinz Antwerpen kein Corona-Risikogebiet mehr

    Die belgische Provinz Antwerpen ist kein Risikogebiet mehr.

    An vielen Orten in Europa steigen die Corona-Zahlen. Einige von ihnen werden zu neuen Risikogebieten erklärt. Aber es gibt auch Regionen, in denen sich die Lage entspannt. Das gilt zum Beispiel für die Provinz Antwerpen.

  • Halbjahreszahlen

    Fr., 21.08.2020

    Hamburger Hafen fällt in der Corona-Krise weiter zurück

    Schwere Zeiten für den Hamburger Hafen: Blick über die Elbe auf die Containerbrücken verschiedener Terminals.

    Mit der Corona-Pandemie schwächelt weltweit der Handel. Das hat der Hamburger Hafen deutlich zu spüren bekommen. Bis das Umschlagniveau vor der Krise wieder erreicht ist, wird es noch dauern.

  • Belgien

    Do., 06.08.2020

    Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in Provinz Antwerpen

    Corona-Testanlage an der Veranstaltungsstätte «Spoor Oost»: Insbesondere im Stadtzentrum von Antwerpen hat die Zahl der Corona-Infizierten wie in ganz Belgien zugenommen.

    Für Urlauber wird es immer schwerer zu überblicken, für welche Regionen in Europa wegen der Corona-Pandemie Reisewarnungen gelten. Jetzt ist ein Teil Belgiens betroffen.

  • Sinkende Infektionszahlen

    Do., 06.08.2020

    Ägypten will Ende der Reisewarnung für seine Urlaubsgebiete

    «Es ist sehr frustrierend, dass ich keine Antwort darauf bekomme, warum die Reisewarnung nicht aufgehoben wird», sagt Khaled Galal Abdelhamid.

    Bis Dienstag galt die Reisewarnung der Bundesregierung noch für alle Regionen außerhalb Europas. Die Aufhebung für vier Provinzen der Türkei weckt nun Begehrlichkeiten bei anderen Ländern. Innerhalb Europas wird das Rad dagegen wieder langsam zurückgedreht.

  • Corona-Anstieg in Belgien

    Mi., 05.08.2020

    Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in Provinz Antwerpen

    Schilder weisen auf eine Corona-Testanlage an der Veranstaltungsstätte «Spoor Oost» in Antwerpen hin.

    Für Urlauber wird es immer schwerer zu überblicken, für welche Regionen in Europa wegen der Corona-Pandemie Reisewarnungen gelten. Jetzt ist ein Teil Belgiens betroffen.

  • Tourismus

    Mi., 05.08.2020

    Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen

    Berlin (dpa) - Wegen des Anstiegs von Corona-Fällen warnt das Auswärtige Amt vor touristischen Reisen in die belgische Provinz Antwerpen. «Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Provinz Antwerpen wird aufgrund erneut hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt», teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

  • Diözesanmuseum Paderborn zeigt die Schau „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“

    Do., 23.07.2020

    Tiefe Emotionen und großes Pathos

    Museumspädagogin Britta Schwemke betrachtet das Gemälde „Auferstehung Christi“ von Peter Paul Rubens (1577-1640). Im Hintergrund ist sein Bild „Beweinung Christi“ zu sehen.

    Mit fast zweimonatiger Verspätung wegen der Corona-Krise startet am Samstag eine Rubens-Ausstellung im Diözesanmuseum Paderborn. Die Schau widmet sich unter anderem den religiösen Werken des flämischen Malers Peter Paul Rubens (1577-1640), der Umgestaltung und „Barockisierung“ des Paderborner Doms sowie dem Einfluss des Meisters auf Künstler in Westfalen. Besucher dürfen sich auf opulente, gefühlsstarke Bilder freuen.