Appelhülsen



Alles zum Ort "Appelhülsen"


  • Serie: Was macht eigentlich Dr. Gerd Weßelmann?

    Mo., 01.03.2021

    Abenteuerlustig auch im Alter

    Dr. Gerd Weßelmann heute im Ruhestand. An seine Appelhülsener Zeit hat der Sendener noch viele Erinnerungen.

    22 Jahre lang praktizierte Dr. Gerd Weßelmann als Hausarzt in Appelhülsen. Doch nach seiner Zeit in den Baumbergen wollte der Mediziner seinen Arztkittel noch nicht an den Nagel hängen. Und da er unternehmungslustig ist, zog es ihn und seine Frau nach England.

  • Grüne schlagen Kürzungen bei Feuerwehrhäusern vor

    Mi., 24.02.2021

    „Können wir uns nicht leisten“

    Zum geplanten Feuerwehrgerätehaus in Appelhülsen gab es bereits einen Architektenwettbewerb. Dem Entwurf des Büros Brechwagner Architekten aus Stuttgart (hier das Modell) wurde vom Preisgericht der erste Preis zuerkannt.

    Das dürfte für Zündstoff sorgen: Die Grünen schlagen einige Kürzungen oder Verschiebungen von geplanten Maßnahmen vor, um die Neuverschuldung zu reduzieren. Unter anderem betreffen diese die Feuerwehrgerätehäuser.

  • Investition ins Netz

    Mo., 22.02.2021

    40 Meter hoher Mobilfunkmast

    In alle Richtungen senden beziehungsweise aus allen Richtungen empfangen die Antennen des bereits vorhandenen Mobilfunkmastes nahe des Autohauses an der Weseler Straße in Appelhülsen die Signale.

    Das Mobilfunknetz für den Raum Appelhülsen-Nottuln soll besser werden. Dafür entsteht am Rande von Appelhülsen ein neuer, 40 Meter hoher Mobilfunkmast.

  • Kolping-Karnevalsprinzenpaar-Lauf

    Do., 18.02.2021

    60 Appelhülsener laufen 770 Kilometer

    Auf der Suche nach den Prinzenpaaren: Viele Appelhülsener waren unterwegs, um das Rätsel zu lösen.

    Viel Lob haben die Organisatoren Manfred Feldmann und Tobias Helms vom Sportverein Arminia Appelhülsen für ihr Aktion „Kolping-Karnevalsprinzenpaar-Lauf“ bekommen. Witzig war zudem, dass sogar Prinzen und Prinzessinnen auf der Suche „nach sich selbst“ entdeckt wurden.

  • Närrischer Disput

    Di., 16.02.2021

    „Helau!“ aus der Mutantensippe

    Rückblick auf 2020: Der damalige stellvertretende Bürgermeister Karl Hauk-Zumbülte gratuliert im Namen der Gemeinde dem Appelhülsener Prinzenpaar Nicole und Stefan Roderig.

    Verbindliche Corona-Schnelltests für Appelhülsener, die nach Nottuln einreisen wollen – was haben sich die Nottulner Karnevalisten dabei nur gedacht. Nun gibt es eine Appelhülsener Antwort – vom Kolpingprinzenpaar Nicole und Stefan Roderig.

  • Katholische Kindergärten

    Di., 16.02.2021

    „Eine spürbare Verbesserung“

    Mark Wortmann aus Nottuln, Fachmann für Elektroinstallation, E-Mobilität, VoIP-Telefonie, WLAN und DECT-Multizellen, informierte die Leitungen der sechs katholischen Kindergärten in der Gemeinde Nottuln über die Handhabung der neuen Telefonanlage. Im Bild (v.l.): Petra Breuckmann (St.-Josef-Kindergarten), Andrea Peper-Kewitz (St.-Bonifatius-Kindergarten), Beate Bunge (Marienkindergarten Darup), Marion Averesch (Liebfrauenkindergarten), Christine Hullerum (Familienzentrum St.-Gerburgis-Kindergarten) und Leandra Gesterkamp (Marienkindergarten Appelhülsen).

    Die Kirchengemeinde St. Martin investiert in die technische Ausstattung ihrer Kindergärten. Alle bekommen eine neue Telefonanlage. Und die bietet mehrere Möglichkeiten.

  • Digitalisierungsprojekte

    Fr., 12.02.2021

    „Wir befinden uns auf einem guten Weg”

    Das Rupert-Neudeck-Gymnasium soll ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Anfang des nächsten Schuljahres soll dieses Ziel erreicht sein.

    Digitalisierung ist eines der großen Themen dieser Zeit. Die Gemeinde Nottuln treibt sie in verschiedenen Projekten voran.

  • An alle karnevalsverrückten Appelhülsener

    Fr., 12.02.2021

    Grüße vom Prinzenpaar

    Das immer noch amtierende Prinzenpaar von Appelhülsen: Nicole I. und Stefan III..

    Karneval kann nicht in der gewohnten Form stattfinden. In Appelhülsen gibt es aber eine sehenswerte Variante.

  • Pandemie zwingt zu alternativen Feier-Formen

    Fr., 12.02.2021

    Corona-Not macht Narren erfinderisch

    Stell dir vor, es ist Karneval, und keiner darf hin: Die Narren aus Rheine-Gellendorf übertrugen ihr närrisches Programm im Internet.

    Durch schrabbelige Computerboxen klingt der Narrhalla-Marsch nur halb so mitreißend, aber es nutzt ja nichts: Auch ein Jahr nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind ausgelassene Karnevalsfeiern verboten. Doch statt die fünfte Jahreszeit einfach zu übergehen, haben viele Jecken Wege gefunden, um der Pandemie zu trotzen.

  • Reiten: RV Appelhülsen

    Fr., 12.02.2021

    Coralie Zumbansen ist eine unheimlich schnelle Amazone

    Coralie Zumbansen

    Stillsitzen ist nicht ihr Ding. Den ganzen Tag die Füße hochlegen und auf der Couch verbringen? Das findet Coralie Zumbansen furchtbar. Die Elfjährige ist nämlich am liebsten in Bewegung. Dabei kann sie nicht nur schnell rennen, sondern auch ziemlich gut reiten. Das wird sie bald auch in Appelhülsen zeigen, denn sie schloss sich jetzt dem Reitverein an.